1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pokémon Go: Pikachu versus Bundeswehr

Ah, und ohne Pokemon Go

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ah, und ohne Pokemon Go

    Autor: LennStar 27.07.16 - 19:27

    können die Spione nicht "in unmittelbarer Nähe zu militärischen Liegenschaften" filmen oder fotografieren??

  2. Re: Ah, und ohne Pokemon Go

    Autor: Mingfu 27.07.16 - 20:41

    Man hat halt keine ganz so gute und naive Legende, warum man die ganze Zeit mit gezücktem Smartphone mit günstiger Fotohaltung durch die Gegend läuft.

    Grundsätzlich halte ich das Fotografierverbot allerdings für lächerlich. Spionagesatelliten sind inzwischen leistungfähig genug, jederzeit brauchbare Bilder zu liefern. Mit Drohnen kann man zudem ebenfalls unauffällig aus einiger Entfernung hoch genug aufsteigen um entsprechende Bilder anzufertigen. Eventuell kann man sogar einen Überflug wagen, ohne dass realistische Chancen bestehen, das zu verhindern oder überhaupt zu bemerken.

    Ein Fotografierverbot hilft zur Spionageabwehr also nicht mehr, kann demzufolge entsorgt werden.

  3. Re: Ah, und ohne Pokemon Go

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.16 - 23:19

    LennStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > können die Spione nicht "in unmittelbarer Nähe zu militärischen
    > Liegenschaften" filmen oder fotografieren??

    Im allgemeinen hat sich nichts in der nähe von militärischen Einrichtungen rumzutreiben. Schon zweimal nicht mit Kameras. Im übrigen wer sich zugang zu solchen anlagen verschafft sollte anschließend nicht rumheulen wenn er mindestens ein knalltrauma erleidet. Personen die sich ggf. nicht ausweisen können UND dann auch noch clevererweise wegrennen wollen wenn sie dazu aufgefordert werden stehen zu bleiben haben keine all zu guten chancen unbeschadet da raus zu kommen. Und das ist auch richtig so. Son zaun und schilder der BW stehen da ja nicht aus langeweile.

  4. Re: Ah, und ohne Pokemon Go

    Autor: benno93 28.07.16 - 07:53

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LennStar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > können die Spione nicht "in unmittelbarer Nähe zu militärischen
    > > Liegenschaften" filmen oder fotografieren??
    >
    > Im allgemeinen hat sich nichts in der nähe von militärischen Einrichtungen
    > rumzutreiben. Schon zweimal nicht mit Kameras. Im übrigen wer sich zugang
    > zu solchen anlagen verschafft sollte anschließend nicht rumheulen wenn er
    > mindestens ein knalltrauma erleidet. Personen die sich ggf. nicht ausweisen
    > können UND dann auch noch clevererweise wegrennen wollen wenn sie dazu
    > aufgefordert werden stehen zu bleiben haben keine all zu guten chancen
    > unbeschadet da raus zu kommen. Und das ist auch richtig so. Son zaun und
    > schilder der BW stehen da ja nicht aus langeweile.

    Genau das. Was ich noch hinzufügen kann ist der Verweis auf das UZwGBw und dort der §15.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Neu-Isenburg
  2. RSG Group GmbH, Berlin
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  4. KLINGELNBERG GmbH, Hückeswagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de