1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pokémon Go: Pikachu versus Bundeswehr

Zu meiner Zeit...

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu meiner Zeit...

    Autor: onkel_joerg 27.07.16 - 17:11

    ... Waren es Pilz-Sammler.
    Es ist also kein neues und schon gar kein Pokemon-Problem

    LG O.J.

    ----------------------------------------------------------
    Gold geht unverdaut durch derbste Mägen
    ----------------------------------------------------------

  2. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: freddypad 27.07.16 - 18:06

    onkel_joerg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Waren es Pilz-Sammler.
    > Es ist also kein neues und schon gar kein Pokemon-Problem


    Nur dass die Pilzsammler einer produktiven und sinnvollen Tätigkeit nachgehen, eben dem Sammeln von leckeren Pilzen z.B. für das Abendessen, während die Pokemon-Süchtigen einfach nur einer sehr sinnfreien Tätigkeit nachgehen und dabei oftmals obendrein sich selbst oder andere gefährden weil sie die Realität vollkommen ausblenden. Dieses Ausblenden der Realität wird aber eben zu einem echten Problem, wenn dies beim Umherlaufen in der Öffentlichkeit stattfindet.
    Ich selber finde den aktuellen Hype um dieses Pokemon Go jedenfalls einerseits faszinierend, aber eben auch mindestens genau so abstoßend.

  3. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: iamweazel 27.07.16 - 18:31

    freddypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur dass die Pilzsammler einer produktiven und sinnvollen Tätigkeit
    > nachgehen, eben dem Sammeln von leckeren Pilzen z.B. für das Abendessen,

    Gib doch bitte eine Liste der deiner Ansicht nach "produktiven und sinnvollen Tätigkeit"en heraus, damit sich die Bevölkerung danach richten kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.16 18:32 durch iamweazel.

  4. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: quineloe 27.07.16 - 19:21

    Freddypad, hast du dir Pokemon GO überhaupt schon selber angeschaut? Überhaupt schon mal gesehen, wie es gespielt wird?

    Oder flamest du aus dem Keller, den du seit 3 Tagen nicht verlassen hast :)

  5. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: Emulex 27.07.16 - 19:59

    freddypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > onkel_joerg schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... Waren es Pilz-Sammler.
    > > Es ist also kein neues und schon gar kein Pokemon-Problem
    >
    > Nur dass die Pilzsammler einer produktiven und sinnvollen Tätigkeit
    > nachgehen, eben dem Sammeln von leckeren Pilzen z.B. für das Abendessen,
    > während die Pokemon-Süchtigen einfach nur einer sehr sinnfreien Tätigkeit
    > nachgehen und dabei oftmals obendrein sich selbst oder andere gefährden
    > weil sie die Realität vollkommen ausblenden. Dieses Ausblenden der Realität
    > wird aber eben zu einem echten Problem, wenn dies beim Umherlaufen in der
    > Öffentlichkeit stattfindet.
    > Ich selber finde den aktuellen Hype um dieses Pokemon Go jedenfalls
    > einerseits faszinierend, aber eben auch mindestens genau so abstoßend.

    Bin mir ziemlich sicher, dass Pilzsammler schon mehr Todesfälle verursacht haben, als Pokemon-Spieler ;)

  6. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: FreiGeistler 27.07.16 - 20:57

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freddypad, hast du dir Pokemon GO überhaupt schon selber angeschaut?
    > Überhaupt schon mal gesehen, wie es gespielt wird?
    >
    > Oder flamest du aus dem Keller, den du seit 3 Tagen nicht verlassen hast :)

    Sollte ja nicht wirklich einen Unterschied machen...

    Aber um dich mal zu übersetzen:
    "Ich fühle mir durch seine Sicht meines Lieblingsspiels auf die Füsse getreten, darum muss es doch so sein, dass er das Spiel gar nicht kennt."
    Liege ich richtig?

  7. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: quineloe 27.07.16 - 21:04

    Nein. Aber versuch es gerne nochmal.

  8. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: unbuntu 27.07.16 - 21:36

    iamweazel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gib doch bitte eine Liste der deiner Ansicht nach "produktiven und
    > sinnvollen Tätigkeit"en heraus, damit sich die Bevölkerung danach richten
    > kann.

    Pilze sammeln ist jedenfalls produktiver und sinnvoller als mit nem Smartphone rumzulaufen und an manchen Stellen auf ok zu drücken.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  9. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.16 - 21:55

    Und Pokemon Go spielen ist produktiver und sinnvoller als auf einer IT News Seite Kommentare zu schreiben. Was jetzt?

  10. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.16 - 23:09

    iamweazel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > freddypad schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur dass die Pilzsammler einer produktiven und sinnvollen Tätigkeit
    > > nachgehen, eben dem Sammeln von leckeren Pilzen z.B. für das Abendessen,
    >
    > Gib doch bitte eine Liste der deiner Ansicht nach "produktiven und
    > sinnvollen Tätigkeit"en heraus, damit sich die Bevölkerung danach richten
    > kann.

    Für produktiv und sinnvoll gibt es seit jeher ganz klare Definitionen. Da bedarf es keiner liste oder dergleichen.

    Produktiv ist das spiel für die Spieler schonmal nicht. Und sinnvoll...naja abgesehen von der körperlichen bewegung eher auch nix.

    Spiele müssen aber auch nicht sinnvoll sein. Allerdings sollten Spieler darauf achten vor allem nicht andere zu gefährden. Und genau das tun sie offenbar immer wieder.
    Wer auf Gleisen oder militärischen Übungsplätzen spielt sorgt zwar für natürliche Selektion schadet aber auch hier ggf. Anderen menschen.

  11. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: MK899 27.07.16 - 23:11

    Zuerst wurde den Leuten immer vorgeworfen, dass Sie nur vorm PC hocken und jetzt ist es auch wieder falsch. Nur weil die Leute ein Spiel spielen und such nicht mit der Natur beschäftigen. Andere liegen im Gras und Sonnen sich oder gehen wandern... Beides ist nichts für mich, also warum sollte ich in der Wohnung sitzen? (Bisher Spiel ich noch kein Go... War mir zu warm^^)

    Ein Spiel soll ja vor allem auch noch Spaß machen und solange dies erfüllt ist, sehe ich hier doch kein Problem.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.16 23:13 durch MK899.

  12. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.16 - 23:23

    Das Problem entsteht dann wenn das spiel an orten gespielt wird wo schlicht und ergreifend keiner irgendwas zu spielen hat. Wie z.b. Straßenkreuzungen, autobahnen, gleise, baustellen, militärische Einrichtungen, privatgelände...u.s.w.

    Auch im wald hast du übrigens nicht einfach querfeldein zu trampeln.

  13. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: Mingfu 27.07.16 - 23:29

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch im wald hast du übrigens nicht einfach querfeldein zu trampeln.

    Oh, ein Law-and-Order-Vertreter, der nur leider das Gesetz nicht kennt. Fußgänger können im Wald sehr wohl querfeldein gehen, wenn es sich nicht gerade um ein Schutzgebiet oder sonstiges abgesperrtes Gebiet handelt bzw. erhöhte Waldbrandgefahr besteht. Nachzulesen im Landeswaldgesetz des jeweiligen Bundeslandes.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.16 23:30 durch Mingfu.

  14. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: MK899 27.07.16 - 23:30

    Das Problem existiert aber schon viel länger. Ich habe schon lange vor Pokémon Go Leute und Ihre Smartphones umgerannt. Der letzte wollte es sogar wissen, aber meine Haftpflicht hat ihn dann abgewehrt.


    >>>Auch im wald hast du übrigens nicht einfach querfeldein zu trampeln.


    Okay. Man sollte nicht, aber wo steht, dass ich es nicht darf? Mal von den ganzen Privatwäldern abgesehen, bei welchen man theoretisch gar nichts zu suchen hat.

  15. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: Mingfu 27.07.16 - 23:33

    MK899 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay. Man sollte nicht, aber wo steht, dass ich es nicht darf? Mal von den
    > ganzen Privatwäldern abgesehen, bei welchen man theoretisch gar nichts zu
    > suchen hat.

    Auch Privatwald ist grundsätzlich öffentlich, sofern er nicht abgesperrt ist. Der Waldbesitzer hat das Betreten durch die Allgemeinheit zu dulden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.16 23:34 durch Mingfu.

  16. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: ecv 27.07.16 - 23:34

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iamweazel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gib doch bitte eine Liste der deiner Ansicht nach "produktiven und
    > > sinnvollen Tätigkeit"en heraus, damit sich die Bevölkerung danach
    > richten
    > > kann.
    >
    > Pilze sammeln ist jedenfalls produktiver und sinnvoller als mit nem
    > Smartphone rumzulaufen und an manchen Stellen auf ok zu drücken.

    Immerhin läuft man rum. Das kann unserer Bevölkerung sicher nicht schaden. Die Bundeswehr sollte allerdings ihre Übungen besser absichern, vor allem wenn mir scharfer munition hantiert wird :-)

  17. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: MK899 27.07.16 - 23:37

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch im wald hast du übrigens nicht einfach querfeldein zu trampeln.
    >
    > Oh, ein Law-and-Order-Vertreter, der nur leider das Gesetz nicht kennt.
    > Fußgänger können im Wald sehr wohl querfeldein gehen, wenn es sich nicht
    > gerade um ein Schutzgebiet oder sonstiges abgesperrtes Gebiet handelt bzw.
    > erhöhte Waldbrandgefahr besteht. Nachzulesen im Landeswaldgesetz des
    > jeweiligen Bundeslandes.


    Gut - jetzt müsste man wissen, was mit "querfeldein" genau gemeint ist. Also Wiesen und vom Weg abseits gelegende Stücke dürfen durchaus untersagt werden. Vor allem zur Brunfts-und Brutzeit.

  18. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: Mingfu 27.07.16 - 23:42

    Untersagt werden kann alles in begründeten Fällen. Aber standardmäßig heißt das, dass man sich (wenn nichts untersagt ist oder ein entsprechender Spezialfall wie Schonungen, Naturschutzgebiete o. ä. vorliegt) als Fußgänger im Wald auch abseits der Wege bewegen kann, beispielsweise um Pilze oder Beeren zu suchen.

  19. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.16 - 23:45

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch im wald hast du übrigens nicht einfach querfeldein zu trampeln.
    >
    > Oh, ein Law-and-Order-Vertreter, der nur leider das Gesetz nicht kennt.
    > Fußgänger können im Wald sehr wohl querfeldein gehen, wenn es sich nicht
    > gerade um ein Schutzgebiet oder sonstiges abgesperrtes Gebiet handelt bzw.
    > erhöhte Waldbrandgefahr besteht. Nachzulesen im Landeswaldgesetz des
    > jeweiligen Bundeslandes.

    Lies dir das Gesetz nochmal genau durch. Dann weißt du wie man sich im wald zu verhalten hat, was okay ist und was nicht.
    Du bist dort Gast und hast dich entsprechend aufzuführen.

  20. Re: Zu meiner Zeit...

    Autor: MK899 27.07.16 - 23:49

    Ich glaube wir drehen uns jetzt im Kreis. Mir ging es eigentlich nur darum, dass ich nicht die herablassende Art verstehe, nur weil man damit nichts anfangen kann. Andere machen Sonnenbaden (schon beim Schreiben schüttelt es mich... Zum.Badem brauch ich Wasser) ... Da fehlt auch der "Nutzen", aber der Spaß sei gegönnt



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.16 23:54 durch MK899.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, Ingolstadt
  2. ACS PharmaProtect GmbH über RAVEN51 AG, Berlin
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,48€
  2. (-47%) 21,00€
  3. (-87%) 2,50€
  4. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher
  2. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  3. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf