1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pokémon: Nach Sonne und Mond kommt…

"Optisch fällt vor allem die aufwendigere Grafikengine auf"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Optisch fällt vor allem die aufwendigere Grafikengine auf"

    Autor: TarikVaineTree 01.03.19 - 13:40

    Ich bin wirklich keine Grafikhure, aber mich hat das irgendwie enttäuscht.
    Das ist immer noch die alte (3)DS-Engine, mit der sie es sich schon bei Let's Go Evoli/Pikachu leicht gemacht haben, auch wenn ich es da noch okay fand.
    Fürs erste richtige Pokémon Core RPG für eine HD-Konsole habe ich mir aber so lange nach Breath of the Wild und Mario Odyssey, die beide BEDEUTEND besser aussehen, irgendwie mehr erwartet.
    Die Spielwelt sieht teilweise nach Wii-Niveau aus.
    Den Traum von einer echten 3D-Welt a la Zelda/BotW, wo man mit echter Schulterkamera rumläuft und so wilde Pokémon entdeckt, habe ich ja längst aufgegeben - sie bleiben halt bei ihrer isoterischen Welt und ja, es gibt Schlimmeres - aber grafisch hätte da wirklich etwas mehr kommen können, oder bin ich wirklich das einzige, der das so sieht? Auch die Charaktermodelle ... hat mich bei der vergangenen Direct schon bei Fire Emblem enttäuscht (die sahen genauso cellshadig aus).

    Wer mir nicht glaubt: Man braucht nur die 3DS-Engine im Emulator betrachten, der höhere Auflösungen als der 3DS selbst zulässt und sieht, dass die das wirklich kaum weiter entwickelt haben:
    https://www.youtube.com/watch?v=M5CFKKrSt24

    Ja, die Welt ist etwas detaillierter, in der Mine etwa hängen ein paar Laternen/Lichter rum und so ... das sieht auch alles ganz putzig aus, aber irgendwie bleibt doch ein leicht fader Beigeschmack. Vermutlich hatten sie aber auch einfach zu wenig Entwicklungszeit. Dass GAME FREAK anfangs nicht an den Erfolg der Switch glaubte, ist ja kein Geheimnis.

  2. Re: "Optisch fällt vor allem die aufwendigere Grafikengine auf"

    Autor: XYoukaiX 01.03.19 - 13:52

    joa hätte besser sein können aber naja ... wenn die zu viel auf einmal ändern hätten auch wieder ganz viele gejammert.

    Cool wäre es aber auf jeden fall gewesen wenn das von der Grafik so wie Zelda oder Mario gewesen wäre, oder auch gern so wie Falllout große offene Welt mit realistischer grafik und dann aber trotzdem überall die NPCs die die Story vermitteln und blockaden die man nur mit bestimmten VMs überwinden kann usw.

  3. Re: "Optisch fällt vor allem die aufwendigere Grafikengine auf"

    Autor: Dwalinn 01.03.19 - 15:40

    +1

    jahrelang dachte ich die schlichte Grafik reicht mir nur die kannten müssten weicher sein.

    Nach zelda ist das aber doch etwas ernüchternd... ich denke mal die wollen sich einfach Luft nach oben für das nächste pokemon game lassen, mich wundert es ja schon fast das die beiden Versionen nicht zusätzlich für den 3ds kommen

  4. Re: "Optisch fällt vor allem die aufwendigere Grafikengine auf"

    Autor: Sterling_Archer 01.03.19 - 15:53

    Naja, bedenkt mal bitte das die 3ds engine und die modelle damals explizit für die zukunft gebastelt worden sind.
    man hat sogar die ruckler auf dem 3ds hingenommen (wann auch immer etwas mit den flügeln flattert wirds z.b. sehr deutlich) nur um diesen aufwand nicht zweimal durchmachen zu müssen.

    Da hätte es mich echt gewundert, wenn sie das jetzt über den haufen geworfen hätten.

  5. Re: "Optisch fällt vor allem die aufwendigere Grafikengine auf"

    Autor: TarikVaineTree 01.03.19 - 16:33

    Sterling_Archer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, bedenkt mal bitte das die 3ds engine und die modelle damals explizit
    > für die zukunft gebastelt worden sind.
    > man hat sogar die ruckler auf dem 3ds hingenommen (wann auch immer etwas
    > mit den flügeln flattert wirds z.b. sehr deutlich) nur um diesen aufwand
    > nicht zweimal durchmachen zu müssen.
    >
    > Da hätte es mich echt gewundert, wenn sie das jetzt über den haufen
    > geworfen hätten.


    Ist das nicht ein etwas merkwürdiges Argument?
    Wenn das Spiel erscheint, werden Breath of the Wild, Mario Kart 8 Deluxe, ARMS, Splatoon und Mario Odyssey alle gute 2 Jahre auf dem Buckel haben und sehen allesamt sehr viel besser aus.
    Ich will ja gar nicht so kleinlich klingen, aber gerade die Spielfiguren der Protagonisten und NPCs schreien wirklich so laut 3DS ... ein paar mehr Polygone + Licht/Schatten + bessere Texturen hätten da wirklich nicht geschadet. Pokken DX zeigt doch, wie toll Pokémon auf der Switch aussehen können.

  6. Re: "Optisch fällt vor allem die aufwendigere Grafikengine auf"

    Autor: Schwätzer 01.03.19 - 22:52

    Oh ja! Wenns beim 2 vs 2 dann auch noch geregnet hat, war das ja fast die reinste Diashow^^

  7. Re: "Optisch fällt vor allem die aufwendigere Grafikengine auf"

    Autor: Kakiss 03.03.19 - 19:52

    Ja, Gamefreak lässt immer etwas Zeit vergehen mit der Grafik.
    Aber auf dem 3DS sieht die wirklich toll aus, dass sie von dort stammt, muss ja auch nichts negatives sein.
    Resident Evil Revelations und Street Fighter IV 3D sehen "trotz" ihrer mobilen Engine von Capcom echt gut aus.

    Ich denke die bekommen es nicht so recht hin, sie an HD ansehlich anzupassen.
    Wenn ich mir die (Ultra) Sonne/Mond ansehe, dann wirken viele Texturen und Grafiken eher nach gezeichnet und gemalt, während im Trailer von den neuen Titel vieles eine Art, hmm wie soll ich nennen, eine Art leichten Plastikglanz inne hat.
    Das bedarf dann einen anderen Umganz mit Texturen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  2. MVTec Software GmbH, München
  3. HALFEN GmbH, Langenfeld
  4. finanzen.de, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12