1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pokémon und Mario: Nintendo nimmt 562…

Ohje...

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohje...

    Autor: RayBlackX 06.09.16 - 14:57

    Je mehr ich über Nintendo lese, was diese Thematik angeht, desto mehr denke ich mir diese Leute machen sich keine Freunde. Ich finds echt Schade. Klar, ist es Teils von denen, jedoch kommt ja nicht von den selbst...

  2. Re: Ohje...

    Autor: User_x 06.09.16 - 15:36

    die haben halt keine Ahnung wie man Sympathien weckt und Menschen bewegt. Das recht sich halt irgendwann...

    "Tolles Game" - ach was von Nintendo? ...behalte den Dreck! (Als ich die Eula für PieksenGO gelesen habe, lehnte ich dankend ab...)

  3. Re: Ohje...

    Autor: Hotohori 06.09.16 - 20:13

    RayBlackX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Je mehr ich über Nintendo lese, was diese Thematik angeht, desto mehr denke
    > ich mir diese Leute machen sich keine Freunde. Ich finds echt Schade. Klar,
    > ist es Teils von denen, jedoch kommt ja nicht von den selbst...

    Nur bei Leuten, die eine seltsame Logik haben. Jeder Andere weiß das diese Fanprojekte niemals nach einer Erlaubnis gefragt haben und man sich daher auch nicht wundern muss, wenn dann der Rechteinhaber kommt und das Fanprojekt dicht macht.

    Echt traurig das man das Fehlverhalten der Fanprojekte nun Nintendo negativ anrechnet. Diese haben vorher zu fragen und nicht erst wenn Nintendo ankommt und es dicht machen will.

  4. Re: Ohje...

    Autor: Graveangel 06.09.16 - 21:33

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RayBlackX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Je mehr ich über Nintendo lese, was diese Thematik angeht, desto mehr
    > denke
    > > ich mir diese Leute machen sich keine Freunde. Ich finds echt Schade.
    > Klar,
    > > ist es Teils von denen, jedoch kommt ja nicht von den selbst...
    >
    > Nur bei Leuten, die eine seltsame Logik haben. Jeder Andere weiß das diese
    > Fanprojekte niemals nach einer Erlaubnis gefragt haben und man sich daher
    > auch nicht wundern muss, wenn dann der Rechteinhaber kommt und das
    > Fanprojekt dicht macht.
    >
    > Echt traurig das man das Fehlverhalten der Fanprojekte nun Nintendo negativ
    > anrechnet. Diese haben vorher zu fragen und nicht erst wenn Nintendo
    > ankommt und es dicht machen will.


    Es ist unsympathisch, nicht falsch.
    Niemand wirft Nintendo vor, irgendetwas illegales zu tun, man wirft Ihnen vor, die Fans zu verschrecken und unsympathisch zu sein.

    Ich kann das nachvollziehen. Fans haben schon immer so Projekte gepflegt und den meisten Firmen macht es nichts aus. Es ist Werbung, es ist ein Kompliment und es ist (denke ich) finanziell nicht schädlich.
    Im Endeffekt spricht nichts dafür, gegen so etwas vor zu gehen, außer "meins, hau ab".

    Fanfeindliches verhalten steht bei mir auf einer ähnlichen Stufe wie "haha, du musst origin installieren um das zu spielen!" oder Battlefield 42

  5. Re: Ohje...

    Autor: User_x 06.09.16 - 23:10

    nintendo erschafft in erster linie eine geschichte.

    urheber einerseits, andererseits haben nintendo und andere "contentanbieter" auch eine kulturelle bedeutung, nur dass vergessen diese unternehmungen immer sehr gerne.

    nimmt man sich die bibel, war diese grundsätzlich nur ein zweckmittel. doch ateist oder fremdgläubig, die werte stecken in unserer erziehung und damit in uns, deswegen gibt es ja konflikte mit anderen...

    wer weiß... pokemon arenas sind evtl. in 300 jahren die neuen kirchen, wenn glaube mit tatsachen verschwimmt und halt viele kreative ergänzen, umbauen, verändern...

    was wir sonst aktuell haben ist stillstand, wie 1000mal ein rad erfinden, aber nie schaffen, dwn gummi drauf zu montieren.

  6. Re: Ohje...

    Autor: Anonymer Nutzer 07.09.16 - 09:11

    Graveangel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > RayBlackX schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Je mehr ich über Nintendo lese, was diese Thematik angeht, desto mehr
    > > denke
    > > > ich mir diese Leute machen sich keine Freunde. Ich finds echt Schade.
    > > Klar,
    > > > ist es Teils von denen, jedoch kommt ja nicht von den selbst...
    > >
    > > Nur bei Leuten, die eine seltsame Logik haben. Jeder Andere weiß das
    > diese
    > > Fanprojekte niemals nach einer Erlaubnis gefragt haben und man sich
    > daher
    > > auch nicht wundern muss, wenn dann der Rechteinhaber kommt und das
    > > Fanprojekt dicht macht.
    > >
    > > Echt traurig das man das Fehlverhalten der Fanprojekte nun Nintendo
    > negativ
    > > anrechnet. Diese haben vorher zu fragen und nicht erst wenn Nintendo
    > > ankommt und es dicht machen will.
    >
    > Es ist unsympathisch, nicht falsch.
    > Niemand wirft Nintendo vor, irgendetwas illegales zu tun, man wirft Ihnen
    > vor, die Fans zu verschrecken und unsympathisch zu sein.
    >
    > Ich kann das nachvollziehen. Fans haben schon immer so Projekte gepflegt
    > und den meisten Firmen macht es nichts aus. Es ist Werbung, es ist ein
    > Kompliment und es ist (denke ich) finanziell nicht schädlich.
    > Im Endeffekt spricht nichts dafür, gegen so etwas vor zu gehen, außer
    > "meins, hau ab".
    >
    > Fanfeindliches verhalten steht bei mir auf einer ähnlichen Stufe wie "haha,
    > du musst origin installieren um das zu spielen!" oder Battlefield 42

    Ich denke der Ansatz ist ein anderer, Nintendos Marken werden nunmal sehr gerne kopiert oder auch für Fanprojekte "missbraucht", weil sie eben so gut sind.
    Ähnliches passiert bei anderen Marken bei weitem nicht in dem Umfang, und werden im Übrigen auch eingestampft solange nicht um Erlaubnis gefragt worden ist.

    Mit Nintendos Marken lassen sich nunmal viele Leute begeistern, und da ist es Nintendos gutes Recht (sowohl rechtlich als auch moralisch) gegen unerlaubte Kopien vorzugehen.

    Denkt doch mal andersrum, bei welchem Konzern der Spieleindustrie steht der Spieler im Mittelpunkt und nicht die Gewinnoptimierung? Da wird es außer Nintendo keinen geben.
    Und deshalb müssen sie schauen, dass sie ihren Trumpf (die Marken) mit allen Mitteln verteidigen, sonst verliert das Unternehmen an Boden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.09.16 09:13 durch interpretor.

  7. Re: Ohje...

    Autor: Hotohori 07.09.16 - 14:00

    Graveangel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > RayBlackX schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Je mehr ich über Nintendo lese, was diese Thematik angeht, desto mehr
    > > denke
    > > > ich mir diese Leute machen sich keine Freunde. Ich finds echt Schade.
    > > Klar,
    > > > ist es Teils von denen, jedoch kommt ja nicht von den selbst...
    > >
    > > Nur bei Leuten, die eine seltsame Logik haben. Jeder Andere weiß das
    > diese
    > > Fanprojekte niemals nach einer Erlaubnis gefragt haben und man sich
    > daher
    > > auch nicht wundern muss, wenn dann der Rechteinhaber kommt und das
    > > Fanprojekt dicht macht.
    > >
    > > Echt traurig das man das Fehlverhalten der Fanprojekte nun Nintendo
    > negativ
    > > anrechnet. Diese haben vorher zu fragen und nicht erst wenn Nintendo
    > > ankommt und es dicht machen will.
    >
    > Es ist unsympathisch, nicht falsch.
    > Niemand wirft Nintendo vor, irgendetwas illegales zu tun, man wirft Ihnen
    > vor, die Fans zu verschrecken und unsympathisch zu sein.
    >
    > Ich kann das nachvollziehen. Fans haben schon immer so Projekte gepflegt
    > und den meisten Firmen macht es nichts aus. Es ist Werbung, es ist ein
    > Kompliment und es ist (denke ich) finanziell nicht schädlich.
    > Im Endeffekt spricht nichts dafür, gegen so etwas vor zu gehen, außer
    > "meins, hau ab".
    >
    > Fanfeindliches verhalten steht bei mir auf einer ähnlichen Stufe wie "haha,
    > du musst origin installieren um das zu spielen!" oder Battlefield 42

    Ich sehe daran nichts unsympathisches, schon weil Nintendo nur auf Fehler Anderer reagiert kann ich das ihnen negativ anrechnen. Nintendo ist keine Wohlfahrt, Nintendo ist ein Unternehmen das Geld mit Spielen machen will und das können sie primär weil sie starke Marken haben. Schon darum können sie nicht einen auf "ihr habt zwar nicht um Erlaubnis gefragt, aber macht ruhig weiter" machen.

    Unsympathisch finde ich hingegen die Fans, die nicht um Erlaubnis fragen und sich einbilden sie müssten es auch nicht.

  8. Re: Ohje...

    Autor: User_x 07.09.16 - 23:25

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsympathisch finde ich hingegen die Fans, die nicht um Erlaubnis fragen
    > und sich einbilden sie müssten es auch nicht.

    hast du überhaupt um erlaubnis gefragt, hier zu posten??? ...unschönes spiegelbild, was?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. NEW AG, Mönchengladbach
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 7,99€
  3. 28,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de