1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Portal 2: Komplette und kostenpflichtige…

Die empörten Nerds,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die empörten Nerds,

    Autor: Driss 29.07.14 - 12:41

    sind wohl einfach nur ein Haufen geiziger Hater.

  2. Re: Die empörten Nerds,

    Autor: The_Soap92 29.07.14 - 14:10

    Verstehe auch nicht, warum man für ne Mod die viel macht und en scheiss Aufwand war, kein Geld hinblättern kann. Sie wollen ja auch später für ihre Arbeit bezahlt werden, oder etwa nicht?

  3. Re: Die empörten Nerds,

    Autor: blaub4r 29.07.14 - 15:01

    Einfache Erklärung : bisherige Mode waren zu 99% kostenlos.
    Bei den portal/hl Mods gibt es dieses abzocker Modell
    vvon ea noch nicht ;)

    Deshalb der schock

  4. Re: Die empörten Nerds,

    Autor: wmayer 29.07.14 - 15:14

    Aber gerade bei HL gibt's doch schon lange Garry's Mod, welche kostenpflichtig ist.

    Edit:
    Oft sind Mods auch deswegen kostenlos, weil der Publisher des Originalspiels darauf besteht, dass es nur kostenlose Mods gibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.14 15:16 durch wmayer.

  5. Re: Die empörten Nerds,

    Autor: The_Soap92 29.07.14 - 15:34

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfache Erklärung : bisherige Mode waren zu 99% kostenlos.

    ja, 99%. Na und?

    > Bei den portal/hl Mods gibt es dieses abzocker Modell
    > vvon ea noch nicht ;)

    Was haben neu erstellte Mods mit EA zu tun? Die verkaufen DLC, direkt vom Entwickler. (ich hasse auch die meisten DLC, aber das hat NICHTS mit Mods zu tun)

  6. Re: Die empörten Nerds,

    Autor: elend0r 29.07.14 - 15:48

    Kauf dir die Mod und Spiel sie und dann sag mir ob sie das Geld wert war.

  7. Re: Die empörten Nerds,

    Autor: The_Soap92 29.07.14 - 17:13

    elend0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kauf dir die Mod und Spiel sie und dann sag mir ob sie das Geld wert war.

    Nochmal: Erstens subjektiv, und zweitens kein Grund zu meckern.
    Wenn ich ein Spiel kaufe und es scheisse ist, meckere ich darüber dass es scheisse ist, aber ich sag nicht: "Hey, Arschlöcher! Bringt das Spiel kostenlos raus, denn es ist scheisse! Wie könnt ihr es nur wagen, ein schlechtes Spiel zu machen und auch noch Geld zu verlangen???!!" Den letzten Satz denk ich mir vielleicht, aber das heisst nicht, dass andere das nicht gut finden dürfen. Und 7 ¤ sind nunmal nicht die Welt. Und wenn man sich nicht sicher ist, wartet man eben auf Tests oder so. Dann kann man immer noch sagen: Nein, für mich ist das nix. Und dann sein Leben weiterleben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen
  3. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39