1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pro Evolution Soccer 2011: Konamis…

Glaubt nicht den Konamis...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glaubt nicht den Konamis...

    Autor: Ex-PES-Fan 04.05.10 - 23:42

    PES 2010 für PC hatte einen Bug, wegen dem im Multiplayer-Modus Nutzer von AMD-Prozessoren nicht gegen Intel-Nutzer spielen konnten. Wer ein Spiel mit einem solchen Bug veröffentlicht, der zeigt damit doch, dass ihm Qualitätssicherung gleich ist und hat es sich bei mir auf Jahrzehnte verscherzt. Achja: Ein Patch wurde auch nicht zeitnah nachgeschoben, sondern erst viele Wochen (oder waren es sogar Monate?) später.

    Was die "Revolutionen" neuer Versionen betrifft, wurden von Konami schon seit Jahren ähnliche Versprechungen gemacht, die dann sich stets als heisse Luft entpuppt haben. Mit PES ging es zuletzt steil bergab, und ich glaube nicht mehr, dass das bestehende PES-Team noch die Kurve kriegt.

  2. Re: Glaubt nicht den Konamis...

    Autor: dampfhammer 05.05.10 - 08:06

    was soll das für ein bug gewesen sein? quelle?

  3. Re: Glaubt nicht den Konamis...

    Autor: husti 05.05.10 - 09:48

    ich glaub er meint supermariofußball aufer wii

  4. quelle

    Autor: flasherle 05.05.10 - 10:18

    http://www.pcgames.de/Pro-Evolution-Soccer-2010-PC-230798/News/PES-2010-Patch-102-unterbindet-Spiel-zwischen-AMD-und-Intel-Usern-699647/

  5. Re: Glaubt nicht den Konamis...

    Autor: Plexington Steel 05.05.10 - 11:29

    dampfhammer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was soll das für ein bug gewesen sein? quelle?

    ich konnte es auch nicht glaube, als ich die ersten dieser "gerüchte" in irgend welchen foren gelesen habe.
    woran es im genauen lag, konnte glaube niemand sagen. aber es war klar ersichtlich, dass man mit amd prozessor nicht ggn einen intel spielen konnte. meisten kam das spiel entweder gar nicht zu stande, und wenn doch kam man nicht mal bis zur ersten halbzeitpause.
    der multiplayermodus war (und ist) aber auch so total buggy. ein fehlerfreies spiel zu stande zu bekommen, war schon ein glücksgriff. das zieht sich aber durch die ganze pes-reihe ...

  6. Re: quelle

    Autor: Ex-PES-Fan 05.05.10 - 11:41

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.pcgames.de

    Danke für den Link. Konamis "Lösung", für AMD/Intel getrennte Spiele-Lobbies zu öffnen statt den eigentlichen Fehler umgehend zu beheben, hatte ich schon wieder verdrängt.

  7. Re: quelle

    Autor: hmm04958u3j45 05.05.10 - 13:17

    ich kann beim multiplayer nur für 09 (PC) reden, da ist nix buggy. das einzige was gestört hat waren die überlasteten server. was seit des erscheinen von 10 nicht mehr der fall ist weil das jetzt alle online zocken :D

  8. Re: Glaubt nicht den Konamis...

    Autor: serious business 05.05.10 - 17:40

    Plexington Steel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das zieht sich aber durch die ganze pes-reihe ...
    Spekulation oder gibts Quellen dafür?
    Oder treten die Fehler nur bei dir auf?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 16,99€
  2. 29,99€
  3. 19,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Vodafone-Chef: USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa
    Vodafone-Chef
    USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa

    Europa verschwendet mit der Sicherheitsdebatte um Huawei und 5G laut dem Vodafone-Chef kostbare Zeit. Das nützt am Ende nur den USA sowie China und behindert den Netzausbau in Europa.

  2. Überwachungspaket: Verfassungsgericht verbietet österreichischen Bundestrojaner
    Überwachungspaket
    Verfassungsgericht verbietet österreichischen Bundestrojaner

    Ermittler sollten in Österreich heimlich in eine Wohnung eindringen dürfen, um einen Bundestrojaner zu installieren. Diese Praxis sowie die Überwachung von Autofahrern wurden nun vor Gericht gestoppt.

  3. Square Enix: Megaprojekt Final Fantasy 7 Remake ist nicht PS4-exklusiv
    Square Enix
    Megaprojekt Final Fantasy 7 Remake ist nicht PS4-exklusiv

    Die Originalversion von Final Fantasy 7 erschien zuerst für Playstation und als Überraschung ein Jahr später auch für Windows-PC. Das könnte sich beim Remake wiederholen, das entgegen ersten Informationen nur ein Jahr lang PS4-exklusiv vermarktet wird.


  1. 17:13

  2. 16:57

  3. 16:45

  4. 16:29

  5. 16:11

  6. 15:54

  7. 15:32

  8. 14:53