Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Cars 2 Angespielt: Mit Vollgas…

Simulation

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Simulation

    Autor: schueppi 14.06.17 - 08:08

    Project Cars sollte sich mal mit BeamNG zusammentun... Das gäb was... ^^

    Gute Simulation mit guter Grafik und dazu ein gutes Schadensmodel *lechz*

  2. Re: Simulation + BeamNG

    Autor: Poison Nuke 14.06.17 - 08:42

    passiert bei BeamNG überhaupt noch was? Ist irgendwie so ruhig geworden.

  3. Re: Simulation + BeamNG

    Autor: Dwalinn 14.06.17 - 08:49

    Next Car Game: Wreckfest soll Q4/17 oder Q1/18 erscheinen. Habe es aber schon eine weile nicht mehr gezockt und weiß daher nicht wie die letzten Updates waren.

  4. Re: Simulation + BeamNG

    Autor: plastikschaufel 14.06.17 - 09:16

    Info aus Steam:

    Aktuell im 50% Sale
    48 reviews die letzten 30 Tage, 39% Positiv
    Spielerzahlen gleichbleibend, recht niedrig

  5. Re: Simulation + BeamNG

    Autor: schueppi 14.06.17 - 10:56

    Ich hab es auch schon ne Weile nicht mehr gezockt. Hab ein paar Autos und Strecken durchprobiert. Aber das Gameplay an sich ist je relativ schnell "durchgespielt".

    Es ist einfach Schade, dass das beste Schadensmodell in einer Rennsimulation bei Grip endete und nie mehr besser wurde.

  6. Re: Simulation + BeamNG

    Autor: Rennfahrer 14.06.17 - 11:09

    Man darf nicht Wreckfest von Bugbear mit Beamng.Drive verwechseln. Beide Spiele sind zwar seit 2013 als Alpha kaufbar trotzdem Grundverschieden.

    Wreckfest ist der spirituelle Nachfolger der Flatout Serie von dem gleichen Entwickler und basiert auf dem gleichen Spielprinzip. >20 rostige Autos, die in einem Vollkontakt Rennen um die Rennstrecke jagen. Die Fahrphysik bewegt sich zwischen Simulation und Arcade wie bei vielen Codemaster Titeln. Softbodyphysics werden nur bei Unfällen für das Schadensmodell verwendet. Die Entwicklung verläuft leider furchtbar schleppend dafür, dass ein seit bald 15 Jahren etabliertes Studio daran arbeitet. Die Kommunikation zu den Käufern ist auch nicht sonderlich gut. Ein neues Spiel wird auch mal angekündigt für Early Access wärend das andere aus selbiger noch lange nicht raus sind.

    Beamng.Drive wird von einem neuen Studio entwickelt, dass im Kern aus der Rigs of Rods Community entstanden ist. Der Entwicklungsverlauf ist auch eher langsam aber stetig. In Anbetracht der kleinen Mitarbeiterzahl und eines Spielkonzepts, dass es in der Form noch nicht gegeben hat aber absolut im Rahmen. Die Kommunikation ist dazu hervorragend. Das offizielle Forum ist belebt, Entwickler schreiben mehrmals wöchentlich wenn nicht täglich MIT der Community. Entwicklungsfortschritte, Problembehandlung, Vorschläge, Hilfe zum Modden und so weiter findet alles regelmäßig statt.
    Im Gegensatz zu Wreckfest ist Beamng.Drive als Simulations Sandbox aufgebaut. Man kann tun und lassen was man will solang die eigene CPU es zulässt. Für Rennen mit >20 Autos sind leider CPUS jenseits der 1000¤ nötig weil die Softbodyphysics mit 2000hz durchgehend für jedes Auto einzeln berechnet werden.
    Bedeutet aber auch das vom leichtem flexen des Chassis, über eine verbogenen Spurstange an der Vorderradaufhängung bis zur totalen Zerstörung jede Nuance simuliert werden kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,00€
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49