1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Cars im Test: Freiheit für…

Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: specialsymbol 06.05.15 - 14:11

    Das wären doch mal die Maßstäbe, wenn es denn eine Simulation und nicht nur Arkade sein möchte.

  2. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: Unix_Linux 06.05.15 - 18:33

    specialsymbol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wären doch mal die Maßstäbe, wenn es denn eine Simulation und nicht nur
    > Arkade sein möchte.

    Sehr gut

  3. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: David64Bit 06.05.15 - 19:15

    iRacing basiert auf dem ersten rFactor, dementsprechend ist es physikalisch zwar recht ordentlich, Grafisch aber keine Chance.

    AC ist momentan mein absolutes Highlight. Ich hatte mal das "Glück" eine Lotus Elise über die kleine GP-Strecke am Nürburgring zu fahren. Abgesehen von den G-Kräften verhält sich die Elise nahezu exakt gleich. Es gibt auf YT auch ein sehr nettes Side-by-Side Video eines Hobby-Rennfahrers.

    IMHO ist das "einzige", was Project Cars, AC und co voraus hat ein wirklich geniales Schadensmodell...

  4. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: Pumpy 06.05.15 - 19:40

    Ich spiele seit Februar 2012 Project Cars und ich besitze seit letztem Herbst ebenfalls AC. Dabei hat sich das Fahrverhalten von PCars über die Jahre perfektioniert.
    Anfang 2012 hat es sich noch angefühlt wie NFS Shift 2 (was ja wohl eine sehr ähnliche Codebasis haben sollte), jedoch schon ende 2012 war PCars Shift meilenweit voraus. 2013 kamen dann weitere größere Änderungen und mit dem SETA Reifenmodell hat PCars für mich ganz deutlich die Krone erobert.

    Wenn ich an meinem Fanatec GT3 RS sitze, dann fühlt sich Assetto Corsa im Vergleich zu Project Cars simple an. Rene Rast z.B. trainiert sogar für die 24Stunden von Le Mans mit PCars.

    Das einzige was mich an PCars stört sind die teils zu aggressiv fahrenden KI Gegner die dann auch mal in einen reinknallen. Und wenn man dann mal nicht mit dem Lenkrad fährt, sondern mit dem Gamepad, dann wünscht man sich, dass man vorher das Schadensmodell abgeschaltet hätte :o

  5. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: David64Bit 06.05.15 - 19:47

    Ferrari benutzt wohl die Algorithmenn von AC für den F1 Simulator.

    Davon abgesehen: R3E benutzen sowohl Timo Glock, Bruno Spengler, Wittmann und so weiter für ihr DTM Training ;)

    Ich finde das Fahrverhalten von PCars hölzern und ich muss ganz ehrlich sagen: Ich bereue den Kauf.

  6. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: Insomnia88 06.05.15 - 21:26

    Was ist eigentlich Life for Speed? Scheint mir so als sei das hier unterschätzt. Ich würde behaupten, dass das mit oben genannten Spielen konkurieren kann..

  7. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: superalekZ 06.05.15 - 22:41

    Pumpy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich spiele seit Februar 2012 Project Cars und ich besitze seit letztem
    > Herbst ebenfalls AC. Dabei hat sich das Fahrverhalten von PCars über die
    > Jahre perfektioniert.
    > Anfang 2012 hat es sich noch angefühlt wie NFS Shift 2 (was ja wohl eine
    > sehr ähnliche Codebasis haben sollte), jedoch schon ende 2012 war PCars
    > Shift meilenweit voraus. 2013 kamen dann weitere größere Änderungen und mit
    > dem SETA Reifenmodell hat PCars für mich ganz deutlich die Krone erobert.
    >
    > Wenn ich an meinem Fanatec GT3 RS sitze, dann fühlt sich Assetto Corsa im
    > Vergleich zu Project Cars simple an. Rene Rast z.B. trainiert sogar für die
    > 24Stunden von Le Mans mit PCars.
    >
    > Das einzige was mich an PCars stört sind die teils zu aggressiv fahrenden
    > KI Gegner die dann auch mal in einen reinknallen. Und wenn man dann mal
    > nicht mit dem Lenkrad fährt, sondern mit dem Gamepad, dann wünscht man
    > sich, dass man vorher das Schadensmodell abgeschaltet hätte :o

    Na und warum benutzt Rene Rast Project Cars zum trainieren für die WEC?
    Weil der R18 TDI + Le Mans / Circuit de la Sarthe nur für Project Cars verfügbar ist.. ;-)

    In Assetto Corsa kommt der R18 TDI erst bald..

  8. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: Aslo 07.05.15 - 14:18

    Also ich spiele AC und Project Cars. Kann bei der Simulation der Fahrphysik ehrlich gesagt nicht feststellen, ob nun das eine oder das andere Spiel realistischer ist...glaube dafür muss man schon ein richtiger Rennfahrer mit Erfahrung sein.

  9. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: Chatlog 07.05.15 - 14:27

    Das waere wirklich interessant.

    Mit meinen sehr begrenzten Erfahrungen in R3E, AC und PCars kann ich das nur schwer sagen. iRacing mag am altbackensten Aussehen (aber Update kommt dieses Jahr, inkl. Wetter und Tageszeiten. Endlich!) aber die Physik schlaegt alles.
    Wenn die Optik stimmen muss ganz klar PCars, da kann keiner mithalten.
    PCars ist aber sehr "hoelzern" wenns ums Fahren geht, das Auto fuehlt sich zu einfach an, bewegt sich kaum. R3E ist besser, aber immernoch irgendwie zu arcady. AC gefiel mir beser, aber immer noch nicht so gut wir iRacing.

    Aber ist halt nur begrenzt auf 2 Tage ein paar Stunden jeweils. Schwer da was definitives zu sagen. Von iRacing "weglocken" koennen mich beide (leider) nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.05.15 14:29 durch Chatlog.

  10. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: Eisboer 07.05.15 - 14:54

    Kommt drauf an, was deine Ansprüche sind. LFS ist von 2003 und das merkt man. Ich hab das damals auch sehr gerne gespielt, allerdings ist die Community quasi nicht mehr vorhanden.

    Ich hoffe, dass man bei PCARS oder AC demnächst mal wieder ordentliche multiplayer Rennen fahren kann...Ki macht mir 0 Spaß.

  11. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: Adipositas2.5 07.05.15 - 15:49

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iRacing basiert auf dem ersten rFactor,

    sorry, aber das ist falsch. iRacing basiert auf Nascar 2003 von Papyrus. Dieses wiederum auf Nascar 4, usw.
    GTR1-2, GTL, GTR Evo, etc. basieren auf rFactor.
    Ich kann nichts zu der Qualität von AC oder R3E sagen, aber zu rFactor2 im Vergleich zu iRacing. Habe in iRacing 2 - 3 Jahre Erfahrung und 600$ investiert.
    Was nur den Multiplayer-Anteil angeht, fantastisch, du findest immer ein Rennen, an dem du teilnehmen kannst!
    Was den Physik-Anteil angeht: nachdem ich rFactor2 ausprobiert habe, die Physik, RealRoad, Wetter, Tag/Nacht-Übergänge, AI und vor allem das ForceFeedback, fahre ich trotz gutem Multiplayer in iRacing seit 1 Jahr gar nicht mehr.
    Habe vor Kurzem, da ich noch Guthaben hatte, für 1$ bei iRacing verlängert, um zu wissen, ob sie zu rFactor2 aufgeholt haben, und nein, haben sie IMHO nicht.

    Viele Grüße

  12. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: Steggesepp 07.05.15 - 22:46

    Physik-technisch ist pCars ziemlich umfangreich und hält sicherlich mit allen anderen aktuellen Rennsims mit. Nur weil einem eine andere Rennsim besser liegt (was auch daher kommen kann, dass man die sim schon einige Zeit gewohnt ist), heißt das noch lange nicht, dass diejenige authentischer ist als eine andere.

    Das Ziel von Project Cars war immer, das Auto so darzustellen, wie es in der Realität sich handeln lässt, dabei wurden einige Fahrzeuge auch kritisch von N. Hamilton und von Ben Collins unter die Lupe genommen (also nicht nur von uns, der community, wo auch einige Rennerfahrung haben) - jedoch sind sicherlich noch nicht alle perfekt optimiert und natürlich gibt es vereinzelt auch noch Probleme oder Bugs. Die gibt es aber überall.

    Ich möchte garnicht beurteilen, wie ich authentisch ich die Sim empfinde, da ich zu voreingenommen bin und schon mehrere Jahre das Spiel spiele. Auf jedenfall hat es GTR2 und iRacing abgelöst. iRacing aber auch aus dem Grund, da es für mich zu teuer ist. iRacing hat den riesigen Vorteil, einen gut organisierten Multiplayermodus zu bieten - jedoch hab ich bemerkt, dass in einigen Rennserien, die ich gerne ausprobiert hätte (kostet natürlich einen haufen Geld), viel zu wenig aktivität war und es sich garnicht rentiert hätte, die Fahrzeugklasse und Strecken zu kaufen :-/

  13. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: Leynad 08.05.15 - 09:18

    Ich habe alle genannten Titel und "spiele" mit Thrustmaster TX Lenkrad. Ich bin sehr positiv überrascht von pCars. Force Feedback / Fahrphysik würde ich irgendwo zwischen R3E und GSCE einsortieren und gefällt mir besser als in rFactor 2, zumindest bei den GT-Boliden. Auch AC-verwöhnt (über 250 Stunden gefahren) kann man damit was anfangen.

    Und definitiv besser als iRacing. Fahrphysik und FFB kann ich da überhaupt nicht ab.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.15 09:19 durch Leynad.

  14. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: Insomnia88 08.05.15 - 12:23

    Es wurde 2003 veröffentlicht. Der letzte offizielle Patch ist aber von Ende 2014 und die Community IST aktiv. Natürlich kommt das Spiel in die Jahre aber schau doch selbst https://www.lfs.net/news. Immer noch aktive Events etc. Wenn ich nen Server hoste dauert es nicht lange bis da Leute drauf landen. Ich würde das also nicht abschreiben.
    Außerdem ging es hier ja um den Simulationsaspekt und der ist bei lfs auch definitiv höher als in Project Cars, obwohl das Spiel uralt ist..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.15 12:24 durch Insomnia88.

  15. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: Chatlog 08.05.15 - 15:09

    Leynad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und definitiv besser als iRacing. Fahrphysik und FFB kann ich da überhaupt
    > nicht ab.

    Man muss mit "besser" aufpassen, als Spiel ist pCars bei diesen Parametern eventuell "besser" weil zugaenglicher. Als Simulation aber nicht. Nicht jeder mag mit iRacing's Physik und Reifenmodell klarkommen und das FFB muss man verstehen lernen (hat seine eigene "Sprache" aber sehr informativ), aber es kommt halt nichts dichter an die Realitaet.

    Kommt halt drauf an was man will.
    Und ja ich glaube ganz fest daran das pCars (und insbesondere Asetto Corsa) die besseren Rennspiele sind. Aber wenns um Realismus geht, ist iRacing auch heute noch das Mass der Dinge.

  16. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: 2k9 11.05.15 - 09:51

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iRacing basiert auf dem ersten rFactor, dementsprechend ist es physikalisch
    > zwar recht ordentlich, Grafisch aber keine Chance.

    Was für ein "Quatsch". iRacing basiert auf Nascar 2003 und hat nicht einen blassen Schimmer mit rFactor zutun. Zudem ist es im Jahre 2015 zwar nicht mehr Up-To-Date was die Grafik betrifft, wird aber dennoch stets weiterentwickelt in allen Belangen. Ob dies bei AC, pCars und Konsorten auch der Fall sein wird 10 Jahre weiter gedacht, wage ich zu bezweifeln.

    Dazu muss man sagen: wer eine absolute Rennsimulationen sucht und hohen Stellenwert auf den Multiplayer legt und nicht darauf aus ist, mit Nicknames Destruction Derby auf Public Server zu spielen, für den kommt nur iRacing in Frage.
    Ich bin dort schon endlos viele unfassbar geile (faire!) Rennen gefahren. Die Real-Name Pflicht trägt dazu bei dass sich die Leute benehmen und an den Sporting Code halten. Die vielen vielen Rennfahrer aus real-existierenden Rennserien bestätigen dies.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.15 09:57 durch 2k9.

  17. Re: Wie schlägt es sich im Vergleich zu R3E und Assetto Corsa, sowie iRacing?

    Autor: Leynad 11.05.15 - 11:46

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nicht jeder mag mit iRacing's Physik und Reifenmodell klarkommen und das FFB muss
    > man verstehen lernen (hat seine eigene "Sprache" aber sehr informativ),
    > aber es kommt halt nichts dichter an die Realitaet.

    Da gibt es andere Meinungen. Manche sagen, iRacing ist schwieriger als die Realität. Das sagen Rennfahrer und auch iRacer, die dann mal in echten Rennwagen fahren durften.

    In iRacing wurden viele Autos durch Updates grippiger gemacht, aber die, die ich getestet haben, hatten zu wenig (außer der Mazda MX5). Für mich war nur ein Fazit nach leider über 115 Euro Ausgaben: Macht mir keinen Spaß. Kleine Verbremser enden meistens im Spinning, was ich nicht für realistisch halte, wenn man mal echten Motorsport guckt. Da kann man schon was mehr abfangen.

    pCars ist da mit der ein oder anderen Klasse etwas arcadig bzw. was leichter vom Handling als man vermuten würde, aber dass finde ich auch gut so. Die Super Karts oder der Radical SR3 machen so richtig Spaß und für simulationslastige Herausforderungen gibt es auch genug Autos. Spätestens mit Intermediates im Regen hat man was zu tun.

    Und das Force Feedback in pCars halte ich jetzt schon für mit das Beste, fährt man nicht schnurgeradeaus. Stellt mal beim Ruf GT3 etwa solche Werte ein: x=100, y=150, z=135, m=135 und mit der Hauptstärke ggf. was runter, wenn es FFB-Clipping gibt. Mit meinem TX das beste FFB, was ich bei einem GT3 bisher erlebt habe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ICon GmbH & Co. KG, Pforzheim
  2. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  3. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London, Swindon (Großbritannien)
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de