Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Fiona: Razer stellt High-End…

Nicht schlecht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht schlecht...

    Autor: Turner 11.01.12 - 11:35

    ...vom Prinzip her. Das an den Tablets ein paar vernuenftige Buttons und Steuerkreuz angebracht wird ist laengst ueberfaellig um den Spielwert zu erhoehen.

    Das gerade die hier vorgestellte Version erfolgreich ist bezweifle ich aber. Das Design ist von der Optik her ziemlich grenzwertig. Wiso sind die Buttons so geschmacklos an Griffen angeflanscht? Das gehoert eher in ein durchgehendes Gehaeuse, da haette man dann auch nen dickeren Akku verbauen koennen. Ausserdem waere vom technischen Standpunkt her ein hoch getakteter ARM wohl die bessere Wahl als ein i7 von Intel, der wohl nur an Bord sein durfte weil Intel Entwicklungspartner war.

  2. Re: Nicht schlecht...

    Autor: Pik-Ass 11.01.12 - 12:02

    da läuft dann windows drauf und somit eine große auswahl an spielen, daher der starke i7 mit wahrscheinlich der stärksten cpu onboardlösung, intel 3000hd, mit der man schon auch was spielen kann.

    die grißße finde ich auch hässlich, und der preis ist zu hoch, da ist man mit ner psvita wohl besser dran.

  3. Re: Nicht schlecht... aber uninteressant (für mich)

    Autor: Altruistischer Misanthrop 11.01.12 - 12:07

    Folgendes spiegelt *meine* Meinung wider:

    Preis: "Unter 1000 US-Dollar", schön und gut, doch wie weit darunter? Für 800¤ kaufe ich mir kein Spieletablet, das kann noch so Highend sein, ein Tablet bleibt was für unterwegs und da die Controller fest installiert zu sein scheinen ist's auch nichts für's gemütliche Surfen am Abend im Bett.

    Mobilität: Mit nem i7 (auch wenn's Ivy-Bridge ist) möcht ich sehen wie lange man damit mobil ist. Und wenn ich nicht mobil damit bin, wozu dann ein Tablet? Für "Unter 1000 US-Dollar" krieg ich schon nen einigermaßen zufriedenstellenden Mid-"Highend"-PC zusammengestellt.

  4. Re: Nicht schlecht... aber uninteressant (für mich)

    Autor: DaScorp 11.01.12 - 12:13

    zusammen mit onLive ist das der Hammer...

  5. Re: Nicht schlecht...

    Autor: JanZmus 11.01.12 - 12:31

    Pik-Ass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die grißße finde ich auch hässlich, und der preis ist zu hoch, da ist man
    > mit ner psvita wohl besser dran.

    Mit einem Gameboy ist man preislich auch besser dran. Aber mit einer Vita kann man nur Vita-Spiele spielen... mit dem Razer kann man PC-Spiele (wahrscheinlich Windows-Spiele) spielen. Zählt das Argument gar nicht?

  6. Re: Nicht schlecht... aber uninteressant (für mich)

    Autor: JanZmus 11.01.12 - 12:33

    Altruistischer Misanthrop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Tablet? Für "Unter 1000 US-Dollar" krieg ich schon nen einigermaßen
    > zufriedenstellenden Mid-"Highend"-PC zusammengestellt.

    Schonmal versucht einen Mid-"Highend"-PC auf den Schoß zu legen um damit zu spielen?

  7. Re: Nicht schlecht... aber uninteressant (für mich)

    Autor: Altruistischer Misanthrop 11.01.12 - 12:46

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Altruistischer Misanthrop schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ein Tablet? Für "Unter 1000 US-Dollar" krieg ich schon nen einigermaßen
    > > zufriedenstellenden Mid-"Highend"-PC zusammengestellt.
    >
    > Schonmal versucht einen Mid-"Highend"-PC auf den Schoß zu legen um damit zu
    > spielen?

    Genau das "Auf den Schoß legen" stelle ich mir schonmal unbequem vor, einerseits für das Genick, andererseits bin ich durch ein Stromkabel ebenso eingeschränkt wie am PC. da sitz ich doch lieber am PC, denn meine Kritikpunkte (Stromverbrauch und Preis) relativiert deine Aussage (für mich!) nicht.

  8. Re: Nicht schlecht... aber uninteressant (für mich)

    Autor: Altruistischer Misanthrop 11.01.12 - 12:49

    DaScorp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zusammen mit onLive ist das der Hammer...

    Wenn's sowieso nur gestreamt wird hätte es ne ARM-CPU auch getan und man hätte dadurch mitunter deutlich weniger Stromverbrauch erzielen können.

    Aber an diese Art des Streamings glaube ich nicht, nicht für die nächsten 5-20 Jahre. Ich wohne am Land und arbeite in der Großstadt. In der Großstadt mag das alles noch möglich sein (bis zu nem gewissen Grad, merkt man ja an den Smartphones, wenn zuviele Leute das Netz überlasten), am Land ist es derzeit Utopie.

    Abgesehen davon, dass ich mir nicht jedes Spiel einzeln kaufe und dann die Rechte es zu spielen zusätzlich an ne monatliche Gebühr hänge, wenn es sich dabei nicht um ein Genre handelt, dass dies von vornherein impliziert. (e.g. mmorpg)

  9. Re: Nicht schlecht... aber uninteressant (für mich)

    Autor: JanZmus 11.01.12 - 13:00

    Altruistischer Misanthrop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das "Auf den Schoß legen" stelle ich mir schonmal unbequem vor,

    Ich gar nicht.

    > da sitz ich doch lieber am PC,

    Und ich lieber auf dem Sofa.

    > denn meine
    > Kritikpunkte (Stromverbrauch und Preis) relativiert deine Aussage (für
    > mich!) nicht.

    Du kritisierst etwas, was du noch gar nicht kennst, das ist unprofessionell.

  10. Re: Nicht schlecht... aber uninteressant (für mich)

    Autor: JanZmus 11.01.12 - 13:02

    Altruistischer Misanthrop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wohne am Land und arbeite in der Großstadt. In der
    > Großstadt mag das alles noch möglich sein (bis zu nem gewissen Grad, merkt
    > man ja an den Smartphones, wenn zuviele Leute das Netz überlasten), am Land
    > ist es derzeit Utopie.

    Aber hat sich am Land noch nicht rumgesprochen, dass Mobilfunknetz != Internet ist?

  11. Re: Nicht schlecht... aber uninteressant (für mich)

    Autor: Eckstein 11.01.12 - 13:32

    Nun mal ganz landam. Auch über Festnetz/Kabel/Glasfaser sieht es in der Stadt -über WLAN- auch nicht unbedingt besser aus, seit jeder Internetanschluss mit WLAN-Router und standardmässig aktiviertem WLAN daher kommt.

    Performant und mit Konstanz lässt sich hier eigentlich nur über Netzwerkkabel online gehen, allerdings wären damit die Argumente der Mobilität und Bequemlichkeit eines Tablet, zumindest für mich, auch schon wieder in Frage gestellt.

  12. Re: Nicht schlecht... aber uninteressant (für mich)

    Autor: Nörd 11.01.12 - 13:52

    Dann hast Du aber ein schlechtes WLAN-Netzwerk zu Hause, wenn Du nur über Gigabit-Kabel performant und konstant streamen kannst.

  13. Re: Nicht schlecht... aber uninteressant (für mich)

    Autor: Altruistischer Misanthrop 11.01.12 - 13:53

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Altruistischer Misanthrop schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich wohne am Land und arbeite in der Großstadt. In der
    > > Großstadt mag das alles noch möglich sein (bis zu nem gewissen Grad,
    > merkt
    > > man ja an den Smartphones, wenn zuviele Leute das Netz überlasten), am
    > Land
    > > ist es derzeit Utopie.
    >
    > Aber hat sich am Land noch nicht rumgesprochen, dass Mobilfunknetz !=
    > Internet ist?

    *lacht schallend* Wie gehst du denn wenn du unterwegs bist ins Netz? Über Wlan oder übers Handynetz? Bei beiden entstehen in Ballungszentren enorme Probleme ;)

  14. Re: Nicht schlecht... aber uninteressant (für mich)

    Autor: Altruistischer Misanthrop 11.01.12 - 13:55

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Altruistischer Misanthrop schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau das "Auf den Schoß legen" stelle ich mir schonmal unbequem vor,
    >
    > Ich gar nicht.
    >
    > > da sitz ich doch lieber am PC,
    >
    > Und ich lieber auf dem Sofa.

    Ja, das ist doch vollkommen in Ordnung. Deshalb habe ich hier überall dazugeschrieben, dass es *meine* Meinung ist. Ich bin nicht der Nabel der Welt, genausowenig wie du oder irgendjemand sonst ;)

    > > denn meine
    > > Kritikpunkte (Stromverbrauch und Preis) relativiert deine Aussage (für
    > > mich!) nicht.
    >
    > Du kritisierst etwas, was du noch gar nicht kennst, das ist
    > unprofessionell.

    Nein, ich kritisiere es nicht, ich nehme es einfach aus Erfahrung an. Natürlich kann ich mich hier irren und schön wäre es. Das ändert aber nichts daran, dass der Preis letzten Endes entscheidet.

  15. Re: Nicht schlecht...

    Autor: Pik-Ass 11.01.12 - 14:00

    erwähnte ich ja, dass man damit windows spiele spielen kann, zur vita treiben allerdings das design und der preis, was ich ebenfalls erwähnte ; ) : P

  16. Re: Nicht schlecht...

    Autor: Trolltreter 11.01.12 - 14:28

    Turner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...vom Prinzip her. Das an den Tablets ein paar vernuenftige Buttons und
    > Steuerkreuz angebracht wird ist laengst ueberfaellig um den Spielwert zu
    > erhoehen.
    >
    > Das gerade die hier vorgestellte Version erfolgreich ist bezweifle ich
    > aber. Das Design ist von der Optik her ziemlich grenzwertig. Wiso sind die
    > Buttons so geschmacklos an Griffen angeflanscht? Das gehoert eher in ein
    > durchgehendes Gehaeuse, da haette man dann auch nen dickeren Akku verbauen
    > koennen. Ausserdem waere vom technischen Standpunkt her ein hoch getakteter
    > ARM wohl die bessere Wahl als ein i7 von Intel, der wohl nur an Bord sein
    > durfte weil Intel Entwicklungspartner war.

    Das Design und der dazu hohe Preis (unter 1000 Dollar bedeutet wahrscheinlich 999 Dollar ;) werden sicherlich einige abschrecken.
    Dazu kommen dann noch die Einsatzmöglichkeiten. Daheim? Da kann ich mir für Hälfte vom Preis auch ne Konsole oder einen PC zulegen, wenn ich nur spielen will.
    Und für unterwegs? Wie soll man dieses unhandliche Teil mit sich rumschleppen?
    Glaub nicht, dass sich das durchsetzten wird, dazu ist das Kosten/Nutzen Verhältnis nicht groß genug.

  17. Re: Nicht schlecht... aber uninteressant (für mich)

    Autor: Eckstein 11.01.12 - 15:00

    Vor knapp 2 Jahren, als lediglich 4-6 WLANs aus der Nachbarschaft gelistet wurden, war es stabil und performant. Satter Empfangspegel, gute Datenraten.

    Mittlerweile werden knapp 20 WLANs aus der Nachbarschaft gelistet, einhergehend mit den beschriebenen Effekten. Nervige Verbindungsabrisse, zum Teil verbinden sich Geräte nur noch im niedrigen zweistelligen MBit/s Bereich. Von den realen Datenraten mal ganz zu schweigen.

  18. Re: Nicht schlecht...

    Autor: The Howler 12.01.12 - 10:21

    Dazu wäre noch zu ergänzen dass dort dann auch alle Emulatoren laufen die auf dem PC laufen...
    Und damit dann: NeoGeo, Amiga, C64, NES, SNES, Gameboy, N64, PS1,...

    Ich finds genial!!!

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kliniken Dritter Orden gGmbH, München
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

  1. Peripheriegeräte: Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
    Peripheriegeräte
    Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten

    Ohne große Ankündigung bietet Microsoft zwei neue Tastaturen an: eine Flachtastatur mit Bluetooth-Modul und eine ergonomisch geformte Variante. Ungewöhnlich sind die Office-365-spezifischen Makrotasten. Außerdem kosten beide Geräte halb so viel wie die Surface-Vorgänger.

  2. Nubia Z20: Neues Top-Smartphone mit zwei Displays kostet 550 Euro
    Nubia Z20
    Neues Top-Smartphone mit zwei Displays kostet 550 Euro

    Der chinesische Hersteller Nubia bringt sein zweites Multi-Display-Smartphone auch nach Europa: Für 550 Euro bekommen Käufer das Z20 mit Qualcomms aktuell schnellstem Chip, einer Dreifachkamera und je einem Bildschirm auf Vorder- und Rückseite.

  3. Programmiersprache: Perl 6 soll umbenannt werden
    Programmiersprache
    Perl 6 soll umbenannt werden

    Die Programmiersprache Perl 6 könnte schon bald offiziell unter dem Namen Raku weiterentwickelt werden. Dem hat Perl-Gründer Larry Wall bereits zugestimmt. Der neue Name stammt von Wall selbst.


  1. 10:14

  2. 10:00

  3. 09:58

  4. 09:00

  5. 08:21

  6. 15:37

  7. 15:15

  8. 12:56