1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Morpheus ausprobiert: Abstecher…

Befürchte das Ende für Oculus Rift

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: Schattenwerk 21.03.14 - 14:49

    Mag nun vielleicht übertrieben hart klingen aber da nun Sony für seine Playstation an einer eigenen Version arbeitet und vermutlich irgendwann auch Microsoft mit einer eigenen Version für seine Konsole kommen wird, wird der Vorreiter dieser Idee ziemlich in Bedrängnis geraten.

    Es ist ja so, dass Oculus Rift durch deine Entwicklung den Stein, so finde ich, erst wirklich ins Rollen gebracht hat. Ansonsten wäre heute vermutlich nichts in der Hinsicht entwickelt worden.

    Deren Produkt bzgl. Engagement wird jedoch nie auf deren Plattformen einen Platz finden. Auch ein einheitlicher Standard, wo man sagen könnte "Man ist frei in der Entscheidung der Produktwahl" wird es vermutlich nie geben.

    Was bleibt für Oculus Rift dann letztendlich übrig? Der PC-Markt und Anwendungsszenarien, welche nicht auf den Konsolen basieren (Embedded Systeme ggf.). Doch wird dies dem erbrachten Engagement gerecht? Ich denke nicht.

    Ich denke nicht, dass der PC-Markt irgendwann wieder im Gaming über die Konsolen kommen wird. Da wird auch nicht die Steam Box so viel ändern können denke ich.

    Im Endeffekt wird Oculus Rift vermutlich nicht die Anerkennung und Erfolg zu teil, welchen sie verdient hätten

  2. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: savejeff 21.03.14 - 14:54

    ja ich muss zugeben, das ist soch ne konkurenz für die OR.
    Sony hat größeren einfluss auf die entwicklung von AAA titteln. da ist es bestimmt einfacher VR support in spiele zu bringen.

    auf der anderen Seite ist kinect und sonys copie immernoch ein spielzeug ohne richtige verwendung.

    aber es wird spannend

  3. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: wmayer 21.03.14 - 15:06

    Die OR solle nie für Konsolen kommen, die Sony Brille kommt nur für eine Konsole.
    Ich sehe die großen Nachteile nicht.
    Wenn ich mich entscheiden müsste, weil ich nur eine Brille kaufen möchte, dann würde ich die Brille für das leistungsfähigere und flexiblere System nehmen. Also den PC.
    Ich sehe es eher als Vorteil, da man sich gegenseitig "inspirieren" kann.

  4. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: Z101 21.03.14 - 15:22

    savejeff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja ich muss zugeben, das ist soch ne konkurenz für die OR.
    > Sony hat größeren einfluss auf die entwicklung von AAA titteln. da ist es
    > bestimmt einfacher VR support in spiele zu bringen.

    Das Problem ist nur, dass die PS4 nicht genug Power hat um detailreiche Grafik in 3D darzustellen. Selbst ohne 3D schaffen grafisch etwas aufwendigere Spiele gerade mal 30FPS. Ob die Spieler sich dann für 3D auf der PS4 mit nur sehr niedrig aufgelöster 3D-Grafik zufriedengeben würden sei dahingestellt.

    Selbiges gilt übrigens auch für die Xbox One.

  5. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: Raistlin 21.03.14 - 15:24

    So lange das ding von Sony nicht auch am PC funktioniert sehe ich da eher Vorteile für die Occulus Rift da es dann mehr Spiele gibt die dies unterstützen werden. Ich glaube das die Anpassungen zwischen den VR Brillen wird nicht so riesig sein. Schwieriger ist es überhaupt eine VR Brille richtig ins Spiel ein zu bauen.

  6. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: Sebbi 21.03.14 - 15:29

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die OR solle nie für Konsolen kommen, die Sony Brille kommt nur für eine
    > Konsole.
    > Ich sehe die großen Nachteile nicht.
    > Wenn ich mich entscheiden müsste, weil ich nur eine Brille kaufen möchte,
    > dann würde ich die Brille für das leistungsfähigere und flexiblere System
    > nehmen. Also den PC.
    > Ich sehe es eher als Vorteil, da man sich gegenseitig "inspirieren" kann.

    Warum sollte die Sony-Brille nicht auch am PC funktionieren? Das ist nur ein Tracker und ein Bildschirm, kein Hexenwerk. Am PC werden auch die interessanteren Simulationen zu sehen sein, da die derzeitige Konsolenhardware doch stark beschränkt ist. Wie sollen die 60-90 Bilder pro Sekunde in mehr als 1080P (die Bildschirme werden immer hochauflösender und schneller, die Konsolen werden erst wieder in 5-10 Jahren erneuert) darstellen können? Das wäre sehr eingeschränktes VR.

    Sonst sehe ich das nicht als Konkurrenz und einer gewinnt Situation. Alles was VR voran bringt ist ein Gewinn für diese Welt. So viel Potenzial ...

  7. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: wmayer 21.03.14 - 15:34

    Weil ja auch die Controller der Playstation durch Sony so super für den PC unterstützt werden. Wieso sollte Sony darauf Ressourcen "verschwenden"? Wie viele Konsoleros haben zusätzlich noch einen (leistungsfähigen) PC?
    Klar kann da irgendwer was basteln. Genauso könnte man die OR wohl PS4 fähig machen

  8. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: wmayer 21.03.14 - 15:36

    Der Unterschied zwischen 2D und 3D ist relativ gering, da insgesamt trotzdem nur ein Bild in 1920x1080 Pixeln ausgegeben wird.

  9. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: Yash 21.03.14 - 15:40

    Am meisten nervt mich, dass es keinen einheitlichen Standard geben wird. So gibt es jetzt mehrere Insellösungen

  10. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: thecrew 21.03.14 - 15:42

    Glaub nicht das dies das Ende der Rift ist.

    Sony fehlt ja schon wegen closed Source der ganze Homebrew Markt...

    Ich glaube z.b. auch nicht das es eine App geben wird die einem seine Videodaten auf einer gefühlten 18 Meter virtuellen Kinoleinwand zeigt. So wie es bei der Rift möglich ist.

    Solche Sachen fehlen dann einfach.

    Das früher oder später auch andere auf den Zug aufspringen war ja klar.

    Nur das offene System der Rift lockt halt mehr Leute an und läd zu spielereien ein.

  11. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: Anonymer Nutzer 21.03.14 - 15:42

    Das Projekt von Sony hat nur Vorteile für Oculus. Ich sehe es als wunderbare Ergänzung.

    Man bedenke, die Konkurrenz belebt das Geschäft. Durch Sony wird die Werbetrommel für VR-Brillen erst richtig ins Laufen gebracht. Davon profitiert ganz klar auch Oculus. Es findet ein Technologie-Austausch statt. Was besseres hätte Oculus nicht passieren können. Es wäre vielleicht etwas anderes wenn Microsoft mit einer Brille in den Start-Löchern steht, dann könnte es auch für Oculus eng werden.. wobei, ich eher die Befürchtung hätte, dass Microsoft die Kunden mit einer Kacheloberfläche vergraulen würde :D



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.14 15:46 durch noquarter.

  12. "sonys copie"

    Autor: Planet 21.03.14 - 15:43

    savejeff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auf der anderen Seite ist kinect und sonys copie immernoch ein spielzeug
    > ohne richtige verwendung.

    Was meinst du denn genau? EyeToy?

  13. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: uselessdm 21.03.14 - 15:57

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaub nicht das dies das Ende der Rift ist.
    >
    > Sony fehlt ja schon wegen closed Source der ganze Homebrew Markt...
    >

    Also ich glaube kaum, dass der Homebrewmarkt wirklich entscheidend sein wird.
    Und ich vermute mal, alles was die Rift kann, kann Sony auch mit seiner Brille machen, vielleicht hinken sie etwas hinterher, aber es geht ja auch um die Zukunft.

  14. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: Raistlin 21.03.14 - 16:04

    Sebbi schrieb:

    > Warum sollte die Sony-Brille nicht auch am PC funktionieren?

    Ich glaube das die Kamera nur mit der PS4 läuft (im moment)

  15. Im Gegenteil!

    Autor: wasabi 21.03.14 - 16:34

    Ich glaube eher, dass es ein Vorteil wird. Bei einem Mulriplattform-Titel wird sich ein Publisher gut überlegen, ob es sich wirklich lohnt auch eine VR Version auf den Markt zu bringen, wenn Pc-Spieler die einzigen potentiellen Kunden sind. Wenn es nun aber VR auch auf den Konsolen gibt, steigt ja die potentielle Zielgruppe enorm.

    Es lohnt sich finanziell nicht, Spiele für ein Nischensystem zu entwickeln. Und bisher können VR spiele nur für das Nischensystem PC entwickelt werden. Wenn nun aber VR auch auf den Konsolen möglich ist, lohnt such das schon eher.

  16. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: Arones 21.03.14 - 16:39

    Ich denke der Konsolenmarkt wird hier etwas überschätzt, wir reden hier von recht teurer Hardware, denke so stark kann Sony den Preis auch nicht drücken und Leute die soviel ausgeben sind auch häufiger bereit für einen schnellen Rechner hinzulegen um maximale Qualität zu bekommen.
    Die meisten 3rd Parties werden wohl wie CCP beides unterstützen um wenigstens alle in dem vermutlich ohnehin schon kleinen Publikum zu erreichen.
    Ich denke die beiden fördern sich erstmal gegenseitig als wirklich in Konkurenz zu stehen

  17. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: Hotohori 21.03.14 - 16:47

    Der Homebrew Markt ist entscheidend, zumindest in Sachen PC, weil gerade darüber sehr sehr viele neue Ideen umgesetzt werden, wovon wir alle profitieren, denn wenn die Idee gut ist, wird es auch sehr schnell von einer Firma umgesetzt oder gar vom Entwickler selbst. Und gerade im VR Bereich gibt es noch sehr viel zu erforschen, das ist immer noch ziemliches Neuland für uns alle.

  18. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: cepe 21.03.14 - 17:03

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum sollte die Sony-Brille nicht auch am PC funktionieren? Das ist nur
    > ein Tracker und ein Bildschirm, kein Hexenwerk.

    Weil die PS lobby innerhalb von dem Sony Konzern alles tun wird, damit diese Brille NUR an der PS4 funktioniert. Ihnen könnte ja Umsatz an der PS4 verloren gehen.

    Das war wie damals Sony Music, die die Entwicklung von MP3 Playern bei Sony UE blockiert haben.

  19. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: Hotohori 21.03.14 - 17:28

    Gut möglich, aber eher weil ich damit rechne, dass Sony die VR Brille am Anfang ohne Gewinn oder gar mit leichtem Verlust verkaufen wird um möglichst viele unter die Leute zu kriegen und nicht zu sehr an der Technik sparen zu müssen. Ich rechne jedenfalls klar mit einem Kampfpreis, ansonsten ist das Risiko zu hoch, dass sie darauf sitzen bleiben.

  20. Re: Befürchte das Ende für Oculus Rift

    Autor: HaMa1 21.03.14 - 19:33

    Ich könnte mir vorstellen, das Microsoft jetzt großes Interesse daran hat die Oculus VR, Inc. aufzukaufen. Ein eigenes Produkt zu entwickeln würde wahrscheinlich ein Vielfaches kosten.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    BST GmbH, Bielefeld
  2. Product Manager Cloud / PaaS / IaaS (m/w/d)
    iWelt GmbH + Co. KG, Eibelstadt
  3. SPS-Programmierer / Senior C# .Net Software-Entwickler (m/w/d)
    INSYS TEST SOLUTIONS GmbH, Regensburg
  4. Solution Engineer (m/f/d)
    Usercentrics GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. über 2 Millionen Spar-Deals für Prime-Mitglieder
  2. (u. a. Robas Lund DX Racer 1 für 194,99€, Corsair T1 Race für 207€, Razer Iskur für 389...
  3. nur für Prime-Mitglieder
  4. (u. a. Monster Hunter World - Iceborne (DLC) für 18,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de