Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Morpheus: Weniger ist mehr in…

Das Durchladen enfällt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Durchladen enfällt...

    Autor: Avarion 04.08.15 - 12:16

    Wieso ist das in der Realität notwendig? Der Schlitten wird durch den Schuss nach hinten bewegt. Schiesst man die letzte Patrone ab bleibt der Schlitten hinten. Rammt man das neue Magazin hinein ist die Waffe sofort wieder feuerbereit.

    Zumindest war das bei den halbautomatischen Waffen die ich in der Hand gehabt habe so. Ich vermute mal das das bei vollautomatischen nicht anders ist.

  2. Re: Das Durchladen enfällt...

    Autor: derKlaus 04.08.15 - 12:37

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso ist das in der Realität notwendig? Der Schlitten wird durch den
    > Schuss nach hinten bewegt. Schiesst man die letzte Patrone ab bleibt der
    > Schlitten hinten. Rammt man das neue Magazin hinein ist die Waffe sofort
    > wieder feuerbereit.
    >
    > Zumindest war das bei den halbautomatischen Waffen die ich in der Hand
    > gehabt habe so. Ich vermute mal das das bei vollautomatischen nicht anders
    > ist.
    Kommt auf die Waffe an. Beim G3 in meiner Bundeswehrzeit musste man nach dem Magazinwechsel (leergeschossenes Magazin) durchladen. Die Patronenkammer war ja leer.

  3. Re: Das Durchladen enfällt...

    Autor: schueppi 04.08.15 - 13:01

    Das einlegen der Patrone geschieht ja durch den Schlitten der noch in der hinteren Position steht. Wenn dieser per Knopfdruck nach vorne schnellt, nimmt er die erste Patrone wieder mit.

    So kenn das zumindest ich das von meiner Waffe.

  4. Re: Das Durchladen enfällt...

    Autor: Abdiel 04.08.15 - 13:40

    G3 und Pistolen vergleichen, eieiei...

  5. Re: Das Durchladen enfällt...

    Autor: MrTuscani 04.08.15 - 14:03

    ... und dann noch das Wort "Schlitten"... Jeder Bundeswehrausbilder hätte dir jetzt schon eine geballert :-D... "DAS HEISST VERSCHLUSS!!!! WIR SIND HIER NICHT IM SKIURLAUB!!!!!!!!!" *LACH*




    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso ist das in der Realität notwendig? Der Schlitten wird durch den
    > Schuss nach hinten bewegt. Schiesst man die letzte Patrone ab bleibt der
    > Schlitten hinten. Rammt man das neue Magazin hinein ist die Waffe sofort
    > wieder feuerbereit.
    >
    > Zumindest war das bei den halbautomatischen Waffen die ich in der Hand
    > gehabt habe so. Ich vermute mal das das bei vollautomatischen nicht anders
    > ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.15 14:04 durch MrTuscani.

  6. Re: Das Durchladen enfällt...

    Autor: Abdiel 04.08.15 - 14:48

    Aber hat recht, bei Pistolen ist es tatsächlich der Schlitten. Aber auch da bleibt nicht bei jedem Modell der Schlitten in der hinteren Position, sobald das Magazin entleert wurde. Gleicher Sachverhalt beim Laden und Spannen. Auch da gibt es verschiedene Konstellationen...

  7. Re: Das Durchladen enfällt...

    Autor: Hotohori 04.08.15 - 14:57

    Ich muss sagen ich finde es immer wieder interessant wie hier in den Kommentaren oftmals um Nebensächlichkeiten kommentiert wird, die mit der eigentlichen News fast gar nichts zu tun haben. ;)

  8. Re: Das Durchladen enfällt...

    Autor: VRzzz 04.08.15 - 15:18

    Das ganze heißt Verschlussfang oder bei Pistolen Schlittenfang.

  9. Re: Das Durchladen enfällt...

    Autor: Abdiel 04.08.15 - 16:21

    Wir brauchen Waffeln! :D

  10. Re: Das Durchladen enfällt...

    Autor: Aslo 05.08.15 - 02:52

    Bei der Panzerfaust muss man auch nicht Durchladen, lol.

  11. Re: Das Durchladen enfällt...

    Autor: Avarion 05.08.15 - 09:07

    Danke für die Info.

    Btw. War nie bei der Bundeswehr. Habe nur mehrmals auf einem Schiessstand mich durch verschiedene Revolver und Pistolen geballert. Und bei deren Pistolen war das bei allen Modellen so.

  12. Re: Das Durchladen enfällt...

    Autor: Avarion 05.08.15 - 09:09

    Liegt daran das man den Rest zur Kenntnis nimmt aber man nichts dazu sagen kann. In meinem Fall ich habe kein VR-System daher dazu keine Meinung.

    Bei normalen Spielen hingegen finde ich es etwas unschön wenn auf Körper verzichtet werden. Ich mag es bei Shootern nach unten zu sehen und meine Füße wahrzunehmen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren
  2. ec4u expert consulting ag, Böblingen bei Stuttgart, Düsseldorf, Karlsruhe, München
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25