1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Scarlett: Microsoft kündigt Xbox…

Viel Kleinigkeiten stören

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel Kleinigkeiten stören

    Autor: jack56 13.12.19 - 10:33

    Ich finde das Design durchaus ansprechend, aber vieles wirkt nicht durchdacht.

    Zum einem, wie oft schon bemängelt, die neue xBox passt nicht in das Standard Medienregal.
    Vielleicht ist das sogar gewollt, das die Konsole irgendwo offen als "Eyecatcher" stehen soll, wie die Batterie an Smartspeakern mit ähnlichem Design, zutrauen würde ich Microsoft das.

    Dann das große Lüftungsgitter oben, ich fände es entweder an der Seite besser, oder wenn oben dann mit Staubfilter, so wird es da drin wohl sehr schnell staubig.

    Das grüne Leuchten ist hoffentlich nur im Rendering enthalten, hoffentlich hat die Konsole keine RGB Weihnachtsbaumbeleuchtung, oder noch schlimmer leuchtet die ganze Zeit im hellem Grün. (Ok, solange es abschaltbar ist wäre es egal)

    Auch das der neue Controller einen Share-Button haben wird finde ich nicht gut, auch hier hoffe ich das man diesen deaktivieren kann, ich will nicht ständig ausversehen irgendwas von mir teilen. Wobei ich allgemein nicht wirklich verstehe wer den Knopf wirklich braucht.

    Das wirklich Schlimmste, über all das Andere könnte ich hinwegsehen, ist jedoch der fette USB A Anschluss an der Vorderseite.
    Hier MUSS eigentlich ein (oder 2) USB Type C Anschluss sitzen
    Type A ist einfach nicht mehr zeitgemäß, schon gar nicht an einem teurem High End Technikprodukt, was eine mehrjährige Lebensspanne haben wird.

  2. Re: Viel Kleinigkeiten stören

    Autor: Caturix 13.12.19 - 12:23

    Man kann das Teil hochkant oder liegend hinstellen. USB Typ C haben aber viele immer noch nicht. Und wenn ich micht nicht irre gibt es bei den Peripheriegeräten auch nocht kein USB C.

  3. Re: Viel Kleinigkeiten stören

    Autor: Cedup 13.12.19 - 13:09

    Microsoft hat versprochen, dass sämtliches Zubehör der Xbox One auch auf der Scarlett funktioniert. Dementsprechend ist ein full size USB Pflicht.
    Share button ist in Hinblick auf mixer für Microsoft von großer Bedeutung, auch wenn ich das persönlich nicht benötige. Die Positionierung sollte aber versehentlich drücken unterbinden, auch wird man wohl kaum DIREKT komplett live gehen, nur weil man sich verklickt hat.
    Das mit der Größe des Gehäuses juckt gar nicht. Heutzutage entwickeln Firmen ihre Produkte, und die Menschen beugen sich dem Design (siehe Apple). Dann passt die xbox halt nicht über den Verstärker 🤷🏼‍♂️ Besser als son Fön wie die ps4 pro.

  4. Re: Viel Kleinigkeiten stören

    Autor: FrankGallagher 13.12.19 - 16:00

    jack56 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann das große Lüftungsgitter oben, ich fände es entweder an der Seite
    > besser, oder wenn oben dann mit Staubfilter, so wird es da drin wohl sehr
    > schnell staubig.

    Staubfilter behindern den Airflow und eine Platzierung an der Seite würde den Kamineffekt nicht ausnutzen. Beider würde zu einer lauteren Konsole führen.

    > Das grüne Leuchten ist hoffentlich nur im Rendering enthalten, hoffentlich
    > hat die Konsole keine RGB Weihnachtsbaumbeleuchtung, oder noch schlimmer
    > leuchtet die ganze Zeit im hellem Grün. (Ok, solange es abschaltbar ist
    > wäre es egal)

    Da wird schon kein Beamer verbaut sein. Die PS4 leuchtet auch ohne zu stören.

    > Auch das der neue Controller einen Share-Button haben wird finde ich nicht
    > gut, auch hier hoffe ich das man diesen deaktivieren kann, ich will nicht
    > ständig ausversehen irgendwas von mir teilen. Wobei ich allgemein nicht
    > wirklich verstehe wer den Knopf wirklich braucht.

    PS4 & Switch haben beide einen Share Button, der deutlich näher an den Fingern ist als hier und selbst da kommt man nicht versehentlich drauf.

    > Das wirklich Schlimmste, über all das Andere könnte ich hinwegsehen, ist
    > jedoch der fette USB A Anschluss an der Vorderseite.
    > Hier MUSS eigentlich ein (oder 2) USB Type C Anschluss sitzen
    > Type A ist einfach nicht mehr zeitgemäß, schon gar nicht an einem teurem
    > High End Technikprodukt, was eine mehrjährige Lebensspanne haben wird.

    USB A ist günstiger, weiter verbreitet und sichert Kompatibilität zu kabelgebundenen Gamepads der alten Generation, externen Festplatten etc..

    Dein Kommentar wirkt nicht durchdacht.

  5. Re: Viel Kleinigkeiten stören

    Autor: jack56 13.12.19 - 16:17

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jack56 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann das große Lüftungsgitter oben, ich fände es entweder an der Seite
    > > besser, oder wenn oben dann mit Staubfilter, so wird es da drin wohl
    > sehr
    > > schnell staubig.
    >
    > Staubfilter behindern den Airflow und eine Platzierung an der Seite würde
    > den Kamineffekt nicht ausnutzen. Beider würde zu einer lauteren Konsole
    > führen.

    Das kommt auf den Staubfilter drauf an, und ich weiß nicht was auf lange Sicht besser ist, ein Staubfilter der den Airflow leicht behindert, oder ein zugestaubtes Gehäuse, die Konsolen kann man ja im Gegensatz zum PC leider nicht einfach von innen reinigen.

    > > Das grüne Leuchten ist hoffentlich nur im Rendering enthalten,
    > hoffentlich
    > > hat die Konsole keine RGB Weihnachtsbaumbeleuchtung, oder noch schlimmer
    > > leuchtet die ganze Zeit im hellem Grün. (Ok, solange es abschaltbar ist
    > > wäre es egal)
    >
    > Da wird schon kein Beamer verbaut sein. Die PS4 leuchtet auch ohne zu
    > stören.

    Es muss ja auch kein Beamer sein, aber da die Konsole auch als 4k BluRay Player gedacht ist, und es viele bevorzugen im Dunkeln Filme zu gucken, kann auch ein leichtes Leuchten stören.
    Grade wenn der Fernseher und dementsprechend das Regal unter einer Schrägen steht.
    Aber wie gesagt, solange man es abschalten kann ist das ja vollkommen egal, dann kommt jeder auf seine Kosten, egal ob man Leuchten mag oder nicht.

    > > Auch das der neue Controller einen Share-Button haben wird finde ich
    > nicht
    > > gut, auch hier hoffe ich das man diesen deaktivieren kann, ich will
    > nicht
    > > ständig ausversehen irgendwas von mir teilen. Wobei ich allgemein nicht
    > > wirklich verstehe wer den Knopf wirklich braucht.
    >
    > PS4 & Switch haben beide einen Share Button, der deutlich näher an den
    > Fingern ist als hier und selbst da kommt man nicht versehentlich drauf.

    Bei den Joycons der Switch kommt man doch leider des öfteren drauf, eigene Erfahrung. Beim Dualshock weiß ich es nicht.
    Mir ging es vor allem darum, dass ich bezweifle das der Knopf wirklich nötig ist, ich kenne jedenfalls keine Leute die das Bedürfnis haben während des Spiels schnell etwas mit seinen Freunden teilen zu müssen.

    > > Das wirklich Schlimmste, über all das Andere könnte ich hinwegsehen, ist
    > > jedoch der fette USB A Anschluss an der Vorderseite.
    > > Hier MUSS eigentlich ein (oder 2) USB Type C Anschluss sitzen
    > > Type A ist einfach nicht mehr zeitgemäß, schon gar nicht an einem teurem
    > > High End Technikprodukt, was eine mehrjährige Lebensspanne haben wird.
    >
    > USB A ist günstiger, weiter verbreitet und sichert Kompatibilität zu
    > kabelgebundenen Gamepads der alten Generation, externen Festplatten etc..
    >
    > Dein Kommentar wirkt nicht durchdacht.

    Nur weil ein Anschluss weiter verbreitet ist heißt es noch lange nicht das man diesen für immer verwenden muss.
    Nach dem Argument müsste man die neue Konsole auch noch per Scart Anschluss anschließen.
    Es spricht ja auch nichts dagegen hinten an das Gerät USB A Anschlüsse zu setzen, und ein kurzes Verlängerungskabel in den Karton zu legen, das reicht um einen A Anschluss nach vorne zu verlegen.
    Ich glaube die Leute, die ihre alten Gamepads anschließen, oder regelmäßig vorne Festplatten, ist verschwindent gering, von daher wäre das eine praktikable Lösung für die meisten.
    Und irgendwann müssen Geräte für den Massenmarkt den Schritt gehen, damit USB C sich durchsetzt, also sollte Microsoft lieber bemüht sein den Vorreiter zu spielen, als irgendwann hinterher zu laufen

  6. Re: Viel Kleinigkeiten stören

    Autor: Hotohori 13.12.19 - 16:51

    Microsoft und Vorreiter, der war echt gut! :D

    Und es gibt genug Leute, die den Share Button benutzen, davon ab teilt der auch nicht sofort Inhalte, bei der PS4 wird eh erst mal gefragt ob man einen Screenshot speichern oder ein Video Clip aufzeichnen will, welcher dann lokal gespeichert wird und dann geteilt werden kann oder auch nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.19 16:52 durch Hotohori.

  7. Re: Viel Kleinigkeiten stören

    Autor: h3ld27 13.12.19 - 18:56

    Die Xbox One S ist ja auch nach oben offen. Hatte da noch nie Probleme.

    Mir gefällt das Design der neuen Xbox stehend sehr gut. Liegend sieht es jedoch sehr klobig aus. Insgesamt gefällt es mir gut. Noch besser würde es mir gefallen ohne laufwerk und dann vll. ein stück kleiner. Form eines Würfels wäre ideal. Das ist wohl aber etwas zu klein.

  8. Re: Viel Kleinigkeiten stören

    Autor: Elizaroth 15.12.19 - 10:48

    h3ld27 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Xbox One S ist ja auch nach oben offen. Hatte da noch nie Probleme.
    >
    > Mir gefällt das Design der neuen Xbox stehend sehr gut. Liegend sieht es
    > jedoch sehr klobig aus. Insgesamt gefällt es mir gut. Noch besser würde es
    > mir gefallen ohne laufwerk und dann vll. ein stück kleiner. Form eines
    > Würfels wäre ideal. Das ist wohl aber etwas zu klein.


    Microsoft ist jetzt auch nicht unbedingt bekannt für ihre kleinen Mini-Konsolen. ;-)

    Die erste XBOX war mega riesig und gerade der erste Controller war ein Witz! Bis dann der erste S Controller kam.

    Die 360 war die erste schmalere Konsole bis dann die Slim Geräte kamen.

    Und die erste XBOX One war ja mindestens so groß wie ein VHS Recorder aus den 90er. :)

    Aber ich gebe dir recht, das Design der Series X ist klasse! :)

    (Ok, die erste PS3 war jetzt auch nicht sonderlich slim(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.19 10:49 durch Elizaroth.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. Bayerische Landesärztekammer, München
  3. Stadtwerke Wiesbaden Netz GmbH, Wiesbaden
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  2. 9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)/18,00€ (Ultimate)
  3. 38,99€
  4. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Videostreaming: Netflix schönt Zuschauerzahlen
    Videostreaming
    Netflix schönt Zuschauerzahlen

    Netflix hat die Geschäftszahlen für das zurückliegende Quartal veröffentlicht. Der Anbieter konnte den Umsatz steigern und legte bei Abonnentenzahlen erneut zu. Bei den Zuschauerzahlen wählt Netflix ein neues Verfahren und schönt so seine Zahlen.

  2. Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
    Indiegames-Rundschau
    Abenteuer zwischen Horror und Humor

    Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.

  3. Origin: Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad
    Origin
    Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad

    Origin heißt das vierrädrige Fahrzeug von der General-Motors-Beteiligung Cruise. Pedale oder ein Lenkrad sind nicht eingebaut, die Unterscheidung zwischen Fahrer- und Beifahrerseite fehlt.


  1. 09:20

  2. 09:03

  3. 07:30

  4. 19:21

  5. 18:24

  6. 17:16

  7. 17:01

  8. 16:47