1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Stream: Google testet mit…

Streaming ist die Zukunft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Streaming ist die Zukunft

    Autor: BiGfReAk 02.10.18 - 11:26

    Ob das die 200fps Zocker Elite wahr haben möchte oder nicht.
    Es macht einfach keinen Sinn Millionen Geräte zu verkaufen, die dann 90% der Zeit unbenutzt rum stehen.
    Viel mehr Sinn macht eine Serverfarm, die ausreichend Kapazität hat um x Spieler zeitgleich zu versorgen.
    Bereits jetzt funktioniert das ganz gut.
    Wenn Google in dem Markt mitmischt, dann erwarte ich noch mal einen gewissen Innovationsschub.
    Gestern habe ich bei Shadow ein 1 Jahres Abo abgeschlossen, nach dem ich zuerst nicht überzeugt war, denn die Android TV App hatte eine starke Latenz. Das ist aber seit dem letzten Update Geschichte und es läuft fast so gut wie am PC.
    Einfach den Fernseher einschalten, Shadow starten, Spiel starten und in 4k zocken.
    Man muss sich um nichts weiter kümmern. Keine teure Hardware kaufen, keinen lauten Rechner aushalten usw.

  2. Re: Hype! HYPE!!!!!!!!!!!!!!!

    Autor: Muhaha 02.10.18 - 11:33

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man muss sich um nichts weiter kümmern. Keine teure Hardware kaufen, keinen
    > lauten Rechner aushalten usw.

    Dann mach das doch. Für Leute wie mich, deren bezahlbare Hardware flüsterleise unterm Tisch steht, wird es weiterhin entsprechende Angebote geben, weil ich an Spiele-Streaming kein Interesse habe. Der Gag ist ja, auch mit dem Siegeszug von Netflix und Co. wird es weiterhin fette, schön aufbereitete Boxen mit physikalischen Datenträgern geben. Netflix-Serien gibt es wie selbstverständlich auch als physikalische Sammel-Box.

    Weil es dafür weiterhin einen Markt gibt!

    Von daher kannste Dein Hype-Geblähe gerne für Dich behalten. Der Zukunft gehört das entspannte Nebeneinander von Medien, weil auch die Vergangenheit immer ein Nebeneinander von Medien war.

    Auch wenn das Schwarz/weiß-Denkern nicht unter ihren engen geistigen Horizont und Marketing-Fritzen, die den Konsumschafen immer den neusten Scheiss verkaufen müssen, nicht ins Konzept passt.

  3. Re: Hype! HYPE!!!!!!!!!!!!!!!

    Autor: BiGfReAk 02.10.18 - 11:39

    Natürlich wird es weiterhin Hardware zu kaufen geben. Das habe ich nie bestritten.
    Aber der Trend geht klar zum Streaming und auch die Konsolenhersteller werden bald immer mehr aufs Streamen setzen (gibt auch Nachrichten dazu), bis irgendwann ein Großteil der verkauften Geräte günstige Streaming Boxe sein werden.

    Und für Leute ohne Internet oder ewig gestrige, die unter Verfolgungswahn leiden und im Bunker Aluhüte basteln, wird es weiterhin nicht-Streaming-Alternativen geben.

    Und am Ende sind alle glücklich :)

  4. Re: Hype! HYPE!!!!!!!!!!!!!!!

    Autor: Muhaha 02.10.18 - 12:00

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und am Ende sind alle glücklich :)

    Nein. Nicht alle. Binärdenker werden nie glücklich sein :)

  5. Re: Streaming ist die Zukunft

    Autor: Aradakan 02.10.18 - 12:27

    Damit Streaming die Zukunft wird muss erstmal überall schnelles Internet kommen...
    Hab erst seit zwei Jahren eine Leitung die 16mbit fähig ist wovon nur 11mbit ankommen (2km außerhalb der Stadt) und auf schnelleres Internet darf ich wahrscheinlich noch Jahrzehnte warten

  6. Re: Streaming ist die Zukunft

    Autor: DerSchwarzseher 02.10.18 - 12:58

    wenns nur noch streaming only gibt mach ich mich ma an den backlog mit bestimmt inzwischen über 500 spielen xD

    Damit werd ich dann ewig beschäftigt sein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.10.18 12:59 durch DerSchwarzseher.

  7. Re: Streaming ist die Zukunft

    Autor: notuf 02.10.18 - 21:48

    Ja Stream ist die Zukunft weil die Leute dann nichts mehr besitzen und in einem dauerhaften Schuldnerverhältnis leben. Alles ist dann nur noch gemietet und die summierten monatlichen Kosten fressen ein drittel des Lohns auf. Das wird dann so aussehen:

    1/3 Miete, 1/3 Fressen, 1/3 Dienste.

    Hat man Mal kein Geld wegen Arbeitslosigkeit, hat man plötzlich nichts mehr. Und die Arbeitslosigkeit kommt wegen ständiger Automatisierung. Also, viel Spaß in der Streaming Zukunft.

  8. Re: Hype! HYPE!!!!!!!!!!!!!!!

    Autor: dev_null 03.10.18 - 19:38

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich wird es weiterhin Hardware zu kaufen geben. Das habe ich nie
    > bestritten.
    > Aber der Trend geht klar zum Streaming und auch die Konsolenhersteller
    > werden bald immer mehr aufs Streamen setzen (gibt auch Nachrichten dazu),
    > bis irgendwann ein Großteil der verkauften Geräte günstige Streaming Boxe
    > sein werden.
    >
    > Und für Leute ohne Internet oder ewig gestrige, die unter Verfolgungswahn
    > leiden und im Bunker Aluhüte basteln, wird es weiterhin
    > nicht-Streaming-Alternativen geben.
    >
    > Und am Ende sind alle glücklich :)


    Die Streaming BOX wird günstig, das mag sein.

    Das Spielen selbst sicher nicht.
    Du denkst auch Google und Co Rendern die Spiele auf High Detail im Bergwerk der Elfen auf einem 386er.

    Denkst du du kaufst dir ein Spiel für 60¤ und kannst es so oft spielen (Streamen) wie du willst? Ganz sicher nicht.

    Den im Gegensatz zu einem Film, der einfach abgerufen werden nahe zu ohne Rechenleistung, muss das Spiel gerendert werden, das setzt Hardware voraus (schnelle CPU, min 16GB Ram, und eine dicke Grafikkarte)

    Du wirst pro Nutzung (Zeit) bezahlen und in 10 Sunden in HD kosten dich sicher weit über >10¤ ...
    Wie soll das in einem Land wie Afrika, Ost Europa, Asien bezahlt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach am Main
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. Lamigraf GmbH, Bönen
  4. OMIRA GmbH, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
    5G
    Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

    Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
    2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
    3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster