1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Xcloud: Microsoft steigt ins…

Riesen Thema und Wettbewerbsvorteil

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Riesen Thema und Wettbewerbsvorteil

    Autor: Glennmorangy 08.10.18 - 20:22

    Kein Wunder das auch Google dieses Thema plötzlich für sich entdeckt. Als first party cloudanbieter haben MS und Google hier massive Wettbewerbsvorteile ggü anderen streaminganbietern. Die Idee dahinter, jedes beliebige Endgerät in eine Gaming Maschine zu verwandeln finde ich grundsätzlich gut, bei den Latenzen und der Auflösung (bin 4k mittlerweile gewohnt) habe ich aber so meine Bedenken. Wenn sie das gelöst bekommen bin ich auf jeden Fall dabei.

  2. Re: Riesen Thema und Wettbewerbsvorteil

    Autor: regiedie1. 09.10.18 - 01:37

    In der aktuellen c’t ist ein Test genau dazu, demnach ist die Sache ein gelöstes Problem. Hardcore-Zockern fiel nichts auf, wenn man es ihnen nicht explizit gesagt hatte. Technisch halte ich das auch für Magie aber so wie’s aussieht, und demnach, wie viele FPS ankommen…

  3. Re: Riesen Thema und Wettbewerbsvorteil

    Autor: BiGfReAk 09.10.18 - 09:25

    Das liegt daran das dieser ganze 144hz und 2000 fps Wahnsinn reiner Placebo Effekt sind und man den Unterschied überhaupt nicht merkt.
    60Hz reichen dicke aus um flüssig zu spielen und die meisten Streams bieten eben diese Bildwiederholungsrate.

  4. Re: Riesen Thema und Wettbewerbsvorteil

    Autor: KuJo 09.10.18 - 10:04

    Glennmorangy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Idee dahinter,
    > jedes beliebige Endgerät in eine Gaming Maschine zu verwandeln finde ich
    > grundsätzlich gut

    Das wird aber eher bei Google jedes beliebige Endgerät sein. Bei den Desktop-Rechnern wird MS wohl nur auf Windows-PCs streamen.

  5. Re: Riesen Thema und Wettbewerbsvorteil

    Autor: |=H 09.10.18 - 10:06

    -.-

  6. Re: Riesen Thema und Wettbewerbsvorteil

    Autor: Glennmorangy 09.10.18 - 10:06

    Das wäre natürlich großartig. Ich habe nur gehört, dass MS die in über 140 Ländern stehenden Rechenzentren mit zusätzlicher Hardware bestückt, die dafür sorgen soll, dass genau dies klappt. Google arbeitet angeblich ja an einer eigenen Lösung, allerdings starten die bei Null was den Support von first und third party studios anbelangt. Sony hingegen fehlt das komplette backend und muss daher auf aws zurückgreifen, wo man nicht nur hohe Kosten trägt, sondern auch keine Entsprecheidungsfreiheit bei der technischen Implementierung hat. Daher sehe MS derzeit mit den besten Möglichkeiten, was diese spannende Marktentwicklung angeht.

  7. Re: Riesen Thema und Wettbewerbsvorteil

    Autor: Glennmorangy 09.10.18 - 10:15

    Nein. MS betont explizit, dass es nicht nur darum geht auf den Desktop zu Streamen, sondern den Xbox Live Service auch auf Smartphones und Tablets zu bringen, so das du dort jedes beliebige Game zocken kannst, wie bspw auch RDR2.

  8. Re: Riesen Thema und Wettbewerbsvorteil

    Autor: SNooBL 09.10.18 - 11:32

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt daran das dieser ganze 144hz und 2000 fps Wahnsinn reiner Placebo
    > Effekt sind und man den Unterschied überhaupt nicht merkt.
    > 60Hz reichen dicke aus um flüssig zu spielen und die meisten Streams bieten
    > eben diese Bildwiederholungsrate.


    Da stimme ich nicht zu. Der Unterschied von 60Hz zu 144Hz ist riesig, besonders bei First Person Shootern. Es hat sein Grund das auf hohem Level niemand mit 60 Hertz spielt.

  9. Re: Riesen Thema und Wettbewerbsvorteil

    Autor: Hotohori 09.10.18 - 16:11

    SNooBL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BiGfReAk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das liegt daran das dieser ganze 144hz und 2000 fps Wahnsinn reiner
    > Placebo
    > > Effekt sind und man den Unterschied überhaupt nicht merkt.
    > > 60Hz reichen dicke aus um flüssig zu spielen und die meisten Streams
    > bieten
    > > eben diese Bildwiederholungsrate.
    >
    > Da stimme ich nicht zu. Der Unterschied von 60Hz zu 144Hz ist riesig,
    > besonders bei First Person Shootern. Es hat sein Grund das auf hohem Level
    > niemand mit 60 Hertz spielt.

    Ich spiele selbst zwar nur auf 60Hz, aber ich glaube sofort das 144Hz etwas bringt. Würden 60Hz reichen, bräuchten auch VR Brillen nicht mehr, da redet man aber auch davon, dass man mindestens 120Hz anstreben will. Bei VR Brillen wird eben durch Headtracking sehr viel besser deutlich was mehr als 60Hz bringt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.10.18 16:12 durch Hotohori.

  10. Re: Riesen Thema und Wettbewerbsvorteil

    Autor: Clown 10.10.18 - 10:14

    Ich hab nen Monitor, der bis zu 165Hz geht und ja: Man sieht den Unterschied, es ist durchaus angenehemer für die Augen. Spielt man damit besser? Nein.. Bessere Ausrüstung ersetzt Skill eben einfach nicht.

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Raum Frankfurt am Main
  2. Kliniken Dritter Orden gGmbH, München
  3. Hochschule Ravensburg-Weingarten Technik I Wirtschaft I Sozialwesen, Weingarten
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Oculus Go 64GB für 178,45€, PS4 1TB Ghost of Tsushima Bundle mit 2. Dualshock 4 für 328...
  2. 398,15€ (Bestpreis!)
  3. 798,36€ (Bestpreis!)
  4. 661€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de