Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Xcloud: Microsoft zeigt…

Die Zukunft des Gamingmarkts

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Zukunft des Gamingmarkts

    Autor: Glennmorangy 13.03.19 - 13:15

    Damit erreichen Sie womöglich irgendwann jedes Gerät um machen ohne Hardwareschranke alle Games verfügbar, eben auch die ganzen großen AAA. Dadurch würde das Marktvolumen explodieren. Kein Wunder das Amazon und Google ähnliche Pläne verfolgen.

  2. Re: Die Zukunft des Gamingmarkts

    Autor: dEEkAy 13.03.19 - 13:25

    Glennmorangy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit erreichen Sie womöglich irgendwann jedes Gerät um machen ohne
    > Hardwareschranke alle Games verfügbar, eben auch die ganzen großen AAA.
    > Dadurch würde das Marktvolumen explodieren. Kein Wunder das Amazon und
    > Google ähnliche Pläne verfolgen.


    Sehe ich auch so. Lediglich die Latenzen müssen sie in den Griff bekommen, dann stünde einem Games-Streaming-Service in großem Stil auch nichts mehr im Wege.

    Ich fände es persönlich sehr gut, wenn man we von den Plattformen hin zum Service geht. So wäre es dann egal ob ich gerne am PC, der Konsole oder Mobil zocke, ich müsste mich lediglich für ein Spiel entscheiden.

  3. Re: Die Zukunft des Gamingmarkts

    Autor: Dwalinn 13.03.19 - 13:49

    Es müsste aber für multiplayer eine Beschränkung geben.
    bei einem Fifa mag das egal sein aber bei shooter müssen Maus und Controller Spieler einfach getrennt werden.

  4. Re: Die Zukunft des Gamingmarkts

    Autor: cryxdx2 13.03.19 - 14:52

    Also was die Latenz angeht, ist eigentlich schon viel getan.
    Ich nutze derzeit den Streaming Dienst von Shadow, dort habe ich, wenn es schlecht läuft eine maximale Latenz von 30ms. Die Server (Der Shadow PC) steht im Rechenzentrum und zu den großen Diensten besteht da nur eine Latenz von 1ms (gemessen gegen den DEAC in Frankfurt).
    Und auch mobil ist das ganze schon nutzbar, jedoch sollte das Netz in Deutschland besser dafür ausgebaut werden, da erst ab 16MBit/s das spielen auch Spaß macht.

    Also wer jetzt schon eine brauchbare Lösung sucht, kann sich ja mal Shadow anschauen.

  5. Re: Die Zukunft des Gamingmarkts

    Autor: Hotohori 13.03.19 - 20:55

    Es wird wohl zwangsweise in die Richtung laufen. Für die Unternehmen ist das äußert lukrativ.

    Ein Fan werde ich davon aber wohl nie werden, da ich am PC gerne auch mal selbst Mods mache oder generell mehr alles selbst in der eigene Hand habe als mich mit Einschränkungen abzufinden und bei allen Spielen von Internet abhängig zu sein.

    Bin generell kein Fan davon, das wir Menschen uns immer mehr von Internet abhängig machen und bald womöglich gar nichts mehr ohne es geht. Dafür auch noch viele Freiheiten opfern und unsere Daten noch mehr den Unternehmen ausliefern. Dieses Zukunftsbild gefällt mir überhaupt nicht.

  6. Re: Die Zukunft des Gamingmarkts

    Autor: Apfelbaum 14.03.19 - 00:22

    Du sprichst mir vollkommen aus der Seele!
    Wir Menschen machen uns immer mehr von Diensten abhängig... Ich mag es auch, Spiele zu besitzen (am besten physisch, sonst über ein zuverlässiges Portal wie Steam) und bin gerade dabei, GTA V neu zu erkunden: mit Steering Wheel und H-Schalter Mod (G29+Shifter), erhöhter Interaktion in der offenen Welt, etc.
    Und sowas habe ich schon immer genossen, bei allen möglichen Games, die kreative Modder erst interedsant gemacht haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  2. (heute u. a. PlayStation Plus 12 Monate Download Code für 44,99€, FIFA 19 Ultimate Team Points...
  3. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  4. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00