Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prügelspiel: Streets of Rage 4 nach 24…

Ich mochte den ersten Teil

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich mochte den ersten Teil

    Autor: /mecki78 28.08.18 - 19:57

    Ich hatte zwar nie eine Sega Konsole, aber ein Schulfreund von mir hatte einen Megadrive und den ersten Teil dieser Serie, den wir dann immer co-op zusammen gespielt haben. Natürlich immer gleich komplett durch, auch wenn ich den letzten Boss nur selten erlebt hab (ich war nicht so gut in dem Spiel, hatte einfach nicht genug Übung).

    Das einzige Spiel, das ich noch öfters gespielt und vor allem noch öfters in co-op durchgespielt habe, das war Turtles in Time am Super Nintendo. Das haben wir an einem Tag mal 5x hintereinander durchgespielt, auf härtesten Level, das man überhaupt erst dann wählen konnte, wenn das Spiel davor schon einmal auf Hart durchgespielt hatte. Wir wollten herausfinden, wie schnell man das Spiel unter günstigsten Umständen schaffen kann und haben daher mit der Stoppuhr gestoppt. Irgendwann wurde es dann aber nicht mehr schneller, weil bestimmte Ereignisse waren geskriptet und liefen immer gleich schnell ab, egal wie schnell die Spieler waren und auch wenn man jeden Gegner mit der optimalen Technik so schnell wie möglich ausgeschaltet hatte brauchte auch das ein bestimmtes Mindestmaß an Zeit, das man irgendwann nicht mehr unterbieten konnte.

    Diese Spiele waren aus heutiger Sicht so einfach, so primitiv, so "schlecht" gemacht, aber das Stand der Spielspaß im Vordergrund. Bei heutigen Spielen ist es oft so, dass die Grafik der Hammer ist und die KI viel besser ist und die Welt viel freier und offener und die Möglichkeit um so vieles vielfältiger... und dennoch spiele ich das Spiel einmal durch und fasse es dann aber kaum wieder an. Das Spiel ist in so ziemlich allen deutlich besser, aber es macht oft einfach nicht mehr so viel Spaß, keine Ahnung warum. Alleine weil ich jetzt davon geschrieben hab hätte ich schon wieder Bock mal wieder Turtles in Time zu spielen, aber nur an einen echten Gerät mit original Controller :-P Würde mich interessieren ob ich's noch drauf hätte.

    /Mecki

  2. Re: Ich mochte den ersten Teil

    Autor: MeisterLampe2 28.08.18 - 20:54

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das einzige Spiel, das ich noch öfters gespielt und vor allem noch öfters
    > in co-op durchgespielt habe, das war Turtles in Time am Super Nintendo. Das
    > haben wir an einem Tag mal 5x hintereinander durchgespielt, auf härtesten
    > Level, das man überhaupt erst dann wählen konnte, wenn das Spiel davor
    > schon einmal auf Hart durchgespielt hatte. Wir wollten herausfinden, wie
    > schnell man das Spiel unter günstigsten Umständen schaffen kann und haben
    > daher mit der Stoppuhr gestoppt. Irgendwann wurde es dann aber nicht mehr
    > schneller, weil bestimmte Ereignisse waren geskriptet und liefen immer
    > gleich schnell ab, egal wie schnell die Spieler waren und auch wenn man
    > jeden Gegner mit der optimalen Technik so schnell wie möglich ausgeschaltet
    > hatte brauchte auch das ein bestimmtes Mindestmaß an Zeit, das man
    > irgendwann nicht mehr unterbieten konnte.

    Klingt so als wärst du einer der ersten Speedrunner gewesen... ;)

  3. Re: Ich mochte den ersten Teil

    Autor: genussge 29.08.18 - 08:04

    Im Zusammenhang mit dieser Ankündigung macht es eigentlich nur Sinn, die ersten Teile als Download rauszuhauen - für 10 bis 15 Euro (alle drei Teile).

    Hoffentlich kommt der vierte Teil auch für die Switch.

  4. Re: Ich mochte den ersten Teil

    Autor: Peace Ð 29.08.18 - 08:35

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Zusammenhang mit dieser Ankündigung macht es eigentlich nur Sinn, die
    > ersten Teile als Download rauszuhauen - für 10 bis 15 Euro (alle drei
    > Teile).
    >
    > Hoffentlich kommt der vierte Teil auch für die Switch.


    Switch sehe ich auch als prädestiniert an. Man brauchte ja schon bei den alten Teilen kaum Tasten, von daher sicherlich auch easy zu zweit an einer Konsole spielbar :)

  5. Re: Ich mochte den ersten Teil

    Autor: Grevier 29.08.18 - 10:00

    Damals(™) war jeder ein Speedrunner, der kein Geld für Speichermodule hatte und dessen Eltern nicht wollten, dass man die Konsole über Nacht an lässt. ;)

  6. Re: Ich mochte den ersten Teil

    Autor: genussge 29.08.18 - 10:14

    Man konnte jedoch bei einigen Games-Magazinen ein Foto als Beweis an die Redaktion senden - sofern die Ingamezeit ersichtlich war. Gab es viel für Mario Kart.

  7. Re: Ich mochte den ersten Teil

    Autor: Kakiss 29.08.18 - 11:05

    Man merkt es diesen Spielen nicht an, aber das ist schon eine Kunst, sie so so gut zu machen :D

    Ich liebe Turtles in Time und habe damals bei der PS3 beim Remake zugeschlagen... Und der ist so dermaßen schlecht...

    Man muss ihnen wirklich Respekt zollen.

    Auch damals hat man ganz schnell gemerkt, ob ein solcher Titel gut ist oder eher Müll ist.

    Was oft nervte, war wenn der Schwierigkeitsgrad hoch gesetzt war um das Spiel zu strecken.
    Dark Water z.b. find ich recht geil, konnte es aber nie durchspielen.
    Selbst bei Super Probotector aka Contra bin ich wenigstens zum letzten Boss gekommen :P

  8. Re: Ich mochte den ersten Teil

    Autor: /mecki78 29.08.18 - 18:50

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dark Water z.b. find ich recht geil, konnte es aber nie durchspielen.
    > Selbst bei Super Probotector aka Contra bin ich wenigstens zum letzten Boss
    > gekommen :P

    Dark Water sagt mir nichts, aber Probotector kenn' ich natürlich. Da habe ich es in der Nintendo Fassung nie auch nur in die Nähe des letzten Bosses geschafft :-( Nicht einmal co-op haben wir das damals geschafft.

    Allerdings mochte ich diese Art von Spiel auch nie sonderlich. Sidescroller Shooter waren die Games, die ich am wenigsten mochte (Robocop und ähnlich fand ich furchtbar). Für mich mussten Sidescroller Beat'em Ups oder Jump'n Runs sein. Shooter fand ich höchstens als Topscroller okay, so wie Xenon2, wobei ich grundsätzlich auch kein so großer Fan von Spielen war, wo man ein Raumschiff steuert. Blood Money z.B. fand ich ganz furchtbar, weil das war ein Sidescroller Shooter, bei dem man quasi ein Raumschiff lenkt (eigentlich war das entweder ein Jet, ein U-Boot, ein Hubschrauber oder ein Männchen mit Jetpack, aber das war nur ein anderes Sprite, steuerte sich alles gleich wie ein Raumschiff). Und ausgerechnet von Blood Money hab ich noch den Original Karton daheim. Da habe ich es nur co-op bis zum Endboss geschafft und zwar im Hubschrauber Level. In den 3 anderen Leveln bin ich nicht mal bis zum Endboss gekommen, wobei man nur zwei davon immer wählen konnte, für die anderen zwei musste man erst eines der wählbaren schaffen, d.h. alleine konnte ich die nicht einmal spielen.

    Worin ich fast unschlagbar war, das war Street Fighter 2. Als Chun-Li habe ich das Spiel nicht nur in härtester Schwierigkeit durchgespielt (in der späteren Turbo Edition sogar mit maximal möglicher Geschwindigkeit und das war echt hart, weil da durftest du den Gegner erst gar nicht zur Aktion kommen lassen, sonst hattest du schon verloren), ich konnte auch alle meine Freunde locker in Duellen schlagen. Irgendwann wollte dann keiner mehr gegen mich spielen, weil es natürlich keinen Spaß macht, wenn man immer verliert. Wir haben uns dann darauf geeinigt, dass ich nicht mehr mit Chun-Li spielen darf. Also hab ich immer Honda genommen, meinen zweitliebsten Charakter, und sie genauso vernichtet :-P Das Ende vom Lied war, dass sie sich aussuchen durften, mit welchen Charakter ich spielen muss. Ich musste dann immer Dhalsim nehmen, weil mit dem bin ich nicht wirklich klar gekommen.

    Ja, die guten alten Arcade Zeiten :-)

    /Mecki

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Viessmann Group, Berlin
  2. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  3. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin
  4. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 64,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43