Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PUBG im Test: Es gibt Hühnchen im Kreis!

Ich kann ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kann ...

    Autor: MrReset 22.12.17 - 10:54

    mir die Faszination von PUBG überhaupt nicht erklären. Habe selbst 3 Matches bei einem Kumpel gespielt und es war so la la,. Aber definitiv kein Spiel, für das ich 60 EUR ausgeben würde ...

    PS: Zweimal wurde ich 30 Sekunden nach dem Landen mit dem Fallschirm aus gefühlt 5 km gesnipt, dann kam ich in ein Haus wo jemand wohl regungslos in der Ecke saß und mich abgeballert hat. Hat mir einfach keinen Spaß gemacht ...

  2. Re: Ich kann ...

    Autor: genussge 22.12.17 - 11:00

    Es kostet 30 Euro bei Steam

  3. Re: Ich kann ...

    Autor: EinJournalist 22.12.17 - 11:26

    MrReset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir die Faszination von PUBG überhaupt nicht erklären. Habe selbst 3
    > Matches bei einem Kumpel gespielt und es war so la la,. Aber definitiv kein
    > Spiel, für das ich 60 EUR ausgeben würde ...
    >
    > PS: Zweimal wurde ich 30 Sekunden nach dem Landen mit dem Fallschirm aus
    > gefühlt 5 km gesnipt, dann kam ich in ein Haus wo jemand wohl regungslos in
    > der Ecke saß und mich abgeballert hat. Hat mir einfach keinen Spaß gemacht
    > ...

    Ich kann das verstehen. Habe PUBG erst gekauft, ein paar Runden gezockt und es enttäuscht wieder rückerstattet. Dann hab ich es nochmal gekauft und mich etwas geöffnet für die teils frustrierenden Gefechte, und jetzt komme ich selbst nach knapp 100 Stunden nicht von dem Titel weg.

    Was ich damit sagen will: Das Spielerlebnis entfaltet sich erst, wenn man die gängigen Kniffe kennt und die Basics drauf hat. Kann es aber auch voll nachvollziehen wenn einige damit gar nicht warm werden. So geht es mir beispielsweise mit dem allseits beliebten Ark.

    Typos sind beabsichhtight und sollen den Leser anregen, meinen Beitrag genauer zu lesen. Wer welche findet, der darf sie gerne behalten.

  4. Re: Ich kann ...

    Autor: MrReset 22.12.17 - 11:29

    Wenn PUBG mal ohne STEAM erscheint überlege ich es mir nochmal ... Aber bis dahin gibt es noch so viele Spiele zu spielen, da macht es nichts aus, wenn ein mittelmäßiges Online-Spiel aus meiner Liste fliegt ...

  5. Re: Ich kann ...

    Autor: Anonymouse 22.12.17 - 11:29

    MrReset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir die Faszination von PUBG überhaupt nicht erklären. Habe selbst 3
    > Matches bei einem Kumpel gespielt und es war so la la,. Aber definitiv kein
    > Spiel, für das ich 60 EUR ausgeben würde ...
    >
    > PS: Zweimal wurde ich 30 Sekunden nach dem Landen mit dem Fallschirm aus
    > gefühlt 5 km gesnipt, dann kam ich in ein Haus wo jemand wohl regungslos in
    > der Ecke saß und mich abgeballert hat. Hat mir einfach keinen Spaß gemacht
    > ...

    So wirst du vemrutlich in keinen PvP mehr spaß haben.
    Ist doch immer so, das man erstmal ordentlich auf den Sack bekommt, wenn man spät in einen MP einsteigt. Da braucht es etwas mehr als drei Runden um reinzufinden.

  6. Re: Ich kann ...

    Autor: korona 22.12.17 - 11:40

    Das Spiel setzt eine hohe Frust Toleranz voraus. Spaß machen die Sachen die man erlebt wie sich in test beschrieben. Zum Beispiel wenn ein plan mal funktioniert. Zum Start einfach mal nicht in die großen Städte springen sondern gezielt abgelegene Häuser nehmen dann wird man mit Glück nicht nach 10 Sekunden weggehauen

  7. Re: Ich kann ...

    Autor: captaincoke 22.12.17 - 11:52

    Alleine (ohne Squad/Duo) kann ich mir das Spiel nicht antun, dafür bin ich einfach nicht frustresistent genug. Aber zusammen mit Anderen, macht da Spiel schon sehr süchtig. Wir verlieren immer noch nahezu jedes Match (haben zweimal gewonnen in ~160 Matches), aber es macht Spaß. Der Weg ist das Ziel...oder so ähnlich

  8. Re: Ich kann ...

    Autor: lottikarotti 22.12.17 - 12:12

    > mir die Faszination von PUBG überhaupt nicht erklären. Habe selbst 3
    > Matches bei einem Kumpel gespielt und es war so la la,. Aber definitiv kein
    > Spiel, für das ich 60 EUR ausgeben würde ...
    Ich habe 20¤ bezahlt :-)

    > PS: Zweimal wurde ich 30 Sekunden nach dem Landen mit dem Fallschirm aus
    > gefühlt 5 km gesnipt
    Wenn man bedenkt dass die gesamte Karte ca. 5-6km groß ist und Treffer ab 500m bereits extrem viel Glück erfordern, ist diese Aussage nur eines: Blödsinn :-)

    > dann kam ich in ein Haus wo jemand wohl regungslos in
    > der Ecke saß und mich abgeballert hat. Hat mir einfach keinen Spaß gemacht
    Dann solltest du deine Umgebung besser im Auge behalten und nicht unachtsam in Gebäude latschen :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  9. Re: Ich kann ...

    Autor: lottikarotti 22.12.17 - 12:14

    Gerade der Squad-Modus ist extrem genial, wenn man mal koordiniert Häuser stürmt die gerade von einem anderen Team belagert werden und einem plötzlich weitere Gegner in den Rücken fallen. Man kriegt zwar selten ein Chicken Dinner, aber Spaß macht's dennoch jede Menge :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  10. Re: Ich kann ...

    Autor: MrReset 22.12.17 - 12:27

    lottikarotti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > mir die Faszination von PUBG überhaupt nicht erklären. Habe selbst 3
    > > Matches bei einem Kumpel gespielt und es war so la la,. Aber definitiv
    > kein
    > > Spiel, für das ich 60 EUR ausgeben würde ...
    > Ich habe 20¤ bezahlt :-)

    Selbst 20 EUR ist mir PUBG nicht wert ...

    > > PS: Zweimal wurde ich 30 Sekunden nach dem Landen mit dem Fallschirm aus
    > > gefühlt 5 km gesnipt
    > Wenn man bedenkt dass die gesamte Karte ca. 5-6km groß ist und Treffer ab
    > 500m bereits extrem viel Glück erfordern, ist diese Aussage nur eines:
    > Blödsinn :-)

    Dann waren es 2,5 km, deshalb habe ich ja geschrieben gefühlt ...

    > > dann kam ich in ein Haus wo jemand wohl regungslos in
    > > der Ecke saß und mich abgeballert hat. Hat mir einfach keinen Spaß
    > gemacht
    > Dann solltest du deine Umgebung besser im Auge behalten und nicht unachtsam
    > in Gebäude latschen :-)

    Ich hatte den Eindruck, der Typ im Haus wusste genau wo ich war und hat mich genau abgepasst. Fand ich etwas merkwürdig ...

  11. Re: Ich kann ...

    Autor: most 22.12.17 - 12:42

    Ging mir genauso. Die ersten paar Runden fand ich öde.

    habe es immer mal wieder getestet, mehr aus Interesse an der Performanceentwicklung und plötzlich lag ich mit 180er Puls im letzen Kreis mit drei anderen.... Chicken Dinner!

    Ich spiele seit Mitte der 80er, an so einen Moment kann ich mich nicht erinnern.

  12. Re: Ich kann ...

    Autor: sniner 22.12.17 - 12:43

    MrReset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte den Eindruck, der Typ im Haus wusste genau wo ich war und hat
    > mich genau abgepasst. Fand ich etwas merkwürdig ...

    Dir fehlt - wie mir - der Killerinstinkt. Ich habe zwar auch schon diverse Shooter gespielt und manche haben mir tierisch Spaß gemacht. Aber meine Frustrationsschwelle liegt bei diesem Genre ziemlich niedrig, weswegen ich PUBG auch nie in Betracht gezogen habe. Wenn ich meine Freizeit schon mit Spielen verbringe, will ich wenigstens das Gefühl haben voranzukommen, irgendwas aufzubauen, mein Alter-Ego an Erfahrung/Skills gewinnen sehen. Und mich nicht x-mal in der gleichen Situation befinden, nur um dann urplötzlich mit blutiger Nase im Dreck zu liegen. Jeder mag andere Spiele, für mich sind Spiele wie PUBG nur ein Grund mich zu ärgern, und dafür ist mir die Freizeit zu schade.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.17 12:45 durch sniner.

  13. Re: Ich kann ...

    Autor: most 22.12.17 - 12:46

    MrReset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich hatte den Eindruck, der Typ im Haus wusste genau wo ich war und hat
    > mich genau abgepasst. Fand ich etwas merkwürdig ...

    Der hat Dich beobachtet, ggf. mit einem guten Scope und dann hat er im richtigen Moment abgedrückt. Vielleicht mit viel Können und Erfahrung, vielleicht aber auch nur mit viel Glück.

    Das ist das tolle an PUBG, auch als Anfänger schafft man es hin und wieder ein ganzen Squad erfahrerner Spieler zu plätten, weil der Kreis eine 100% Taktik nicht erlaubt.

  14. Re: Ich kann ...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 22.12.17 - 12:49

    MrReset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte den Eindruck, der Typ im Haus wusste genau
    > wo ich war und hat mich genau abgepasst. Fand ich
    > etwas merkwürdig ...

    Ich würde behaupten, das war ein klassische Mischung aus Spielerfahrung, Beobachtung, Überlegung und Geduld. Vermutlich bist du ziemlich offen auf das Haus zugegangen und wurdest schon von Weitem erspäht. Der Typ im Haus dachte sich ganz richtig, dass die Gier nach Beute dich in das Haus führen wird und er dir nur auflauern muss - bzw. dass es für ihn auf diese Weise ungefährlicher für ihn ist, weil er nur eine Knifte mit geringer Reichweite hatte.

    Oder es war jemand mit extrem viel Geduld und einer klassischen Camper-Strategie (oder eben bei PUBG möglichen und im Artikel thematisierten Aussitzer-Strategie), der einfach nur in der Bude gehockt, die Tür im Auge behalten und auf *irgendjemanden* gewartet hat, der allzu forsch reinspaziert, statt erst einmal schnell um die Ecke zu linsen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.17 12:50 durch Der Held vom Erdbeerfeld.

  15. Re: Ich kann ...

    Autor: captaincoke 22.12.17 - 12:52

    Inzwischen gibt es ja die KillCam, da kann man sich die letzten 30 Sekunden anschauen, was dein "Mörder" getan hat. Bei manchen fällt mir echt die Kinnlade runter, wenn ich mal wieder 600 Metern Entfernung "erlegt" wurde. Skill/Glück/Erfahrung halt

  16. Re: Ich kann ...

    Autor: most 22.12.17 - 12:54

    captaincoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inzwischen gibt es ja die KillCam, da kann man sich die letzten 30 Sekunden
    > anschauen, was dein "Mörder" getan hat. Bei manchen fällt mir echt die
    > Kinnlade runter, wenn ich mal wieder 600 Metern Entfernung "erlegt" wurde.
    > Skill/Glück/Erfahrung halt

    15x Scope kann da schon mal recht nützlich sein ;)

  17. Re: Ich kann ...

    Autor: captaincoke 22.12.17 - 13:02

    Ja, aber die wenigsten haben ein 15x oder 8x scope. Häufig ist es es ein 4x ohne Skalierung, wo man dann je nach Entfernung abschätzen und vor-/hochhalten muss. Manchmal schon beeindruckend.

  18. Re: Ich kann ...

    Autor: Mangnoppa 22.12.17 - 13:47

    Wie wäre es mit: Da hat wohl jemand gecheated?
    Is ja kein Geheimnis, dass es unglaublich viele cheater bei diesem Spiel gibt.
    Mittlerweile hat sich ein ganzes Ökosystem um PUBG-Cheats gebildet



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.17 13:51 durch Mangnoppa.

  19. Re: Ich kann ...

    Autor: trolling3r 22.12.17 - 14:56

    Warum erfinden Leute wie du irgendwelche Geschichten?
    Bekommt ihr sonst so wenig Aufmerksamkeit?

  20. Re: Ich kann ...

    Autor: lottikarotti 22.12.17 - 14:58

    > Selbst 20 EUR ist mir PUBG nicht wert ...
    Das ist ja auch ok, das Spiel muss nicht jedem gefallen. Aber trotz der ganzen kleinen Problemchen haben wir elendig viel Spaß im Squad-Modus. *Ich* hätte auch mehr dafür bezahlt :-)

    > Dann waren es 2,5 km, deshalb habe ich ja geschrieben gefühlt ...
    Schon wieder Blödsinn :-)

    > Ich hatte den Eindruck, der Typ im Haus wusste genau wo ich war und hat
    > mich genau abgepasst. Fand ich etwas merkwürdig ...
    Du sollst auch nicht herumtrampeln wie ein Elefant. Entweder du gehst gut vorbereitet in eine Hütte oder schleichst dich ran und beobachtest erstmal. Oder du stirbst :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. GÖRLITZ AG, Koblenz
  3. KION Group IT, Hamburg
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 529€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57