1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quantic Dream: Die Tiefenschärfe…

Frage: heißt das nicht eigentlich...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage: heißt das nicht eigentlich...

    Autor: derNichtGlaubt 20.08.13 - 16:29

    ... Schärfentiefe ?

  2. Re: Frage: heißt das nicht eigentlich...

    Autor: Tikron 20.08.13 - 16:50

    Japp Schärfentiefe! Wird aber sehr häufig verdreht : )

    Hier ein lustiger Ausschnitt aus einem Fotografieforum:

    [quote]Grundlegend gilt es, erst einmal die korrekte Bezeichnung zu bestimmen. Man trifft in aller Regel auf zwei Begriffe, die das gleiche bezeichnen sollen, aber nur einer von ihnen ist korrekt. Zum einen ist es die "Schärfentiefe" und zum anderen die "Tiefenschärfe". Da es um die Tiefenausdehnung der Schärfe geht, ist "Schärfentiefe" der richtige Ausdruck. Die Eigenschaft wird als zweites genannt - wenn es um die Dicke einer Wurstscheibe geht, nennt man dies ja auch Scheibendicke und nicht Dickenscheibe. Es handelt sich um die Tiefe des scharf erscheinenden Raumes, also um die Tiefe der Schärfe. Nach den Regeln der deutschen Wortbildung ist dabei "Tiefe" das Grundwort, "Schärfe" das Bestimmungswort.[/quote]

  3. Re: Frage: heißt das nicht eigentlich...

    Autor: Egon E. 20.08.13 - 20:06

    Der Begriff "Tiefenschärfe" wird in der Fotografie hin und wieder als Synonym zur Hintergrund(un)schärfe verwendet. Die beiden Begriffe Schärfentiefe und Tiefenschärfe bezeichnen also verschiedene Sachverhalte, die allerdings miteinander zusammenhängen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.13 20:07 durch Egon E..

  4. Re: Frage: heißt das nicht eigentlich...

    Autor: Duke83 21.08.13 - 10:15

    exakt.
    Schärfentiefe ist ein messbarer Wert.
    Tiefenschärfe ist eine Beschreibung eines Eindrucks. Wie z.B. "Bewegungsunschärfe"

    Ein Telezentrisches Objektiv hat daher 'weniger' Schärfentiefe als ein Weitwinkelobjektiv. Nur so sollte es korrekterweise genannt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fulfillment Experte / Projektleiter Operations Prozesse/E-Commerce Warehouse (mobiles Arbeiten) ... (m/w/d)
    DPD Deutschland GmbH, Raum Frankfurt am Main, München, Dortmund (Home-Office)
  2. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  3. Referent Rohdatenaufbereitung (w/m/d) Senior-Cyber-Security-Specia- list
    Gemeinsames Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Polizei, Leipzig
  4. Teamleiter (m/w/d) Informationsmanagement SAP BW & SAP Basis
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de