1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ralph H. Baer: "Vater der Videospiele…

Spielgrafik <---> Verpackung

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielgrafik <---> Verpackung

    Autor: MeinSenf 08.12.14 - 15:41

    Die Grafik auf den Kartons der Videospiele war ja meilen davon entfernt was dann später wirklich auf den Bildschirm kam. Da hat das damalige Marketing echt einiges abgeliefert.

    Aber ich bin ja sogar auf die Urzeitkrebse reingefallen und dachte, ich bekomme echte kleine Wasseräffchen....

  2. Re: Spielgrafik <---> Verpackung

    Autor: bstea 08.12.14 - 17:03

    Ach ne, schon mal das Cover Art von VCS oder dem Interton 4000 gesehen. Da brauchts schon viel Fantastie um von der Grafik auf den Titelnamen zu schließen.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  3. Re: Spielgrafik <---> Verpackung

    Autor: irata 08.12.14 - 17:28

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach ne, schon mal das Cover Art von VCS oder dem Interton 4000 gesehen. Da
    > brauchts schon viel Fantastie um von der Grafik auf den Titelnamen zu
    > schließen.

    Das waren zum Teil ja schon eigene Kunstwerke.
    Bei manchen Atari-Spielen gab es sogar eigene Comics dazu - die hatten zwar mit dem Spiel auch kaum was zu tun, aber toll war es trotzdem ;-)

  4. Re: Spielgrafik <---> Verpackung

    Autor: derKlaus 08.12.14 - 19:52

    MeinSenf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Grafik auf den Kartons der Videospiele war ja meilen davon entfernt was
    > dann später wirklich auf den Bildschirm kam. Da hat das damalige Marketing
    > echt einiges abgeliefert.
    Schon komisch: Das war in den 80ern durchaus okay, dass ein Spiel auf den Screenshots nicht unbedingt so aussah wie dann auf dem Bildschirm. Entweder waren das tatsächlich gezeichnete Bilder, oder aber Bilder von der (Automaten-)Vorlage.
    War übrigens auch bei Computerspielen nicht unüblich, so in der Zeit, als es noch mehr als eine Computerplattform gab. (Screenshots der Amiga Version auf der C-64 Packung und so)
    Spätestes seit den geschönten Screenshots von Command & Conquer: Tiberian Sun ist das undenkbar.

    > Aber ich bin ja sogar auf die Urzeitkrebse reingefallen und dachte, ich
    > bekomme echte kleine Wasseräffchen....
    Ach, die Sachen aus dem Yps-Heft waren doch super :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Präsidium der Bay. Bereitschaftspolizei, Rosenheim
  2. QUNDIS GmbH, Erfurt
  3. SES-imagotag Deutschland GmbH, Ettenheim
  4. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Titanfall 2 für 4,49€, FIFA 20 für 17,49€, Burnout Paradise Remastered für 4,99€)
  2. (u. a. Kärcher Premium Schlauchbox CR 7.220 Automatic mit Schlauchtrommel für 109,90€, Winning...
  3. (u. a. Lenovo IdeaPad C340 Convertible für 680,12€, Lenovo Chromebook S340T Slim Notebook für...
  4. (u. a. Crucial P2 500GB NVMe für 68,23€, Crucial Ballistix Elite 16GB (2x 8GB) Kit 3600MHz für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de