1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ravensburger: Apple lässt "Memory…
  6. Th…

Und noch eine Marke, die ich nicht mehr kaufe werde.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und noch eine Marke, die ich nicht mehr kaufe werde.

    Autor: StefanKehrer 15.11.12 - 18:38

    Mimus Polyglottos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > StefanKehrer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 4x schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Warum? Was hat Ravensburger getan?
    > > >
    > > > Eine Firma hat das Recht ihre Marke zu schützen. Sie kann natürlich
    > > nichts
    > > > dafür, wenn Newsseiten zu faul sind genauer zu recherchieren und durch
    > > > Copy&Paste Artikel eine Meinung gegen die Firma bilden.
    > >
    > >
    > > Ravensburger schützt seit Jahrzehnte eine alberne Wortmarke, und ist
    > auch
    > > noch stolz darauf. Gerade Memory Apps im Apple Store hätten keinen
    > > gekratzt.
    > Naja, die Apps heißen nicht nur "Memory", sondern sind auch
    > "Memory"-Spiele. Ich halte es für völlig verständlich, dass Ravensberger
    > dagegen vorgeht, vor allem, wenn sie ein eigenes Produkt anbieten.

    In den USA zum Beispiel haben sie aber diese Wortmarke eben nicht, bei Apple gibt es aber nur ein ganz oder gar nicht. Also der Name wird für alle Länder geändert, oder keins. Rechtlich gesehen ist das also auch nicht astrein, weil sie es eigentlich nur für Länder wo die Wortmarke geschützt ist einklagen können, und dann muss auch noch hinreichende Ähnlichkeit vorhanden sein. So pauschal wie das Apple jetzt umsetzt ist das absolut nicht ok, ganz abseits von der Problematik von Wortmarken.

  2. Re: Und noch eine Marke, die ich nicht mehr kaufe werde.

    Autor: GeroflterCopter 16.11.12 - 16:07

    StefanKehrer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum? Was hat Ravensburger getan?
    > >
    > > Eine Firma hat das Recht ihre Marke zu schützen. Sie kann natürlich
    > nichts
    > > dafür, wenn Newsseiten zu faul sind genauer zu recherchieren und durch
    > > Copy&Paste Artikel eine Meinung gegen die Firma bilden.
    >
    > Ravensburger schützt seit Jahrzehnte eine alberne Wortmarke, und ist auch
    > noch stolz darauf. Gerade Memory Apps im Apple Store hätten keinen
    > gekratzt.
    >
    > Vielleicht macht Ravensburger mit seinen eigenen Apps zum Thema Memory
    > zuwenig Umsatz, und so verdrängen sie auch Mitbewerber in Ländern, wo sie
    > eigentlich keine Wortmarke haben. Denn man kann im Appstore, nicht für
    > jedes Land unterschiedliche Namen für die Apps anbieten, geschweige denn
    > unterschiedliche Versionen. Der App Store hat ein ganz mieses
    > Versionsmanagment, um genau zu sein, er hat keins welches mir bekannt wäre.

    Man kann nicht in jedem Land unterschiedliche Namen vergeben? Wieso gibt es dann deutsche App-Namen und englische App-Namen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. betzemeier automotive software GmbH & Co. KG, Minden
  2. üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, Hannover
  3. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 10.12., 17 Uhr)
  2. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Eagle 8G für 532,58€, PNY GeForce RTX 3090 XLR8 Gaming Revel...
  3. (u. a. MSI GEFORCE RTX 3060 TI GAMING X TRIO für 599€)
  4. (u. a. Nintendo Joy-Con 2er-Set für 54,99€, Targus 2-in-1 Stylus & Kugelschreiber Eingabestift...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf