Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rechtsstreit: Gericht spricht Epic Games…

ist Too Human vieleicht an Qualitätsmängeln gescheitert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ist Too Human vieleicht an Qualitätsmängeln gescheitert?

    Autor: motzerator 31.05.12 - 14:07

    Also wenn ich mir den trailer ansehe, zieht es mir schon bei den Kampfszenen die Schuhe aus.

    Scheinbar haben die Entwickler vergessen, eine vernünftige Physik Engine einzusetzen. Die Figur bleibt ohne Grund plötzlich in der Luft stehen, oder springt in der Luft nochmal hoch, als wenn dort ein unsichtbares Brett währe.

    Wer bitte hast sich eignetlich solch bescheuerte Bewegungsabläufe einfallen lassen, mich hat das schon in Starwars "Force Uneashed" total angekotzt, weil es einfach nur kindisch und unrealistisch aussieht.

    Einfach nur bescheuert. Gut das Epic recht bekommen hat, die wissen wenigstens, wie man geile Spiele baut, ich sage nur "Gears of War"... ;)

  2. Re: ist Too Human vieleicht an Qualitätsmängeln gescheitert?

    Autor: fuegerstef 31.05.12 - 14:24

    OK, wer übernimmt jetzt die undankbare Aufgabe und erzählt dem Vorposter, dass Unreal von EPIC noch viel unrealistischere Bewegungsabläufe hat, und sie den Prozess einer Logik nach eigentlich hätten verlieren sollen?
    Ich sage nur Double-Jump. Dodge-Jump. Boost-Dodge, Wall-Dodge, Wall-Dodge-Jump, etc...

    Oder sind in UNREAL UNREAListische Bewegungen nicht so schlimm? Aber dann wären ja auch im Star Wars-Universum unrealistische Bewegungen nicht schlimm...

  3. Re: ist Too Human vieleicht an Qualitätsmängeln gescheitert?

    Autor: rage2people 31.05.12 - 14:50

    "Bescheuert" war deines Vorposters Wortwahl, nicht "realistisch". Auch sehe ich nicht, dass er einen Zusammenhang zum Prozesssieg knüpft. Satz mit X, ne?

  4. Re: ist Too Human vieleicht an Qualitätsmängeln gescheitert?

    Autor: fuegerstef 31.05.12 - 15:30

    rage2people schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Bescheuert" war deines Vorposters Wortwahl, nicht "realistisch". Auch sehe
    > ich nicht, dass er einen Zusammenhang zum Prozesssieg knüpft. Satz mit X,
    > ne?


    Nochmal lesen, Kind.


    "...und unrealistisch aussieht. "

    "Gut das Epic recht bekommen hat, die wissen wenigstens, wie man geile Spiele baut..."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. Etkon GmbH, Gräfelfing
  3. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  4. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07