1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten…

Seit Dark Souls 2 sollten Entwickler es eigentlich besser wissen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seit Dark Souls 2 sollten Entwickler es eigentlich besser wissen

    Autor: quineloe 20.11.19 - 19:19

    und frames nicht mehr als Zeiteinheit für irgendwas verwenden. Typische Konsolitis-Krankheit...

    Verifizierter Top 500 Poster!

  2. Re: Seit Dark Souls 2 sollten Entwickler es eigentlich besser wissen

    Autor: Anonymer Nutzer 21.11.19 - 06:07

    Solche Fehler treten bei uralten DOS-Spielen auf, die unter schnelleren CPUs ebenso schneller liefen.
    Eigentlich sollten solche Wehwehchen also schon viel früher Vergangenheit sein :)

  3. Re: Seit Dark Souls 2 sollten Entwickler es eigentlich besser wissen

    Autor: StaTiC2206 21.11.19 - 08:54

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solche Fehler treten bei uralten DOS-Spielen auf, die unter schnelleren
    > CPUs ebenso schneller liefen.
    > Eigentlich sollten solche Wehwehchen also schon viel früher Vergangenheit
    > sein :)

    was waren dass noch zeiten als man eine softwarebremse laufen lassen musste :D
    hach die gute alte Zeit

  4. Re: Seit Dark Souls 2 sollten Entwickler es eigentlich besser wissen

    Autor: Nobunaga 21.11.19 - 09:23

    StaTiC2206 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kakiss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Solche Fehler treten bei uralten DOS-Spielen auf, die unter schnelleren
    > > CPUs ebenso schneller liefen.
    > > Eigentlich sollten solche Wehwehchen also schon viel früher
    > Vergangenheit
    > > sein :)
    >
    > was waren dass noch zeiten als man eine softwarebremse laufen lassen musste
    > :D
    > hach die gute alte Zeit

    Ich habe alles auf Ultra sowohl in DX12 oder Vulkan keine Problem. Nicht einen der Fehler die hier und andern Foren beschriebene sind.

    Ja die Software bremse, in diesem Fall die Pc Bremse, wird auch
    bei Spielen die für Konsole programmierte werden eingesetzte.
    Für mich sind die Konsolen eine inovationsbremse.

    Die Hardware kann heute viel mehr, aber weil Sony und Konsorten an die Entwickler Unmengen Gelder zahlen damit diese erst mit der schwachen Grafik für Konsolen umgesetzt werden.
    Klar man soll auch die Konsolen kaufen, weil da mehr Geld zu holen ist.

    Alle die jetzt schreien der Pc ist Tot, ich habe noch nicht gehört das auf den Konsolen programmiert wird.

    Die Programmierer müssen sich nicht so intensiv mit mit der Hardware auseinander setzen. Und die 4k lüge aller auf dem Markt gängigen Konsolen ist halt nur ein Marketing verarsche.

    Vielleicht sollten die Hersteller mal zuerst für PC programmieren und dann viele Futures weglassen, und schon hat man eine Konsolen Version.

    Ja und klar man hat beim Pc viele verschiedene Komponenten die man ansteuern muss, und dazu kommen noch die konsolen Komponenten. Einige wenige Hersteller zeigen es wie es funktioniert wenn man nur für den Pc programmieren.

  5. Re: Seit Dark Souls 2 sollten Entwickler es eigentlich besser wissen

    Autor: DWolf 21.11.19 - 09:58

    Ach komm, der dadurch "höhere" Schwierigkeitsgrad mit stärkerem Waffenverfall und kürzeren Sprüngen ist doch toll :D
    Zumindest den Waffenverfall hat man in den anderen Dark Souls Teilen irgendwie gar nicht bemerkt, von RT-Angriffen bei Bosswaffen mal abgesehen.

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  6. Re: Seit Dark Souls 2 sollten Entwickler es eigentlich besser wissen

    Autor: Thug 21.11.19 - 11:32

    DWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach komm, der dadurch "höhere" Schwierigkeitsgrad mit stärkerem
    > Waffenverfall und kürzeren Sprüngen ist doch toll :D
    > Zumindest den Waffenverfall hat man in den anderen Dark Souls Teilen
    > irgendwie gar nicht bemerkt, von RT-Angriffen bei Bosswaffen mal abgesehen.


    Dann hast du nie mit der Katana gespielt.

  7. Re: Seit Dark Souls 2 sollten Entwickler es eigentlich besser wissen

    Autor: DWolf 21.11.19 - 12:56

    Doch schon, Blacksteel Katana ist meine Hauptwaffe idR, aber nicht mit dem Washing Pole, der und die Ladle sind wahrscheinlich eine echte Herausforderung. Deshalb gibt's da auch einige Runs mit ;)
    Achja: Das war Spaß. :P

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  8. Re: Seit Dark Souls 2 sollten Entwickler es eigentlich besser wissen

    Autor: elidor 21.11.19 - 14:50

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solche Fehler treten bei uralten DOS-Spielen auf, die unter schnelleren
    > CPUs ebenso schneller liefen.
    > Eigentlich sollten solche Wehwehchen also schon viel früher Vergangenheit
    > sein :)

    Das wird die Renaissance des Turbo-Knopfs an Computern! :)

  9. Re: Seit Dark Souls 2 sollten Entwickler es eigentlich besser wissen

    Autor: Anonymer Nutzer 21.11.19 - 16:04

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kakiss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Solche Fehler treten bei uralten DOS-Spielen auf, die unter schnelleren
    > > CPUs ebenso schneller liefen.
    > > Eigentlich sollten solche Wehwehchen also schon viel früher
    > Vergangenheit
    > > sein :)
    >
    > Das wird die Renaissance des Turbo-Knopfs an Computern! :)

    Haha das war's :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Rail Power Systems GmbH, München
  4. SCHOTT AG, Mitterteich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Nitro VG270Ubmiipx 27-Zoll-IPS WQHD 75Hz für 199€, Acer Predator Cestus 330 Gaming...
  2. (u. a. BenQ GL2780E 27-Zoll-LED FHD für 127,84€, Lenovo IdeaPad Flex 5 15,6-Zoll-FHD-IPS-Touch...
  3. 333€ (Vergleichspreis 388€)
  4. 49,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor