1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Reef Entertainment: Neuer Egoshooter…

Remake/Fortsetzung Skynet / Future Schock

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Remake/Fortsetzung Skynet / Future Schock

    Autor: KlausKoe 20.09.19 - 16:00

    Beide Games liefen "damals" zu unrecht arg unter dem Radar. War zwar alles grau in grau dafür gab es schon riesige Outdoor level und man konnte Fahrzeuge (Jeep, Hunter/Killer) lange bevor das in Codename Eagle oder BF1942 ging. Man hatte eine realistische Waffe zum ersten (?) mal im ADS, also seitlich und nicht zentriert.

    Es hatte was ...

  2. Re: Remake/Fortsetzung Skynet / Future Schock

    Autor: Nasenbaer 20.09.19 - 17:03

    Ja, das waren echte Highlights, die ich bis heute gut in Erinnerung habe. Sowas in neu und mit zeitgemäßen Features wäre wirklich klasse.
    Bleibt zu hoffen, dass der Rambo-Schinken keine schlechtes Omen ist.

    Als großer Fan des Terminator-Universums wäre ich froh seit langem mal wieder eine gute Spiele-Umsetzung zu sehen. Bis auf Futureshock/Skynet und damals ein Terminator 2 Spiel fürs SNES waren alle anderen mir bekannten Umsetzungen echte Gurken.

  3. Re: Remake/Fortsetzung Skynet / Future Schock

    Autor: spitfire_ch 20.09.19 - 20:23

    Volle Zustimmung. Das waren klasse Games. Auch haben sie es trotz damaliger Graphik schon geschafft, einen tief in die Spielwelt zu reissen. Ich kann mich noch gut an einige Schreckmomente erinnern, wenn ich in einem Gang um eine Ecke gebogen bin und plötzlich einem T-800 in die leuchtend roten Augen gestarrt habe, sofort gefolgt, von dem bedrohlichen Bewegungsgeräusch seiner hydraulischen Gliedmassen.

  4. Re: Remake/Fortsetzung Skynet / Future Schock

    Autor: b5g2k 21.09.19 - 16:58

    OMG... jemand der Codename Eagle kennt. Das war damals, in meinem Freundeskreis, der Hit auf LAN-Parties. Ich kann mich heute noch erinnern, das es in der Demo-Map ein unsichtbares Schwarzes Loch gab, das man mit dem Doppeldeckern anfliegen konnte um anschließend hinter seinen Verfolgern raus zu kommen. Man musste allerdings einen Gewissen move machen, damit das klappte und den kannte eben nicht jeder. :D

    Ahh good times :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim bei Würzburg
  2. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Erlanger Stadtwerke AG, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. (-70%) 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.

  2. Carsharing: Mit Share Now in der Tiefgarage gefangen
    Carsharing
    Mit Share Now in der Tiefgarage gefangen

    Bei Carsharing-Anbietern wie Share Now ist es wichtig, dass die Autos vernetzt sind und jederzeit geortet werden können. Doch das kann in Funklöchern zu unerwarteten Problemen führen.

  3. Virtual Reality: HTC stellt neue Vive-Cosmos-Headsetmodule vor
    Virtual Reality
    HTC stellt neue Vive-Cosmos-Headsetmodule vor

    Das könnte interessant sein für Half-Life Alyx: HTC hat neue Module für sein Virtual-Reality-Headset Vive Cosmos vorgestellt. Neben einem High-End-Modell soll es auch eine "durchsichtige" Version für Augmented-Reality-Anwendungen geben.


  1. 18:13

  2. 17:29

  3. 16:49

  4. 15:25

  5. 15:07

  6. 14:28

  7. 14:13

  8. 12:52