1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Reforged: Blizzard äußert sich zum…

Der "wahre Geist von WC3" ist eine dreiste Ausrede

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der "wahre Geist von WC3" ist eine dreiste Ausrede

    Autor: Muhaha 04.02.20 - 11:14

    Hier wurden kurzerhand Budgets zusammengestrichen, denn es wurden nicht entfernt die etwas überarbeiteten Ingame-Szenen, nicht die neuen Einheitenmodelle, nicht das neue Intro, nicht der neu inszenierte Kampf zwischen Arthas und Illidan.

    Es ist so offensichtlich, dass hier, vielleicht auf Grund enttäuschender Vorbestellerzahlen, die Umsetzung ursprünglich geplanter Features zusammengestrichen wurde. Die neuen Einheitenmodelle waren schon fertig, aber Gebäude und vor allem Umgebungstexturen passen nicht zu den neuen Einheiten. Hier hätte man noch einiges an Politur und Überarbeitung reinstecken müssen. Ist ganz offensichtlich gestrichen worden. Und dieses Mischmasch als neu/halbfertig neu zieht sich durch das ganze Spiel.

    Eine Sammlung unfertiger Assets. Für 30 Ocken!

  2. Re: Der "wahre Geist von WC3" ist eine dreiste Ausrede

    Autor: Aki-San 04.02.20 - 11:47

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Sammlung unfertiger Assets. Für 30 Ocken!

    Willkommen in 2020. Es wird nur noch schlimmer werden und es gibt (auch hier im Forum) genug Menschen, die sowas sogar verteidigen. Vorallem mit der "Flat-Earth" Ausrede "dann kauft es halt nicht". :/

  3. Re: Der "wahre Geist von WC3" ist eine dreiste Ausrede

    Autor: Sharra 04.02.20 - 11:50

    Gewöhn dich dran. Das ist jetzt Activision. Blizzard auf der Verpackung ist nur noch Marketing und im Grunde Verbrauchertäuschung.

  4. Re: Der "wahre Geist von WC3" ist eine dreiste Ausrede

    Autor: Muhaha 04.02.20 - 11:59

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gewöhn dich dran. Das ist jetzt Activision. Blizzard auf der Verpackung ist
    > nur noch Marketing und im Grunde Verbrauchertäuschung.

    Ich sehe zwar, dass an dieser Entwicklung, die ja nicht so wirklich überraschend kommt, immer gerne Activision die Schuld gegeben wird, aber diese komplette Abkehr von allem, was Blizzard einst groß gemacht hat ... das wäre auch ohne die Fusion mit Activision passiert.

    Blizzard ist wie Nokia und AOL eine Firma, die über so viele Jahre so dermaßen erfolgreich war, dass man dort mittlerweile denkt, man ist mit allem immer erfolgreich. Man wird überheblich. Dann wird man faul. Und trifft eine strategische Fehlentscheidung nach der anderen, weil man den Kontakt zur Wirklichkeit verloren hat. Den Kurs korrigieren kann dort niemand mehr. Die Gründer und ehem. Vorstände sind alle weg. Die Nachfolger und aktuellen Vorstände haben sich schon vor vielen Jahren mit diesem Überheblichkeits-Virus angesteckt. Die schauen auf ihre Quartalsberichte, sehen hübsche Zahlen, sind zufrieden in dem Bewusstsein alles richtig gemacht zu haben.

    Bis es zu spät ist.

  5. Re: Der "wahre Geist von WC3" ist eine dreiste Ausrede

    Autor: EBG 04.02.20 - 14:08

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gewöhn dich dran. Das ist jetzt Activision. Blizzard auf der Verpackung
    > ist
    > > nur noch Marketing und im Grunde Verbrauchertäuschung.
    >
    > Ich sehe zwar, dass an dieser Entwicklung, die ja nicht so wirklich
    > überraschend kommt, immer gerne Activision die Schuld gegeben wird, aber
    > diese komplette Abkehr von allem, was Blizzard einst groß gemacht hat ...
    > das wäre auch ohne die Fusion mit Activision passiert.
    >
    > Blizzard ist wie Nokia und AOL eine Firma, die über so viele Jahre so
    > dermaßen erfolgreich war, dass man dort mittlerweile denkt, man ist mit
    > allem immer erfolgreich. Man wird überheblich. Dann wird man faul. Und
    > trifft eine strategische Fehlentscheidung nach der anderen, weil man den
    > Kontakt zur Wirklichkeit verloren hat. Den Kurs korrigieren kann dort
    > niemand mehr. Die Gründer und ehem. Vorstände sind alle weg. Die Nachfolger
    > und aktuellen Vorstände haben sich schon vor vielen Jahren mit diesem
    > Überheblichkeits-Virus angesteckt. Die schauen auf ihre Quartalsberichte,
    > sehen hübsche Zahlen, sind zufrieden in dem Bewusstsein alles richtig
    > gemacht zu haben.
    >
    > Bis es zu spät ist.

    Treffender kann man es nicht zusammenfassen.

  6. Re: Der "wahre Geist von WC3" ist eine dreiste Ausrede

    Autor: Elizaroth 04.02.20 - 14:44

    Aki-San schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine Sammlung unfertiger Assets. Für 30 Ocken!
    >
    > Willkommen in 2020. Es wird nur noch schlimmer werden und es gibt (auch
    > hier im Forum) genug Menschen, die sowas sogar verteidigen. Vorallem mit
    > der "Flat-Earth" Ausrede "dann kauft es halt nicht". :/


    Was ist denn deiner Meinung nach die korrekte Vorgehensweise?

  7. Re: Der "wahre Geist von WC3" ist eine dreiste Ausrede

    Autor: theonlyone 04.02.20 - 14:58

    "Reforged" ist ein Update das hätten sie auch KOSTENLOS anbieten können, als reines Dankeschön an alle Fans.

    Einige andere Spiele haben das auch so gemacht, das die Käufer der Originale die neuen kostenlos bekommen, Blizzard hätte das erst recht gekonnt.

    ----

    Aber Geld zu verlangen und dann ein mieses verbuggtes Produkt anzubieten ist schlichtweg dreist.

    ----

    Den alten Client beizubehalten und ein Update für den neuen anzubieten wäre konsequent gewesen.

    Ein erzwungenes Update ist immer schlecht , nur wenn das neue in allen Belangen besser ist wird das akzeptiert, ansonsten ist es immer ein Problem.

  8. Re: Der "wahre Geist von WC3" ist eine dreiste Ausrede

    Autor: Dampfplauderer 04.02.20 - 16:02

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Geld zu verlangen und dann ein mieses verbuggtes Produkt anzubieten
    > ist schlichtweg dreist.


    Wenn es denn nur das wäre. Aber man Zahlt Geld und hat danach WENIGER als vorher. Also sowohl vom Geld als auch vom Spiel.

  9. Re: Der "wahre Geist von WC3" ist eine dreiste Ausrede

    Autor: Muhaha 04.02.20 - 16:56

    Elizaroth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was ist denn deiner Meinung nach die korrekte Vorgehensweise?

    Sich lautstark beschweren, damit es jeder mitbekommt, gerade potentielle Kaufinteressenten. Und natürlich selbst nicht kaufen.

    Gutes tun und darüber reden :)

  10. Re: Der "wahre Geist von WC3" ist eine dreiste Ausrede

    Autor: JeanLucPicard 05.02.20 - 13:14

    Aki-San schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorallem mit der "Flat-Earth" Ausrede "dann kauft es halt nicht". :/

    Okay - den Vergleich musst Du mir mal erklären.
    Was haben Flatearther - die nachgewiesen unrecht haben - mit einer wahren Aussage über Funktionsweise von Märkten zu tun?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-POWER4You GmbH, Hamburg
  2. GK Software SE, Schöneck, Köln, St. Ingbert, d Jena
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. 46,99€
  3. 92,99€
  4. (-62%) 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück