Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Remasters: Tomb Raider 1 bis 3 bekommen…

Das gezeigte Gameplay ist übel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das gezeigte Gameplay ist übel

    Autor: Askaaron 12.03.18 - 16:24

    Wo hat Golem.de denn die Videos her? Die sehen so aus, als hätte jemand zum ersten Mal im Leben Tomb Raider gespielt und so überhaupt gar keine Ahnung davon, wie das Spiel funktioniert. Einfach mal wild rumrennen und rumballern ohne nachzudenken m(.

  2. Re: Das gezeigte Gameplay ist übel

    Autor: Zazu42 12.03.18 - 16:32

    Beeinträchtigt das die Glaubwürdigkeit der Grafik? Vielleicht ist ja genau das passiert was du sagst. Ein Journalist ohne Ahnung von Tombraider hat mal kurz ne "Grafikdemo" gemacht.

  3. Re: Das gezeigte Gameplay ist übel

    Autor: nomnomnom 12.03.18 - 16:38

    Es soll nur die neue Version des Spiels in Bewegung zeigen. Es ist weder ein Werbevideo noch ein Let's Play ;)

  4. Re: Das gezeigte Gameplay ist übel

    Autor: Askaaron 12.03.18 - 17:29

    nomnomnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es soll nur die neue Version des Spiels in Bewegung zeigen. Es ist weder
    > ein Werbevideo noch ein Let's Play ;)

    Das sind aber keine neuen Versionen, sondern einfach nur die alten Spiele laienhaft vorgeführt.

  5. Re: Das gezeigte Gameplay ist übel

    Autor: jake 12.03.18 - 17:39

    die kameraführung scheint jedenfalls immer noch authentisch (=grottig) zu sein. was habe ich damals in den ps2-controller gebissen, wenn die kamera auf das spärlich gerenderte antlitz der protagonistin schwenkte, während meine zehen von viehzeug angeknabbert wurden. ;)

  6. Re: Das gezeigte Gameplay ist übel

    Autor: Top-OR 12.03.18 - 18:17

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die kameraführung scheint jedenfalls immer noch authentisch (=grottig) zu
    > sein. was habe ich damals in den ps2-controller gebissen, wenn die kamera
    > auf das spärlich gerenderte antlitz der protagonistin schwenkte, während
    > meine zehen von viehzeug angeknabbert wurden. ;)

    Ich glaube, du hast dein Problem im zweiten Satz selbst identifiziert: PS2(-Controller).

    Ich bin mir nicht sicher, ob diese Spiele "wirklich" für die Konsolen hätten sein dürfen (obwohl Teil 1 ja auch schon auf der PS1 erfolgreich vermarktet wurde).

    Das Ding auf dem PC mit Keyboard zu spielen war damals zuerst etwas gewöhnungsbedürftig, hat sich dann nach ein wenig Übung als absoluter Ausbund an Präzision und Vorhersagbarkeit der Bewegungen erwiesen. Als die dann Teil 5 - Angel of Darkness - rausgebracht haben, war ich Aufgrund des "fehlenden Schrittgefühls" und der "Schwammigkeit der Steuerung" sofort draussen. Ab dem Moment, wo sie diese "Blockwelt" weggeworfen haben, sah das Spiel zwar organischer aus, die coole Spielmechanik und Steuerung war aber beim Teufel..ö.

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  7. Re: Das gezeigte Gameplay ist übel

    Autor: jake 12.03.18 - 22:29

    tr war für mich immer ein 100-prozentiges konsolenspiel, für das man eben einen controller brauchte. tr 1-3 brauchten ja diese viertel-schritte für die sprungpositionierung. nie könnte ich das am keyboard hinbekommen. ;)

    nebenbei: war die kamerakontrolle denn am keyboard so anders? dachte, das machte das spiel immer automatisch (=grütze)?

  8. Re: Das gezeigte Gameplay ist übel

    Autor: thecrew 12.03.18 - 23:09

    Askaaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nomnomnom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es soll nur die neue Version des Spiels in Bewegung zeigen. Es ist weder
    > > ein Werbevideo noch ein Let's Play ;)
    >
    > Das sind aber keine neuen Versionen, sondern einfach nur die alten Spiele
    > laienhaft vorgeführt.

    Klar sind das die "neuen" Versionen, das original Tomb Raider 1 hatte eine Auflösung von 512x384 Pixel in 4:3 Das hier ist schon mind. 720p in 16:9 und geglättet ^o^ Auch wenn man es nicht meint, aber das Original sah noch viel pixeliger aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.18 23:12 durch thecrew.

  9. Re: Das gezeigte Gameplay ist übel

    Autor: FreierLukas 13.03.18 - 00:19

    Gotto gotto gott. Das Level mit dem Indiana Jones Stein.. ich hab es gehasst.

  10. Re: Das gezeigte Gameplay ist übel

    Autor: Hotohori 13.03.18 - 20:50

    Jup, ich hab Anniversary auch auf dem PC mit Pad gespielt. TR war für mich immer ein Spiel bei dem ich zum Pad greife. Aber es gibt halt Spieler, die kommen am PC mit nichts anderem klar als mit Tastatur und Maus.

  11. Re: Das gezeigte Gameplay ist übel

    Autor: JouMxyzptlk 13.03.18 - 21:15

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar sind das die "neuen" Versionen, das original Tomb Raider 1 hatte eine
    > Auflösung von 512x384 Pixel in 4:3 Das hier ist schon mind. 720p in 16:9
    > und geglättet ^o^ Auch wenn man es nicht meint, aber das Original sah noch
    > viel pixeliger aus.

    Das Original hatte 640x400 mit Voodoo unter DOS, oder 320x200. Die Konsolenversionen kamen nach der DOS Version. Heute geht das alte Original in 8K: http://joumxyzptlk.de/tomb_raider_dos.html

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. über Mittelstandstrainer GmbH, Region Süd­schwarz­wald
  3. IMD Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin-Steglitz
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-8%) 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    1. DSGVO: Zeitenwechsel im Datenschutz
      DSGVO
      Zeitenwechsel im Datenschutz

      Mehr Sanktionen, weniger Beratungen. Das droht, wenn die Politik die Datenschutz-Aufsichtsbehörden weiterhin personell und finanziell zu knapp hält. Die bayerische Datenschutzaufsichtsbehörde hat für den Standort Bayern jetzt eine drastische Kursänderung angekündigt.

    2. Valve: Steam bekommt neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise
      Valve
      Steam bekommt neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise

      GDC 2019 Alden Kroll und Kollegen von Valve haben die neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise auf Steam vorgestellt - und, fast noch wichtiger, für das Gaming Network des Unternehmens geworben.

    3. Wochenrückblick: Wikipedia schwärzt, Nvidia schwafelt, Google schtreamt
      Wochenrückblick
      Wikipedia schwärzt, Nvidia schwafelt, Google schtreamt

      Golem.de-Wochenrückblick Auf der Straße, am Telefon und im Netz wird gegen Artikel 13 protestiert. Google enthüllt seinen Game-Streaming-Service. Und Nvidia bleibt große Neuerungen schuldig.


    1. 10:00

    2. 09:26

    3. 09:02

    4. 19:12

    5. 18:32

    6. 17:59

    7. 17:15

    8. 16:50