Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Reportage PES 2014: Wenn der…

Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: flasherle 16.07.13 - 14:04

    Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen, egal ob bei fifa oder bei pes, bis da endlich mal wirklich gute kommtare verfügabr sind...

  2. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: dabbes 16.07.13 - 14:15

    Was ist ein guter Kommentar?

    Und was gibts nach (gefühlten) 500 Jahren Fussball noch für Situationen, in denen ein Kommentar nicht schon 100 mal vorher gesagt wurde?

  3. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: flasherle 16.07.13 - 14:18

    Das ist unteranderem natürlich ein problem, das man in jedem spiel ständig wiederholende kommentare hat, aber genau das erwarte ich aber von einem "dynamsichen" system, das er zig alternativen hat, die er über die spiele so gleichmäßig verteilt, das ich 1. nich den gleichen koommentar in einem spiel mehrfach höhre, und 2. am besten sogar über 3-4 spiele verteil das es nicht so auffällt das sie sich wiederholen. und 3. natürlich das sie immer passend sind, und nicht wie hier im artikel erwähnt was anderes beschreiben als tatsächlich passiert...

    wenn diese punkte funktionieren wäre das meiner meinung nach schon ein großer schritt

  4. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: dabbes 16.07.13 - 14:31

    Wobei das ja auch einen gewissen Unterhaltungswert hätte.

    Die könnten einen Fun-Kommentator-Modus einbauen, der ein ganz anders Spiel beschreibt ;-)

    Oder mal einen Spieler-Anbrüll-Moduls "Jung, wat haste denn da für eine sch... gespielt!!!!" ;-)

  5. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: h4z4rd 16.07.13 - 14:42

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder mal einen Spieler-Anbrüll-Moduls "Jung, wat haste denn da für eine
    > sch... gespielt!!!!" ;-)

    Das würde ich "Motivationsmodus" nennen xD

  6. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 16.07.13 - 14:46

    Ich fänd irgendwie auch Interviews am Ende cool. Bei irgendeinem F1 (2010?) gab's das mal so ein bisschen rudimentär. Fand das ganz nett, hätte nur abwechslungsreicher sein müssen.

  7. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: red creep 16.07.13 - 15:39

    Meinst du solche nach-dem-spiel-am-platzrand-interviews mit den spielern? Die sind doch auch in Realiät nicht abwechselungsreich. Der Spieler steht da, ist erschöpft und bringt kaum ein Wort raus, während der Moderator fragen stellt wie "woran hats gelegen?". Der Spieler verweist dann wortkarg darauf, dass man sich das Spiel nochmal ansehen werde und dann entscheidet welche Maßnahmen getroffen werden müssen. Im Erfolgsfall, freut sich der spieler einfach und sagt wie gut alles geklappt hat.

  8. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 16.07.13 - 15:43

    Ja, die sind echt für den allerwertesten. Dachte mehr an sowas wie Pressekonferenzen nach wichtigen Spielen.

  9. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: divStar 16.07.13 - 16:47

    Also wenn ich mich Kommentar-mäßig mal an Fifa WorldCup 2002 erinnere ... mein Bruder und ich wussten bereits im Voraus wann welcher Kommentar kommen wird. Sie waren bei weitem nicht immer passend - aber dafür regelmäßig.

    Ein guter Kommentar ist der, der in der herrschenden Spielsituation absolut authentisch wirkt. Dabei ist es egal, ob er x Mal wiederholt wurde - er darf halt nicht den Sprechfluß usw. stören.

  10. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: flasherle 17.07.13 - 08:57

    naja ich finde die wiederholungen so was von nerivg, 5 mal im spiel der selbe spruch und im nächst spiel, wieder usw...
    das heißt bei ein bissle zocken höhrt man den selben spruch an die 50-100 mal, das is doch mehr als nervig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach
  2. Universität Passau, Passau
  3. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  4. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Nvidia: Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik
    Nvidia
    Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    Gamescom 2019 Das versprochene Update mit Super-Duper-Grafik haben die Entwickler gestrichen, dafür erhält die PC-Version von Minecraft demnächst Raytracing.

  2. Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.

  3. Windows 10: Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden
    Windows 10
    Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden

    Microsoft plant offenbar, das Malprogramm Paint und die Textverarbeitung Wordpad in Windows 10 zu einer Option zu machen. Medienberichten zufolge findet sich dies schon in Entwickler-Builds.


  1. 09:18

  2. 09:10

  3. 09:06

  4. 08:49

  5. 07:50

  6. 07:31

  7. 07:14

  8. 14:34