Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Reportage PES 2014: Wenn der…

Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: flasherle 16.07.13 - 14:04

    Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen, egal ob bei fifa oder bei pes, bis da endlich mal wirklich gute kommtare verfügabr sind...

  2. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: dabbes 16.07.13 - 14:15

    Was ist ein guter Kommentar?

    Und was gibts nach (gefühlten) 500 Jahren Fussball noch für Situationen, in denen ein Kommentar nicht schon 100 mal vorher gesagt wurde?

  3. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: flasherle 16.07.13 - 14:18

    Das ist unteranderem natürlich ein problem, das man in jedem spiel ständig wiederholende kommentare hat, aber genau das erwarte ich aber von einem "dynamsichen" system, das er zig alternativen hat, die er über die spiele so gleichmäßig verteilt, das ich 1. nich den gleichen koommentar in einem spiel mehrfach höhre, und 2. am besten sogar über 3-4 spiele verteil das es nicht so auffällt das sie sich wiederholen. und 3. natürlich das sie immer passend sind, und nicht wie hier im artikel erwähnt was anderes beschreiben als tatsächlich passiert...

    wenn diese punkte funktionieren wäre das meiner meinung nach schon ein großer schritt

  4. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: dabbes 16.07.13 - 14:31

    Wobei das ja auch einen gewissen Unterhaltungswert hätte.

    Die könnten einen Fun-Kommentator-Modus einbauen, der ein ganz anders Spiel beschreibt ;-)

    Oder mal einen Spieler-Anbrüll-Moduls "Jung, wat haste denn da für eine sch... gespielt!!!!" ;-)

  5. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: h4z4rd 16.07.13 - 14:42

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder mal einen Spieler-Anbrüll-Moduls "Jung, wat haste denn da für eine
    > sch... gespielt!!!!" ;-)

    Das würde ich "Motivationsmodus" nennen xD

  6. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 16.07.13 - 14:46

    Ich fänd irgendwie auch Interviews am Ende cool. Bei irgendeinem F1 (2010?) gab's das mal so ein bisschen rudimentär. Fand das ganz nett, hätte nur abwechslungsreicher sein müssen.

  7. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: red creep 16.07.13 - 15:39

    Meinst du solche nach-dem-spiel-am-platzrand-interviews mit den spielern? Die sind doch auch in Realiät nicht abwechselungsreich. Der Spieler steht da, ist erschöpft und bringt kaum ein Wort raus, während der Moderator fragen stellt wie "woran hats gelegen?". Der Spieler verweist dann wortkarg darauf, dass man sich das Spiel nochmal ansehen werde und dann entscheidet welche Maßnahmen getroffen werden müssen. Im Erfolgsfall, freut sich der spieler einfach und sagt wie gut alles geklappt hat.

  8. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 16.07.13 - 15:43

    Ja, die sind echt für den allerwertesten. Dachte mehr an sowas wie Pressekonferenzen nach wichtigen Spielen.

  9. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: divStar 16.07.13 - 16:47

    Also wenn ich mich Kommentar-mäßig mal an Fifa WorldCup 2002 erinnere ... mein Bruder und ich wussten bereits im Voraus wann welcher Kommentar kommen wird. Sie waren bei weitem nicht immer passend - aber dafür regelmäßig.

    Ein guter Kommentar ist der, der in der herrschenden Spielsituation absolut authentisch wirkt. Dabei ist es egal, ob er x Mal wiederholt wurde - er darf halt nicht den Sprechfluß usw. stören.

  10. Re: Mal sehen wieviel jahre die noch brauchen

    Autor: flasherle 17.07.13 - 08:57

    naja ich finde die wiederholungen so was von nerivg, 5 mal im spiel der selbe spruch und im nächst spiel, wieder usw...
    das heißt bei ein bissle zocken höhrt man den selben spruch an die 50-100 mal, das is doch mehr als nervig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MSC Technologies GmbH, Neufahrn bei Freising (bei München)
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim
  4. ADAC Luftrettung gGmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35