1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror…

Keine fixe Kamera ? Dann steige ich ein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine fixe Kamera ? Dann steige ich ein

    Autor: onkel hotte 05.12.18 - 09:02

    Das fand ich nämlich immer extrem scheisse, diese Perspektiven-Wechsel. Wenn man dann nicht so gut mit dem Controller umgehen kann macht das Spiel kein Spaß.

  2. Re: Keine fixe Kamera ? Dann steige ich ein

    Autor: Fushimi 05.12.18 - 09:36

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das fand ich nämlich immer extrem scheisse, diese Perspektiven-Wechsel.
    > Wenn man dann nicht so gut mit dem Controller umgehen kann macht das Spiel
    > kein Spaß.

    Fix Kamera war ein extrem wichtiges Element in den Originalen, um Spannung aufzubauen. Ich finde es schade, dass dieser Aspekt wegfällt, kann aber mit dem neuen auch gut leben. Habe ja schließlich immer noch das Original daheim und immer wieder Spaß damit :)

  3. Re: Keine fixe Kamera ? Dann steige ich ein

    Autor: Trips 05.12.18 - 10:33

    Keine fixe Kamera, da steige ich aus.

    Das war eine Sache die bei den RE Games elementar waren.

  4. Re: Keine fixe Kamera ? Dann steige ich ein

    Autor: Sybok 05.12.18 - 10:39

    Trips schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine fixe Kamera, da steige ich aus.
    >
    > Das war eine Sache die bei den RE Games elementar waren.

    Die fixe Kamera war nie eine bewusste Designentscheidung, auch wenn die Entwickler es den Leuten erfolgreich so verkauft haben. Fakt ist, dass es damals gar nicht anders möglich war, die Spiele in (für damalige Verhältnisse) so überaus guter grafischer Qualität herzustellen, wenn man nicht vorgerenderte, feste Hintergründe gehabt hätte. Zudem: Resident Evil 4 war und ist genial, und da gab es diese festen Kameraperspektiven auch bereits nicht mehr. Dennoch hat sich bei mir Resident-Evil-Feeling allererster Güte eingestellt, und gleichzeitig musste man sich nicht mehr ärgern, dass man die Gegner teils nicht mal dann sieht, wenn sie einen schon angreifen. Ich bin begeistert von dem, was ich bisher vom Resi2-Remake sehe, und werde es mir ganz sicher zulegen.

  5. Re: Keine fixe Kamera ? Dann steige ich ein

    Autor: Lanski 11.12.18 - 09:46

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trips schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keine fixe Kamera, da steige ich aus.
    > >
    > > Das war eine Sache die bei den RE Games elementar waren.
    >
    > Die fixe Kamera war nie eine bewusste Designentscheidung, auch wenn die
    > Entwickler es den Leuten erfolgreich so verkauft haben. Fakt ist, dass es
    > damals gar nicht anders möglich war, die Spiele in (für damalige
    > Verhältnisse) so überaus guter grafischer Qualität herzustellen, wenn man
    > nicht vorgerenderte, feste Hintergründe gehabt hätte. Zudem: Resident Evil
    > 4 war und ist genial, und da gab es diese festen Kameraperspektiven auch
    > bereits nicht mehr. Dennoch hat sich bei mir Resident-Evil-Feeling
    > allererster Güte eingestellt, und gleichzeitig musste man sich nicht mehr
    > ärgern, dass man die Gegner teils nicht mal dann sieht, wenn sie einen
    > schon angreifen. Ich bin begeistert von dem, was ich bisher vom
    > Resi2-Remake sehe, und werde es mir ganz sicher zulegen.

    in 4 war die Kamera auch extrem begrenzt und die Schockeffekte haben sich komplett anders ergeben. Aber ja, es war ein solides Resident Evil der den anderen Teilen in nichts nach stand.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GASAG Solution Plus GmbH, Berlin
  2. Ashampoo GmbH & Co. KG, Rastede
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-80%) 2,99€
  3. 4,99€
  4. (-78%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland