1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Respawn Entertainment: Live Fire soll in…

Ich glaube das grundliegende Problem von Titanfall 2

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich glaube das grundliegende Problem von Titanfall 2

    Autor: ark 16.01.17 - 17:58

    ... ist der Distributionsweg für PC. Nachdem ich es in letzter Zeit häufiger positiv erwähnt gehört habe wollte ich es mir auch gern einmal ansehen und musste feststellen das es digital einzig über Origin zu haben ist. Und da bringen mich (und ich vermute viele andere Spieler auch) keine 10 Pferde hin. Das hatte noch nicht mal bei Mass Effect 3 als Karotte vor meiner Nase funktioniert ;-)

  2. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von Titanfall 2

    Autor: ahoihoi 16.01.17 - 18:00

    Das grundlegende Problem war der Release-Zeitpunkt zwischen BF1 und CoD.

  3. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von Titanfall 2

    Autor: ark 16.01.17 - 18:04

    Ich persönlich habe an beidem kein Interesse gehabt. Bin was beide Serien angeht ziemlich ausgebrannt. Titanfall 2 hingegen hätte mich interessiert. Keine Ahnung in wie fern das zu verallgemeinern ist ...

  4. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von Titanfall 2

    Autor: moppi 16.01.17 - 18:13

    ich bin sehr an Titanfall innterissiert ... das einzigste was mich nicht kaufen lässt is

    EA und Orgin ...

    ansonsten ist sicherlich ein tolles game ... wenn es auf steam zu kaufen währe, hätte ich es in meiner bilbliothek

    hier könnte ein bild sein

  5. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von Titanfall 2

    Autor: blaub4r 16.01.17 - 18:16

    das kann ich auch nicht verstehen. das ist doch der grösste fehler den ea machen kann. man muss ein spiel auf verschiedenen plattformen anbieten um so viele leute wie möglich zu erreichen.

    teil 1 hat mich wirklich interessiert. das setting einfach geil. aber wo immer mehr ans licht kam wurde uns nur schlecht. vs bots, max 6vs6 und so weiter. am ende hat es keiner gekauft.

    und teil 2 ich wuste nicht mal das es draussen war. habe auch kein bf1 und cod.

    ansonsten ea ab auf steam damit und die zahlen steigen ..

  6. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von Titanfall 2

    Autor: korona 16.01.17 - 18:55

    Aber bitte nicht so wie ubisoft die verknüpfen das mit ihrem Dienst im Hintergrund

  7. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von Titanfall 2

    Autor: Anonymer Nutzer 17.01.17 - 07:10

    Ich sehe das fast genauso wie der Threadstarter:
    Ich würde mir niemals so eine obskure, für mich nutzlose Software wie Origin installieren, da verzichte lieber ganz auf das Spiel. Das gilt im übrigen auch für uPlay, Kalypso Launcher & STEAM. Wenn ich zu etwas gezwungen werden soll, KANN es nicht gut sein, denn dann müsste man mich nicht zu Benutzung zwingen. Entweder DRM-frei oder gar nicht. Und z.B. auf GOG.com gibt es immer noch genügend DRM-freie Games für den PC, auch aktuelle.

  8. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von Titanfall 2

    Autor: My2Cents 17.01.17 - 07:25

    Steam ist relativ friedlich und etabliert.
    Alles weitere ist unnötiger Ballast, schon weil ich mir nicht auch noch die Zugangsdaten für ein Dutzend Launcher merken will.

  9. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von Titanfall 2

    Autor: Anonymer Nutzer 17.01.17 - 07:39

    My2Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steam ist relativ friedlich und etabliert.
    > Alles weitere ist unnötiger Ballast, schon weil ich mir nicht auch noch die
    > Zugangsdaten für ein Dutzend Launcher merken will.

    STEAM ist für mich genauso unnötig und Zwang wie alle anderen Clients, ist halt nur länger am Markt, benutzt aber die selben kundenunfeundlichen Maßnahmen wie alle anderen auch ...

    Am besten wäre es, wenn es Spiele mit & ohne DRM geben würde d.h. z.B. es gibt das Spiel mit STEAM und DRM-frei z.B. auf GOG.com. So ist das bei LIMBO, Ethan Carter oder Through the Woods. Wer auf STEAM nicht verzichten will, bekommt es mit STEAM. Wer lieber Spiele kauft statt mietet nimmt die DRM-freie Version ...

  10. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von Titanfall 2

    Autor: germanTHXX 17.01.17 - 12:37

    Steam != DRM
    Es gibt auch genügend Spiele die Steam einfach nur runterlädt und das man dann anschließend mit der Exe ohne Steam starten kann wenn man auf automatische Updates, Cloud-Save, Ingame Overlay für Chat und Browser etc. verzichten will. Warum auch immer man das sollte.

  11. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von Titanfall 2

    Autor: Dwalinn 17.01.17 - 13:19

    >Wer lieber Spiele kauft statt mietet nimmt die DRM-freie Version ...

    Oh man wenn ich so was lesen will ich am liebsten weinen.

    Viel Spaß mit deinem Gekauften Spielen, denk an mich wenn du sie legal verkaufen willst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen
  2. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland
  3. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  4. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 21€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme