Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Retrogaming: Emuparadise entfernt seine…

Für alle "Es war auch Illegal!"-Freunde

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für alle "Es war auch Illegal!"-Freunde

    Autor: Shoopi 10.08.18 - 14:11

    Abseits davon das man auch ohne Emuparadise an Problemlos an jede erdenkliche Rom kommt, liegt der Verlust schwer. Denn wir haben hier eine klare Situation: Seit Jahrzehnten verweigert die Spiele-Industrie, welche sich stets als besondere Schneeflocke der Multimedia-Industrie sieht, Archivierung und Erhaltung von alten Videospielen. Und das ist schlicht lächerlich.

    Film und Musik-Industrie ist längst dabei, damit sich die Geschichte nicht wiederholt und wichtige historische Filme nicht mehr von der Bildfläche verschwinden. Warum ist die Spiele-Industrie nicht dazu in der Lage? Sie will sich in vielen Ländern als "Kunst" darstellen, um die Vorteile dieses Labels zu erhalten. Doch Kunst wird in den meisten Ländern eben gepflegt und erhalten. Das ist die Pflicht. Doch Entwickler/Publisher wollen nur die Rechte. Man pflegt Geheimnistuerei. "On our terms" ist die Devise. Daher gibt man für tote Spiele keine Plattform zum kaufen her, schaltet Server aus geschweige denn liefert Patches um Spiele wenigstens von Fans in ihrer Urform pflegen lassen zu können. Und Oh Gott, nur der Gedanke das Wahnsinnige wie John Carmack den Quellcode nach dem Zenit der Spiele heraus geben! "Was sollen wir nur machen wenn der 10 Jahre alte Quellcode an die Öffentlichkeit geht? Nein, der wird in unseren Backups versauern!".

    Gerade Nintendo ist das schlimmste. Man fragt sich, wenn sie für ihr NES Classic damals Roms "stehlen" mussten: Hat Nintendo für ein Spiel wie Super Mario Bros KEIN einziges verfügbares Backup? Würde die einzige Quelle ohne Roms heutzutage nur eine alte, verrostete Kopie des Spiels darstellen? Ich kann diese Lächerlichkeit nicht in Worten fassen.

    Unter dem Strich ist klar: Wenn die Spiele-Industrie sich weiterhin weigert, alte Spiele zu sichern damit sie irgendwann zur "Public Domain" werden, Multiplayer-Spiele mit einem LAN-Patch für die Ewigkeit erhält, gebe ich denen nicht mal den kleinen Zeh - und den Menschen die "illegal" Kunst und Historie sichern die Sonne. Es gibt auch Fälle in den es nicht zählt, das etwas illegal ist - hier haben wir solch einen Fall.

  2. Re: Für alle "Es war auch Illegal!"-Freunde

    Autor: Hanmac 10.08.18 - 15:33

    besonders wo SinglePlayer einen Online Server alla "Hellgate London" brauchen welcher Irgendwann eingestellt wird :(

  3. Re: Für alle "Es war auch Illegal!"-Freunde

    Autor: Liriel 10.08.18 - 15:42

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gerade Nintendo ist das schlimmste. Man fragt sich, wenn sie für ihr NES
    > Classic damals Roms "stehlen" mussten: Hat Nintendo für ein Spiel wie Super
    > Mario Bros KEIN einziges verfügbares Backup? Würde die einzige Quelle ohne
    > Roms heutzutage nur eine alte, verrostete Kopie des Spiels darstellen? Ich
    > kann diese Lächerlichkeit nicht in Worten fassen.
    da verwechselst du was! das war schon vor dem mini nes release bekannt und bezieht sich auf die VC noch.

    das wurde in der game developer conference 2016 diskutiert und das ist im märz 2016 gewesen und der mini nes kam erst im november 2016 raus

  4. Re: Für alle "Es war auch Illegal!"-Freunde

    Autor: nixidee 10.08.18 - 17:57

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abseits davon das man auch ohne Emuparadise an Problemlos an jede
    > erdenkliche Rom kommt, liegt der Verlust schwer. Denn wir haben hier eine
    > klare Situation: Seit Jahrzehnten verweigert die Spiele-Industrie, welche
    > sich stets als besondere Schneeflocke der Multimedia-Industrie sieht,
    > Archivierung und Erhaltung von alten Videospielen. Und das ist schlicht
    > lächerlich.

    Es ist ihr gutes Recht. Schneeflocken sind wohl eher die, die über so einen Müll herum heulen.

    > Film und Musik-Industrie ist längst dabei, damit sich die Geschichte nicht
    > wiederholt und wichtige historische Filme nicht mehr von der Bildfläche
    > verschwinden. Warum ist die Spiele-Industrie nicht dazu in der Lage? Sie
    > will sich in vielen Ländern als "Kunst" darstellen, um die Vorteile dieses
    > Labels zu erhalten. Doch Kunst wird in den meisten Ländern eben gepflegt
    > und erhalten. Das ist die Pflicht. Doch Entwickler/Publisher wollen nur die
    > Rechte. Man pflegt Geheimnistuerei. "On our terms" ist die Devise. Daher
    > gibt man für tote Spiele keine Plattform zum kaufen her, schaltet Server
    > aus geschweige denn liefert Patches um Spiele wenigstens von Fans in ihrer
    > Urform pflegen lassen zu können. Und Oh Gott, nur der Gedanke das
    > Wahnsinnige wie John Carmack den Quellcode nach dem Zenit der Spiele heraus
    > geben! "Was sollen wir nur machen wenn der 10 Jahre alte Quellcode an die
    > Öffentlichkeit geht? Nein, der wird in unseren Backups versauern!".

    Geistiges Eigentum ist wichtig und überwiegt bei weitem solche vorgeschobene Ziele. Und ein Unternehmen hat ja offensichtlich das Recht seinen Service auch einzustellen.

    > Gerade Nintendo ist das schlimmste. Man fragt sich, wenn sie für ihr NES
    > Classic damals Roms "stehlen" mussten: Hat Nintendo für ein Spiel wie Super
    > Mario Bros KEIN einziges verfügbares Backup? Würde die einzige Quelle ohne
    > Roms heutzutage nur eine alte, verrostete Kopie des Spiels darstellen? Ich
    > kann diese Lächerlichkeit nicht in Worten fassen.

    Als Rechteinhaber musst du da nichts stehlen. Wenn es billiger war, ist es doch ein vernünftiger Weg. Aber viel wichtiger, du widersprichst dir doch selbst, Nintendo sorgt mit dem Classic selbst dafür, dass es weiter angeboten wird.

    > Unter dem Strich ist klar: Wenn die Spiele-Industrie sich weiterhin
    > weigert, alte Spiele zu sichern damit sie irgendwann zur "Public Domain"
    > werden, Multiplayer-Spiele mit einem LAN-Patch für die Ewigkeit erhält,
    > gebe ich denen nicht mal den kleinen Zeh - und den Menschen die "illegal"
    > Kunst und Historie sichern die Sonne. Es gibt auch Fälle in den es nicht
    > zählt, das etwas illegal ist - hier haben wir solch einen Fall.

    Das wird die Industrie wirklich interessieren. Leute mit einer solchen Grundeinstellung waren bestimmt auch immer schon die besten Kunden, da werden die Hersteller weinen.

  5. Re: Für alle "Es war auch Illegal!"-Freunde

    Autor: HorkheimerAnders 10.08.18 - 21:07

    Brutale, gewissenslose Seeräuber haben über Jahrzehnte Nintendo auf blutigste Weise ausgeraubt. Nintendo hat Vergeltung angedroht und jetzt gibts Deserteure. Ende der Geschichte.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 39,99€
  3. (-68%) 18,99€
  4. 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
    Lift Aircraft
    Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

    Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

    1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
    2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
    3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


      1. Raiju Mobile: Razer präsentiert Smartphone-Controller für 150 Euro
        Raiju Mobile
        Razer präsentiert Smartphone-Controller für 150 Euro

        Mit dem Raiju Mobile hat Razer seine Controller-Reihe für Sonys Playstations auf Smartphones erweitert. Das Mobiltelefon kann in eine neigbare Halterung gesteckt werden, neben den gewohnten Steuerungselementen stehen vier programmierbare Buttons zur Verfügung.

      2. Datenschutz: Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme
        Datenschutz
        Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

        Im Mai 2018 hatte Facebook versprochen, dass Nutzer ihren Tracking-Verlauf löschen können - ein sehr weitgehendes Zugeständnis an den Datenschutz. Jetzt hat sich das Unternehmen mit einem Zwischenstand über die Umsetzung gemeldet.

      3. Callcenter: Unerlaubte Telefonwerbung kann teuer werden
        Callcenter
        Unerlaubte Telefonwerbung kann teuer werden

        Die Bundesnetzagentur hat zwei Callcenter mit einem Bußgeld von 300.000 Euro belegt. Mehr als 1.400 Verbraucher hatten sich über die Methoden der Firmen beschwert.


      1. 17:23

      2. 16:43

      3. 15:50

      4. 15:35

      5. 15:06

      6. 14:41

      7. 13:47

      8. 12:27