Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Retrogaming: Maximal unnötige Minis

An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: mw (Golem.de) 20.09.18 - 10:44

    Sollen wir das Experiment von Raspi Pi als PSX Basis mal realisieren und im Livestream vorführen, damit wir uns hier in den Kommentaren nicht ewig im Kreis drehen?

    Mein letzter Stand von vor einem Jahr war kein gutes Spielerlebnis bei der angesprochenen Generation, aber vielleicht hat sich da ja etwas getan bei der Software. Die Kommentare, das würde alles auch nur ne Raspi-Lösung sein, kann ich bei N64 und PSX-Ära nämlich nach aktuellem Wissensstand nicht mittragen.

    Michael Wieczorek (wie@heise.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube

  2. +1 k.T.

    Autor: Esquilax 20.09.18 - 10:46

    +1

  3. Re: +1 k.T.

    Autor: andy01q 20.09.18 - 10:52

    Ein Kommentator im andren Thread meinte, dass es mit dem richtigen Pi gut funktioniert.
    Ich bin der Meinung, dass es abgesehen vom Pi noch andere MiniComputer für ca. 50¤ gibt, die viel stärker als der Pi sind und Pi nur synonym für diese Geräteklasse verwendet wird wie Tempo oder Föhn.
    edit: Ein Test bei dem ihr rausfindet welches Mini-Dev-Board welche Konsolen emulieren kann wäre schon echt cool.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.18 10:53 durch andy01q.

  4. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: thecrew 20.09.18 - 10:52

    Also mit dem neuen pi 3b+ gehts definitiv. Der hat ja auch etwas mehr Power wie das alte Model.

  5. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: F4yt 20.09.18 - 10:52

    Abgesehen eben davon, dass man sich dort in einem ziemlichen Graubereich bewegt gehöre ich eher zu der Fraktion, für die Original-Hardware und Emulation/Minis schon einen Unterschied macht. Daher kann ich dem ganzen "RasPi als Emulationsmaschine"-Gehype überhaupt nichts abgewinnen.

    Wundert mich eigentlich, dass gegen diese ganzen RetroPie Angebote auf eBay noch nichts unternommen wurde.

  6. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: SegmenFault 20.09.18 - 11:13

    Bitte unbedingt vorführen! Auf meinem RasPi 3b laufen Playstation-Spiele auch bei reduzierter Auflösung und stundenlangen Konfigurationssessions eher zäh, der Inputlag ist ziemlich übel.

  7. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: andy01q 20.09.18 - 11:16

    Scheint also mindestens der 3b+ nötig zu sein.
    edit: der 3b+ ist ein übertakteter 3b mit 60% mehr Leistungsaufnahme.
    CPU, Arbeitsspeicher und die Stromquelle bleiben die gleichen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.18 11:18 durch andy01q.

  8. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: JaneDoe 20.09.18 - 11:18

    F4yt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wundert mich eigentlich, dass gegen diese ganzen RetroPie Angebote auf eBay
    > noch nichts unternommen wurde.

    Die sind ja nicht illegal, solange sie ohne Spiele geliefert werden. Es ist dir auch erlaubt eine private Sicherungskopie deiner Software zu erstellen und diese dann als ROM zu nutzen. Da hat man rechtlich also wenig Hebel und selbst wenn man den hätte, an die Chinastores kommt man schlecht ran.

    @Golem
    Solch einen Test fände ich durchaus interessant. Wenn möglich auch gerne, wie schon von andy01q, erwähnt mit verschiedenen Hardwaresystemen.

  9. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: F4yt 20.09.18 - 11:23

    Das ist mir durchaus klar, allerdings werden sie das stellenweise. China-Stores scheinen das nicht wirklich zu sein. Nur Leute auf der suche nach dem schnellen Euro.

    Das mit dem ROM als Sicherheitskopie ist, AFAIK, ziemlich grau. Machen wir uns nichts vor, die Meisten haben deutlich mehr als ROM als sie Spiele im Regal haben.

    Ich habe allerdings auch schon oft ROMs und ISOs als Demo missbraucht und mir die Spiele später besorgt (Yakuza, ZeE, MGS, Fire Emblem), sofern mit gesundem Menschenverstand möglich. Dinge wie Snatcher oder Burning Rangers sind, abseits von Japan-Exclusives, einfach jenseits von Gut und Böse, was die Preise anbelangt.

    Da hätte ich echt nichts gegen einen Saturn-Mini oder gegen ein Remaster auf Steam sowie diversen Konsolen.

    EDIT: Flüchtigkeit…



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.18 11:25 durch F4yt.

  10. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: Der schwarze Ritter 20.09.18 - 11:30

    Durchaus werden die meisten mehr Roms haben. Bin allerdings selbst Sammler und kenne auch genügend von dieser Sorte, die haben hunderte Module daheim und auch alle selbst gedumpt - samt ihren Savegames (hab ich auch kürzlich gemacht, nach teils 20 Jahren sind noch immer Savegames vorhanden). Meist wollte ich eh nur jene Spiele spielen, die ich eh schon kannte und hatte. Als dann Anfang der 2000er Jahre eBay langsam groß wurde, hab ich darüber meine Sammlung noch massiv erweitert und ich glaube, es gibt eigentlich kein Rom mehr in meinem Besitz, dessen Original nicht auch in einer Schachtel irgendwo schlummert. Aber die Preise sind ja heute teilweise noch um ein vielfaches höher, als sie damals schon waren.

    Kostete damals ein Spiel 100-150 Mark für das SNES, sind es heute zwischen 100 und 300 Euro, je nach Spiel. Gibt auch welche deutlich darunter, aber die hat meist eh schon jeder.

  11. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: F4yt 20.09.18 - 11:34

    Ich bin durchaus auch in dem Bereich unterwegs, sammel' aber eigentlich nur das, was ich auch spielen / benutzen möchte. Also eher nicht sammeln um des Sammelns willen. Dazu habe ich noch zu viele andere Dinge, die mich irgendwie interessieren und die auch Geld kosten :D

  12. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: thecrew 20.09.18 - 12:14

    F4yt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen eben davon, dass man sich dort in einem ziemlichen Graubereich
    > bewegt gehöre ich eher zu der Fraktion, für die Original-Hardware und
    > Emulation/Minis schon einen Unterschied macht. Daher kann ich dem ganzen
    > "RasPi als Emulationsmaschine"-Gehype überhaupt nichts abgewinnen.
    >
    > Wundert mich eigentlich, dass gegen diese ganzen RetroPie Angebote auf eBay
    > noch nichts unternommen wurde.

    Es werden ja auch schon seit Jahren China Clone Konsolen auf Amazon vertickt...
    Siehe z.B. hier... https://amzn.to/2NWmByl
    die Xpro800 für 79 Euronen. Mit 43 Ps1 Spielen... und 800 anderen Roms. Sega / Nintendo / Gameboy / Arcade / Neo Geo.... usw.... ;-)
    Völlig stumpf und definitiv keine Lizenz Roms.. ;-)

  13. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: Targi 20.09.18 - 12:56

    Und auf solche Konfigurationsorgien haben manche vielleicht keine Lust. Und auf einen RasPi auch nicht, das geht schon damit los, dass ich den durchgängig am Strom lassen muss oder jedesmal langwierig hoch- und herunterfahren muss.

    Da klingt die Retrokonsole deutlich verlockender: Einschalten - Zocken - Ausschalten. So würde ich es auch mit aktuellen Konsolen haben wollen. Eventuell hole ich mir so ein Ding und ob es jetzt 100, 50 oder 30 Euro kostet, ist mir egal.

  14. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: Tigtor 20.09.18 - 13:03

    Dafür

    1000-7

  15. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: _2xs 20.09.18 - 13:10

    Dann aber auch ausführlich. Also mit allem Pi (<- haha ich habe Pi gesagt) Pa Po. Also einrichten der Software, evtl konfigurieren der Emus und was man sonst noch alles damit anstellen könnte. Das wäre dann mal ne schöne journalistische Arbeit, die ich auch vergüten würde.

  16. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: thecrew 20.09.18 - 13:13

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann aber auch ausführlich. Also mit allem Pi (<- haha ich habe Pi gesagt)
    > Pa Po. Also einrichten der Software, evtl konfigurieren der Emus und was
    > man sonst noch alles damit anstellen könnte. Das wäre dann mal ne schöne
    > journalistische Arbeit, die ich auch vergüten würde.

    Dafür bekommt man dutzende vorkonfigurierte SD Karten images im Netz... einfach mal googlen... ;-) Selbst auf youtube findet man links. Oder Hust Hust Arcadepunks.com

  17. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: am (golem.de) 20.09.18 - 13:30

    Welche Inhalte sollte denn in diesem Artikel noch auftauchen? Ernstgemeinte Frage.
    https://www.golem.de/news/retropie-3-angetestet-unkompliziertes-retro-daddeln-auf-dem-raspberry-pi-1509-115994.html

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.18 13:31 durch am (golem.de).

  18. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: crack_monkey 20.09.18 - 13:48

    am (golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Inhalte sollte denn in diesem Artikel noch auftauchen? Ernstgemeinte
    > Frage.
    > www.golem.de


    Naja was glaube ich irgendwie völlig fehlt ist ja das was hier mehrfach angesprochen wurde. Die Performance der Spiele auf solchen Geräten, viele beschweren sich über Bugs im Sound Grafikbereich oder haben Input Lags usw.
    Ein Ausführlicher Test in der direkten Anwendung wäre daher denke ich interessant. Wenn ich das beim schnellen sichten des Artikels verdrängt habe, bitte ich dies zu entschuldigen.

    Und eventuell dann ein Test von vielleicht so 5-10 Spielen auf unterschiedlichen Geräten und wie diese dann performan. Mir wäre z.b. als alter zocker von Konsolen das alte Spielgefühl wichtig, sprich wie fühlt sich das Spielen zur Originalkonsole an.

  19. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: PineapplePizza 20.09.18 - 14:22

    Targi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auf solche Konfigurationsorgien haben manche vielleicht keine Lust. Und
    > auf einen RasPi auch nicht, das geht schon damit los, dass ich den
    > durchgängig am Strom lassen muss oder jedesmal langwierig hoch- und
    > herunterfahren muss.

    Also mein raspi hat mich nicht glücklich gemacht, aber "langwierig hoch- und herunterfahren" war da wirklich nicht Teil des Problems. Das System bootet sehr schnell.

  20. Re: An alle Raspi-Kommentar-Ersteller

    Autor: Gormenghast 20.09.18 - 15:46

    Die neue KODI-Version (Leia) bietet sich doch geradezu an, getestet zu werden.
    Und hier wäre ein besonderes Augenmerk auch RetroPlayer zu legen.
    Ideal, welcher der Cores funktioniet:
    https://kodi.wiki/view/Game_add-ons#Libretro_cores

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, München, Schwielowsee
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. Rodenstock GmbH, Regen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,55€
  2. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  3. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  4. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. HPE Primera: Perfekte Verfügbarkeit mit Fußnote
      HPE Primera
      Perfekte Verfügbarkeit mit Fußnote

      Mit einem neuen Angebot will HPE potenzielle Kunden locken. Im Vordergrund steht das Versprechen einer perfekten Verfügbarkeit des Primaer-Storage-Systems. Im Hintergrund: die Fußnoten.

    2. Werbung: AR-Lippenstift für Youtube-Influencer
      Werbung
      AR-Lippenstift für Youtube-Influencer

      Influencer können künftig auf Youtube nicht mehr nur einfach für bestimmte Produkte werben, Zuschauer sollen diese auch virtuell ausprobieren. Möglich macht das Augmented Reality.

    3. Zombieload: Intel-Microcode für Windows v1809/v1803 verfügbar
      Zombieload
      Intel-Microcode für Windows v1809/v1803 verfügbar

      Schutz gegen Microarchitectural Data Sampling wie Zombieload: Wer noch Windows 10 oder Windows Server in einer älteren Version auf einem Intel-Prozessor nutzt, erhält nun direkt über das Betriebssystem passenden Microcode, um das System gegen Seitenkanalangriffe zu härten.


    1. 11:03

    2. 10:48

    3. 10:36

    4. 10:10

    5. 09:40

    6. 09:24

    7. 09:12

    8. 08:56