Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Retrogaming: Maximal unnötige Minis

Der Preis ist Frech

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Preis ist Frech

    Autor: attitudinized 20.09.18 - 10:20

    Ich meine wenn reden da von billigen SOC Boards Marke Raspi mit lieblos draufgeflanschten Emulator und ein Plastik mockup drum herum selbst wenn man sich beim Conrad einen überteuerten Raspi kauft und sich das Gehäuse 3D druckt kommt man vermutlich billiger weg.

    Kann sich jeder denken was die für Geld machen mit der Retrowelle - und es ist eigentlich OK - für 50¤ auch ein nettes Geschenk aber der 100er ist gierig.

  2. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: dillasyx 20.09.18 - 10:25

    Das will ich sehen wie Sie PS1 mit einem Raspi emulieren wollen. Ich habe es versucht und der Raspi kann die Spiele größtenteils nicht mal starten und ihm fehlt schlichtweg die Leistung. Also viel günstiger wird man beim selfmade vermutlich nicht rauskommen.

  3. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: andy01q 20.09.18 - 10:34

    Raspberry Pi® Model A+ 256 MB ohne Betriebssystem 27,50¤.
    Premium Case für Pi 3 9¤ (Das Original PS1-Case wäre natürlich noch viel teurer)
    Offizielles Pi Netzteil 15¤
    Pi HDMI Kabel 4¤
    PS1 Classic Controller USB 15¤.

    Macht 70,50¤.

    Sony verdient ihr Geld hier über die Spielelizenzen und kann mangels Erweiterung die Konsole nicht wie sonst über Spielegebühren subventionieren.
    Sony bekommt hier klar ordentlich massenrabatt und könnte die Konsole für 50¤ anbieten ohne für jede verkaufte Einheit Verlust zu machen, aber 100¤ sind kein allzu unvernünftiger Preis.

  4. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: thecrew 20.09.18 - 10:50

    dillasyx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das will ich sehen wie Sie PS1 mit einem Raspi emulieren wollen. Ich habe
    > es versucht und der Raspi kann die Spiele größtenteils nicht mal starten
    > und ihm fehlt schlichtweg die Leistung. Also viel günstiger wird man beim
    > selfmade vermutlich nicht rauskommen.

    Der Raspi 3b+ kann die PS1 ohne Probleme emulieren. Nicht jedes Spiel zu 100% aber er kann.
    Bis jetzt startete auch jedes Spiel was ich dem gegeben hab.
    Und wenn so eine billig China Konsole wie diese hier für 79 EUro
    https://amzn.to/2QLjMyL
    mit 43 PS1 titeln + Sega / nintendo / spielhalle und Neogeo /gameboy und co daherkommt Sollte es kein Problem sein...

  5. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: Der schwarze Ritter 20.09.18 - 10:57

    Ausprobiert habe ich:
    - Legend of Mana
    - SaGa Frontier 1+2
    - Mega Man 8
    - Mega Man X4
    - Xenogears
    - Final Fantasy 9
    - Dino Crisis
    - Street Fighter Alpha 2

    Ergebnis: Alle hatten Soundaussetzer, Ruckler (Mega Man und Street Fighter zum Teil unspielbar) oder sonstige Probleme, die alles weit weg von "Genuss" rückten. Dasselbe mit einem Emu auf dem PC ausprobiert, alles super. Davon ab, gibt es einige der Titel ja inzwischen direkt für den PC und machen den Emu dazwischen überflüssig. Dennoch ist es ein Irrglaube, dass der Rasp das alles einfach wuppt und jeder nur zu doof ist, wenn seiner es nicht kann. Mann muss hier sagen, dass jedes Spiel gestartet wurde, aber die Frage war ja nicht ob, sondern wie. Und als jemand, der seine Schätze von damals heute mal wieder zocken wollte, war es einfach nur grausam.

  6. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: andy01q 20.09.18 - 10:59

    Mit welchem Pi genau?

  7. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: spambox 20.09.18 - 11:02

    > lieblos draufgeflanschten Emulator

    Was meinst du damit? Wie richtet man ein System denn liebevoll ein und inwieweit ist es dann besser?

    #sb

  8. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: Der schwarze Ritter 20.09.18 - 11:08

    Das war entweder ein Pi2 oder einer der ersten 3er.

  9. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: schueppi 20.09.18 - 11:29

    +1

    Es geht um die Spiellizenzen welche drauf sind, den Emulator welcher auf einer Hardware läuft und am Ende das Design und das Marketing.

    Ich gehe davon aus, dass eine miniPS1 Sony um die 20$ kostet. Der Rest sind Manpower und Eigenleistung. Das darf doch auch was kosten...? oO

  10. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: attitudinized 20.09.18 - 12:27

    Sorry, aber die Spiele sind mehr als abgeschrieben...

  11. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: andy01q 20.09.18 - 12:35

    Und deswegen dürfen die Publisher damit keinen Gewinn mehr machen?
    Erlaubt sind Tot des Erfinders + 70 Jahre, oder? Ich fänd 30-50 Jahre + nach Tot des Urhebers wird der Rest halbiert viel sinnvoller. 20 Jahre wären schon knapp.

  12. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: AltStrunk 20.09.18 - 12:35

    Heißt aber nicht das keiner Geld mit dran verdienen will. Solange bis das Urheberrecht ausläuft ist es nicht umsonst illegal wenn es kostenlos ist.

  13. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: Targi 20.09.18 - 12:43

    Dann bastel dir deinen Emulatorrechner zusammen und freue dich daran. Niemand muss das Ding kaufen und der Preis wird sich am Markt orientieren. Wenn die Dinger in den Regalen liegen bleiben, wird er auch fallen.

  14. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: andy01q 20.09.18 - 12:48

    Das ist mMn. keine valide Argumentation.
    Wenn sich Produkt x gut verkauft und der Inhaber dabei reich wird kann ich mich sehr wohl ärgern, wenn der Preis meiner Ansicht nach unnötig hoch angesetzt wurde.

  15. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: thecrew 20.09.18 - 12:57

    Targi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann bastel dir deinen Emulatorrechner zusammen und freue dich daran.
    > Niemand muss das Ding kaufen und der Preis wird sich am Markt orientieren.
    > Wenn die Dinger in den Regalen liegen bleiben, wird er auch fallen.

    So ist es.... jedem das seine.... Ich empfehle aber für den absoluten Nerd mit Platz im Hobbykeller sich an einem Automatengehäuse auszulassen und das ganze da rein zu bauen.
    Hab ich vor ein paar Jahren mal gemacht. Macht Spaß. Allerdings braucht das Teil dann auch Platz. Ich überlege gerade noch ob ich auch noch einen virtual Pinball bauen soll... Die Dinger sind auch ein Blickfang...
    https://www.youtube.com/watch?v=vSY8QaMm_no

  16. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: Garius 20.09.18 - 12:59

    andy01q schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist mMn. keine valide Argumentation.
    > Wenn sich Produkt x gut verkauft und der Inhaber dabei reich wird kann ich
    > mich sehr wohl ärgern, wenn der Preis meiner Ansicht nach unnötig hoch
    > angesetzt wurde.
    Klar kannst du. Aber solltest du dich nicht eher fragen, warum du es tust? Du hast keinen Verlust dabei, wenn Sony damit 'reich' wird. Wenn du Interesse an Retro hast, gibt es legale, illegale und graue Angebote. Das Ding ist ein Prestigeobjekt. Das solltest du dir bewusst machen. Dein Herz wird's dir danken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.18 13:03 durch Garius.

  17. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: Gucky 20.09.18 - 13:21

    Und was ist mit den Originalen? Die kann man mit der "neuen" Konsole NICHT abspielen. Außerdem 20 Spiele sind ziemlich wenig im Vergleich zu dem wieviele rausgekommen sind (sind ca 2500).
    Metal Gear Solid, FF8/9 oder Digimon World scheinen dabei nicht mal dabei zu sein.
    Damals hatte ich auch Dino Crisis, Chrono Trigger und Spyro gezockt :P
    Ganz zu schweigen von seltenen Klassikern wie The Legend of Dragoon.

    Um es kurz zu sagen es gab einen großen haufen guter und auch viele underrated Spiele. Davon gerade mal 20!!! rauszusuchen ist schon fast lächerlich ^^

  18. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: countzero 20.09.18 - 13:57

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ergebnis: Alle hatten Soundaussetzer, Ruckler (Mega Man und Street Fighter
    > zum Teil unspielbar) oder sonstige Probleme, die alles weit weg von
    > "Genuss" rückten. Dasselbe mit einem Emu auf dem PC ausprobiert, alles
    > super. Davon ab, gibt es einige der Titel ja inzwischen direkt für den PC
    > und machen den Emu dazwischen überflüssig. Dennoch ist es ein Irrglaube,
    > dass der Rasp das alles einfach wuppt und jeder nur zu doof ist, wenn
    > seiner es nicht kann. Mann muss hier sagen, dass jedes Spiel gestartet
    > wurde, aber die Frage war ja nicht ob, sondern wie. Und als jemand, der
    > seine Schätze von damals heute mal wieder zocken wollte, war es einfach nur
    > grausam.

    Allerdings muss sich die Emulationsqualität der Playstation Classic auch erst noch beweisen. Es wird auf jeden Fall spielbar sein. Aber die offiziell von Sega lizenzierten ubd von einem chinesischen Zulieferer entwickelten Mini-Konsolen waren zum Teil katastrophal.

    Selbst der NES Mini war alles andere als perfekt. Nahezu alle Spiele hatten eine minimale Verzögerung beim Ton. Da kann man vielleicht noch drüber hinwegsehen. Kirby's Adventure hatte aber ständig Slowdowns und war deshalb für mich unspielbar. Wenn jemand nur diese Version kennt, geht es vielleicht noch, aber selbst auf der Wii U war die Emulation deutlich besser.

  19. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: attitudinized 20.09.18 - 14:37

    Hail corporate!

  20. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: andy01q 20.09.18 - 15:31

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar kannst du. Aber solltest du dich nicht eher fragen, warum du es tust?
    > Du hast keinen Verlust dabei, wenn Sony damit 'reich' wird.

    Stell dir vor du hast genau einen Bäcker in deiner Stadt und weil du Dinkelbrot liebst schreibst du ihm einen Brief, dass du Dinkelbrot willst.
    Der Bäcker erzählt dir, dass er viele solcher Briefe erhalten hat und deswegen ab nächster Woche Dinkelbrot für 100¤ verkäuft.
    Kannst mir nicht erzählen, dass du dich dann nicht (völlig zurecht) ärgerst und wenn dein Nachbar die 100¤ gerne bezahlt ärgerst du dich noch mehr.
    So ist die menschliche Natur und das ist auch sehr verständlich. Im freien Markt könnte dir das egal sein, aber in der realen Welt wird er Bäcker boykottiert, bis er das Dinkelbrot zu nem normalen Preis verkäuft. Es gab und gibt außerdem Gesetze gegen unverhältmismäßig hohe Preise, mir fehlt nur grad das Wort dazu.
    Unabhängig davon ist der Preis für die PS1 Mini nicht unverhältnismäßig.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

  1. Nissan: Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover
    Nissan
    Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover

    Die Luxusmarke Infiniti baut Verbrennerfahrzeuge, ein vollelektrisches Auto gibt es von diesem Hersteller noch nicht. Angesichts der Pionierarbeit der Muttergesellschaft Nissan ist das verwunderlich. Nun wurden erste Bilder eines Elektro-Infinitis veröffentlicht.

  2. Kalifornien: Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
    Kalifornien
    Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    Im US-Bundesstaat Kalifornien ist eine der härtesten Regelung des Westens im Hinblick auf Elektromobilität verabschiedet worden. Ab 2029 muss jeder neu zugelassene Stadtbus elektrisch fahren.

  3. Mainboard: Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter
    Mainboard
    Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter

    Mit dem B365 hat Intel einen weiteren Chipsatz für Sockel-LGA-1151-v2-Mainboards aufgelegt. Auch wenn der Name suggeriert, es sei der B360-Nachfolger, ist der Chip ein älteres 22-nm-Modell. So kann Intel seine 14-nm-Fabs für CPUs entlasten, denn 10 nm lässt weiter auf sich warten.


  1. 15:00

  2. 13:00

  3. 11:30

  4. 11:00

  5. 10:30

  6. 10:02

  7. 08:00

  8. 23:36