Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Retrogaming: Maximal unnötige Minis

Der Preis ist Frech

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Preis ist Frech

    Autor: Anonymer Nutzer 20.09.18 - 10:20

    Ich meine wenn reden da von billigen SOC Boards Marke Raspi mit lieblos draufgeflanschten Emulator und ein Plastik mockup drum herum selbst wenn man sich beim Conrad einen überteuerten Raspi kauft und sich das Gehäuse 3D druckt kommt man vermutlich billiger weg.

    Kann sich jeder denken was die für Geld machen mit der Retrowelle - und es ist eigentlich OK - für 50¤ auch ein nettes Geschenk aber der 100er ist gierig.

  2. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: dillasyx 20.09.18 - 10:25

    Das will ich sehen wie Sie PS1 mit einem Raspi emulieren wollen. Ich habe es versucht und der Raspi kann die Spiele größtenteils nicht mal starten und ihm fehlt schlichtweg die Leistung. Also viel günstiger wird man beim selfmade vermutlich nicht rauskommen.

  3. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: andy01q 20.09.18 - 10:34

    Raspberry Pi® Model A+ 256 MB ohne Betriebssystem 27,50¤.
    Premium Case für Pi 3 9¤ (Das Original PS1-Case wäre natürlich noch viel teurer)
    Offizielles Pi Netzteil 15¤
    Pi HDMI Kabel 4¤
    PS1 Classic Controller USB 15¤.

    Macht 70,50¤.

    Sony verdient ihr Geld hier über die Spielelizenzen und kann mangels Erweiterung die Konsole nicht wie sonst über Spielegebühren subventionieren.
    Sony bekommt hier klar ordentlich massenrabatt und könnte die Konsole für 50¤ anbieten ohne für jede verkaufte Einheit Verlust zu machen, aber 100¤ sind kein allzu unvernünftiger Preis.

  4. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: thecrew 20.09.18 - 10:50

    dillasyx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das will ich sehen wie Sie PS1 mit einem Raspi emulieren wollen. Ich habe
    > es versucht und der Raspi kann die Spiele größtenteils nicht mal starten
    > und ihm fehlt schlichtweg die Leistung. Also viel günstiger wird man beim
    > selfmade vermutlich nicht rauskommen.

    Der Raspi 3b+ kann die PS1 ohne Probleme emulieren. Nicht jedes Spiel zu 100% aber er kann.
    Bis jetzt startete auch jedes Spiel was ich dem gegeben hab.
    Und wenn so eine billig China Konsole wie diese hier für 79 EUro
    https://amzn.to/2QLjMyL
    mit 43 PS1 titeln + Sega / nintendo / spielhalle und Neogeo /gameboy und co daherkommt Sollte es kein Problem sein...

  5. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: Der schwarze Ritter 20.09.18 - 10:57

    Ausprobiert habe ich:
    - Legend of Mana
    - SaGa Frontier 1+2
    - Mega Man 8
    - Mega Man X4
    - Xenogears
    - Final Fantasy 9
    - Dino Crisis
    - Street Fighter Alpha 2

    Ergebnis: Alle hatten Soundaussetzer, Ruckler (Mega Man und Street Fighter zum Teil unspielbar) oder sonstige Probleme, die alles weit weg von "Genuss" rückten. Dasselbe mit einem Emu auf dem PC ausprobiert, alles super. Davon ab, gibt es einige der Titel ja inzwischen direkt für den PC und machen den Emu dazwischen überflüssig. Dennoch ist es ein Irrglaube, dass der Rasp das alles einfach wuppt und jeder nur zu doof ist, wenn seiner es nicht kann. Mann muss hier sagen, dass jedes Spiel gestartet wurde, aber die Frage war ja nicht ob, sondern wie. Und als jemand, der seine Schätze von damals heute mal wieder zocken wollte, war es einfach nur grausam.

  6. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: andy01q 20.09.18 - 10:59

    Mit welchem Pi genau?

  7. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: spambox 20.09.18 - 11:02

    > lieblos draufgeflanschten Emulator

    Was meinst du damit? Wie richtet man ein System denn liebevoll ein und inwieweit ist es dann besser?

    #sb

  8. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: Der schwarze Ritter 20.09.18 - 11:08

    Das war entweder ein Pi2 oder einer der ersten 3er.

  9. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: schueppi 20.09.18 - 11:29

    +1

    Es geht um die Spiellizenzen welche drauf sind, den Emulator welcher auf einer Hardware läuft und am Ende das Design und das Marketing.

    Ich gehe davon aus, dass eine miniPS1 Sony um die 20$ kostet. Der Rest sind Manpower und Eigenleistung. Das darf doch auch was kosten...? oO

  10. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: Anonymer Nutzer 20.09.18 - 12:27

    Sorry, aber die Spiele sind mehr als abgeschrieben...

  11. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: andy01q 20.09.18 - 12:35

    Und deswegen dürfen die Publisher damit keinen Gewinn mehr machen?
    Erlaubt sind Tot des Erfinders + 70 Jahre, oder? Ich fänd 30-50 Jahre + nach Tot des Urhebers wird der Rest halbiert viel sinnvoller. 20 Jahre wären schon knapp.

  12. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: AltStrunk 20.09.18 - 12:35

    Heißt aber nicht das keiner Geld mit dran verdienen will. Solange bis das Urheberrecht ausläuft ist es nicht umsonst illegal wenn es kostenlos ist.

  13. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: Targi 20.09.18 - 12:43

    Dann bastel dir deinen Emulatorrechner zusammen und freue dich daran. Niemand muss das Ding kaufen und der Preis wird sich am Markt orientieren. Wenn die Dinger in den Regalen liegen bleiben, wird er auch fallen.

  14. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: andy01q 20.09.18 - 12:48

    Das ist mMn. keine valide Argumentation.
    Wenn sich Produkt x gut verkauft und der Inhaber dabei reich wird kann ich mich sehr wohl ärgern, wenn der Preis meiner Ansicht nach unnötig hoch angesetzt wurde.

  15. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: thecrew 20.09.18 - 12:57

    Targi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann bastel dir deinen Emulatorrechner zusammen und freue dich daran.
    > Niemand muss das Ding kaufen und der Preis wird sich am Markt orientieren.
    > Wenn die Dinger in den Regalen liegen bleiben, wird er auch fallen.

    So ist es.... jedem das seine.... Ich empfehle aber für den absoluten Nerd mit Platz im Hobbykeller sich an einem Automatengehäuse auszulassen und das ganze da rein zu bauen.
    Hab ich vor ein paar Jahren mal gemacht. Macht Spaß. Allerdings braucht das Teil dann auch Platz. Ich überlege gerade noch ob ich auch noch einen virtual Pinball bauen soll... Die Dinger sind auch ein Blickfang...
    https://www.youtube.com/watch?v=vSY8QaMm_no

  16. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: Garius 20.09.18 - 12:59

    andy01q schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist mMn. keine valide Argumentation.
    > Wenn sich Produkt x gut verkauft und der Inhaber dabei reich wird kann ich
    > mich sehr wohl ärgern, wenn der Preis meiner Ansicht nach unnötig hoch
    > angesetzt wurde.
    Klar kannst du. Aber solltest du dich nicht eher fragen, warum du es tust? Du hast keinen Verlust dabei, wenn Sony damit 'reich' wird. Wenn du Interesse an Retro hast, gibt es legale, illegale und graue Angebote. Das Ding ist ein Prestigeobjekt. Das solltest du dir bewusst machen. Dein Herz wird's dir danken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.18 13:03 durch Garius.

  17. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: Gucky 20.09.18 - 13:21

    Und was ist mit den Originalen? Die kann man mit der "neuen" Konsole NICHT abspielen. Außerdem 20 Spiele sind ziemlich wenig im Vergleich zu dem wieviele rausgekommen sind (sind ca 2500).
    Metal Gear Solid, FF8/9 oder Digimon World scheinen dabei nicht mal dabei zu sein.
    Damals hatte ich auch Dino Crisis, Chrono Trigger und Spyro gezockt :P
    Ganz zu schweigen von seltenen Klassikern wie The Legend of Dragoon.

    Um es kurz zu sagen es gab einen großen haufen guter und auch viele underrated Spiele. Davon gerade mal 20!!! rauszusuchen ist schon fast lächerlich ^^

  18. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: countzero 20.09.18 - 13:57

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ergebnis: Alle hatten Soundaussetzer, Ruckler (Mega Man und Street Fighter
    > zum Teil unspielbar) oder sonstige Probleme, die alles weit weg von
    > "Genuss" rückten. Dasselbe mit einem Emu auf dem PC ausprobiert, alles
    > super. Davon ab, gibt es einige der Titel ja inzwischen direkt für den PC
    > und machen den Emu dazwischen überflüssig. Dennoch ist es ein Irrglaube,
    > dass der Rasp das alles einfach wuppt und jeder nur zu doof ist, wenn
    > seiner es nicht kann. Mann muss hier sagen, dass jedes Spiel gestartet
    > wurde, aber die Frage war ja nicht ob, sondern wie. Und als jemand, der
    > seine Schätze von damals heute mal wieder zocken wollte, war es einfach nur
    > grausam.

    Allerdings muss sich die Emulationsqualität der Playstation Classic auch erst noch beweisen. Es wird auf jeden Fall spielbar sein. Aber die offiziell von Sega lizenzierten ubd von einem chinesischen Zulieferer entwickelten Mini-Konsolen waren zum Teil katastrophal.

    Selbst der NES Mini war alles andere als perfekt. Nahezu alle Spiele hatten eine minimale Verzögerung beim Ton. Da kann man vielleicht noch drüber hinwegsehen. Kirby's Adventure hatte aber ständig Slowdowns und war deshalb für mich unspielbar. Wenn jemand nur diese Version kennt, geht es vielleicht noch, aber selbst auf der Wii U war die Emulation deutlich besser.

  19. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: Anonymer Nutzer 20.09.18 - 14:37

    Hail corporate!

  20. Re: Der Preis ist Frech

    Autor: andy01q 20.09.18 - 15:31

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar kannst du. Aber solltest du dich nicht eher fragen, warum du es tust?
    > Du hast keinen Verlust dabei, wenn Sony damit 'reich' wird.

    Stell dir vor du hast genau einen Bäcker in deiner Stadt und weil du Dinkelbrot liebst schreibst du ihm einen Brief, dass du Dinkelbrot willst.
    Der Bäcker erzählt dir, dass er viele solcher Briefe erhalten hat und deswegen ab nächster Woche Dinkelbrot für 100¤ verkäuft.
    Kannst mir nicht erzählen, dass du dich dann nicht (völlig zurecht) ärgerst und wenn dein Nachbar die 100¤ gerne bezahlt ärgerst du dich noch mehr.
    So ist die menschliche Natur und das ist auch sehr verständlich. Im freien Markt könnte dir das egal sein, aber in der realen Welt wird er Bäcker boykottiert, bis er das Dinkelbrot zu nem normalen Preis verkäuft. Es gab und gibt außerdem Gesetze gegen unverhältmismäßig hohe Preise, mir fehlt nur grad das Wort dazu.
    Unabhängig davon ist der Preis für die PS1 Mini nicht unverhältnismäßig.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  3. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart
  4. Bosch Gruppe, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

  1. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
    Streaming
    Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

    Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

  2. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
    Netzbetreiber
    Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

    Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.

  3. Ubuntu-Sicherheitslücke: Snap und Root!
    Ubuntu-Sicherheitslücke
    Snap und Root!

    Über einen Trick kann ein Angreifer Ubuntus Paketverwaltung Snap vorgaukeln, dass ein normaler Nutzer Administratorrechte habe - und damit wirklich einen Nutzer mit Root-Rechten erstellen.


  1. 19:17

  2. 18:18

  3. 17:45

  4. 16:20

  5. 15:42

  6. 15:06

  7. 14:45

  8. 14:20