Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Retrogaming: Nintendo klagt gegen…

Nintendo ist einfach nur noch paranoid

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: drdoolittle 23.07.18 - 13:59

    Wegen solcher Emulatorenseiten, die vor allem wegen alter Klassiker beliebt sind, wird Nintendo nicht einen SNES weniger verkaufen...

  2. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: AntonAusTirol 23.07.18 - 14:28

    Aber eben weniger Downloads in der Virtual Console, und womöglich auch weniger SNES Mini.

    Aber das ist auch nicht die Frage. Das Urheberrecht gilt, und es ist durchzusetzen.

  3. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: FrankGallagher 23.07.18 - 14:38

    drdoolittle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wegen solcher Emulatorenseiten, die vor allem wegen alter Klassiker beliebt
    > sind, wird Nintendo nicht einen SNES weniger verkaufen...


    Dafür mindestens eine SNES Classic. Selbst wenn sie dadurch nicht mehr oder vielleicht durch Boykott sogar weniger verkaufen, ist es immer noch ihr gutes Recht.

  4. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: thecrew 23.07.18 - 15:00

    drdoolittle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wegen solcher Emulatorenseiten, die vor allem wegen alter Klassiker beliebt
    > sind, wird Nintendo nicht einen SNES weniger verkaufen...

    Vor allem hat schon mal irgendwer irgendeinen verklagt weil er über 20-30 Jahre alte Roms runter geladen hat? Klar ist das deren "Recht", dies zu tun. Aber der ganze Aufwand wäre mir für die paar Leuts die wirklich Roms saugen und benutzen viel zu groß.
    Die Anwälte müssten ja auch bezahlt werden.
    Wahrscheinlich wird das ganze Verfahren teurer als man da je nutzen hätte raus ziehen können.
    Daher sehe ich hier einen kosten nutzen Factor als kaum gegeben an. Aber hey. Muss Nintendo ja wissen. Wenn sie jetzt unbedingt 20-50.000 Dollar in Anwälte stecken um 2 Downloadseiten abzuschalten, obwohl man im Netz noch 1000 weitere Quellen findet. Kann man machen.... Ist es effektiv lohnt es sich? Wohl eher nicht.

  5. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: FrankGallagher 23.07.18 - 15:03

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > drdoolittle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wegen solcher Emulatorenseiten, die vor allem wegen alter Klassiker
    > beliebt
    > > sind, wird Nintendo nicht einen SNES weniger verkaufen...
    >
    > Vor allem hat schon mal irgendwer irgendeinen verklagt weil er über 20-30
    > Jahre alte Roms runter geladen hat? Klar ist das deren "Recht", dies zu
    > tun. Aber der ganze Aufwand wäre mir für die paar Leuts die wirklich Roms
    > saugen und benutzen viel zu groß.
    > Die Anwälte müssten ja auch bezahlt werden.
    > Wahrscheinlich wird das ganze Verfahren teurer als man da je nutzen hätte
    > raus ziehen können.
    > Daher sehe ich hier einen kosten nutzen Factor als kaum gegeben an. Aber
    > hey. Muss Nintendo ja wissen. Wenn sie jetzt unbedingt 20-50.000 Dollar in
    > Anwälte stecken um 2 Downloadseiten abzuschalten, obwohl man im Netz noch
    > 1000 weitere Quellen findet. Kann man machen.... Ist es effektiv lohnt es
    > sich? Wohl eher nicht.

    Da wird schon ein Plan hinter stecken, Nintendo weiß selbst wie das Internet funktioniert. Es geht wohl einfach nur um die Symbolwirkung.

  6. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: Butterkeks 23.07.18 - 15:14

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thecrew schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > drdoolittle schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Da wird schon ein Plan hinter stecken, Nintendo weiß selbst wie das
    > Internet funktioniert. Es geht wohl einfach nur um die Symbolwirkung.

    Naja, sie wollten doch auch mal Geld von Let's Playern haben, damit die ihre Spiele spielen dürfen. Es kann schon sein, dass sie mittlerweile dazugelernt haben, aber drauf wetten würde ich eher nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.18 15:19 durch Butterkeks.

  7. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: Astorek 23.07.18 - 16:30

    Butterkeks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, sie wollten doch auch mal Geld von Let's Playern haben, damit die ihre Spiele spielen dürfen.

    ... wenn du die Monetarisierung in besagten Videos aktivierst. Wichtiger Unterschied.

    Als normaler Hans-Wurst hat Nintendo kein Problem damit, wenn ich, du oder ein anderer Lets Plays von alten und/oder neuen Nintendo-Spielen hochlädst. Einzige Ausnahme ist, fallst du zeigst, wie man etwaige Kopierschutzmechanismen umgeht oder ROMs während des Videos herunterlädst und im Emulator startest. Dann wird Nintendo auch ohne die Absicht Geld zu verdienen stinkig...

    Nicht vergessen, die Switch bietet die Möglichkeit, Fotos und Videos hochzuladen und auch gleich auf z.B. Facebook hochzuladen. Würde schon sagen, dass Nintendo hier dazugelernt hat...

  8. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: sofries 23.07.18 - 16:39

    Ohne Monetarisierung ist hier aber der Knackpunkt. Viele Lets Player verdienen mit YouTube ihren Lebensunterhalt und andere Firmen sind da deutlich kooperativer.

  9. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: HorkheimerAnders 23.07.18 - 17:40

    Die sind nicht paranoid. Nach Jahrzehnten blutiger Schlachten, wo sie von brutalen Seeräubern ausgeraubt wurden, gehen sie jetzt gegen einige Banden vor.

  10. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: violator 23.07.18 - 18:14

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wird schon ein Plan hinter stecken, Nintendo weiß selbst wie das
    > Internet funktioniert. Es geht wohl einfach nur um die Symbolwirkung.

    Stimmt und diese Symbolwirkung hat dazu geführt, dass sich sehr viele Leute mittlerweile von Nintendo abgewandt haben und nie mehr was von denen kaufen werden.

  11. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: eidolon 23.07.18 - 18:16

    Astorek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wenn du die Monetarisierung in besagten Videos aktivierst. Wichtiger
    > Unterschied.

    Und selbst da ist das Argument sehr dürftig. Nintendo hat da mit Urheberrecht geklagt, dabei erstellen die Lets Player ja die Videos und den einzigartigen Inhalt selber. Das ist ja nicht so als wenn die nen fest definierten Film zeigen würden. Nintendo bietet da nur die Rahmenbedingungen. Aber was in den Videos passiert erstellen die Lets Player, nicht Nintendo.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.18 18:17 durch eidolon.

  12. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: Astorek 23.07.18 - 20:38

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Monetarisierung ist hier aber der Knackpunkt. Viele Lets Player verdienen mit YouTube ihren Lebensunterhalt und andere Firmen sind da deutlich kooperativer.

    Kann schon sein; ich will mich hier auf keine Seite schlagen, ich wollte nur eine Falschinfo korrigieren. Das wars^^.

  13. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: Astorek 23.07.18 - 20:39

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und selbst da ist das Argument sehr dürftig. Nintendo hat da mit Urheberrecht geklagt, dabei erstellen die Lets Player ja die Videos und den einzigartigen Inhalt selber. Das ist ja nicht so als wenn die nen fest definierten Film zeigen würden. Nintendo bietet da nur die Rahmenbedingungen. Aber was in den Videos passiert erstellen die Lets Player, nicht Nintendo.

    Kann schon sein; ich will mich hier auf keine Seite schlagen, ich wollte nur eine Falschinfo korrigieren. Das wars^^.

  14. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: Trockenobst 23.07.18 - 22:42

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und selbst da ist das Argument sehr dürftig. Nintendo hat da mit
    > Urheberrecht geklagt, dabei erstellen die Lets Player ja die Videos und den

    Die Musik und die Grafik und die Charaktere stehen unter dem Urheberrecht.

    Es gibt einige Streamer, die schalten die Musik ab und spielen nur noch ähnliche 8Bit Musik, weil viele Firmen nach der Musik suchen und dann das Video de-monetarisieren. Ja, so krass sind die drauf.

    Andere Firmen sind lockerer, weil sie sich davon einen monetären Werbeeffekt versprechen.
    D.h. sie geben ihre Copyright her für Werbewirkung. Das ist eine bewusste Entscheidung.

    Nintendo sieht sich eben eher als krassikowski. Bei 1000 neuen Spielen pro Tag auf IOS und Steam ist das nicht wirklich schwierig irgendwas zu finden das man Abfilmen kann. Es muss ja nicht Zelda sein, oder doch? Weil das die Klicks bringt? Dann finde ich es korrekt.

    Einige Youtuber machen mit Gamevideos mehreren 100.000 pro Jahr. Von diesen 1%ern etwas Geld zu verlangen sehe ich nicht als falsch an.

  15. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: countzero 24.07.18 - 01:58

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FrankGallagher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da wird schon ein Plan hinter stecken, Nintendo weiß selbst wie das
    > > Internet funktioniert. Es geht wohl einfach nur um die Symbolwirkung.
    >
    > Stimmt und diese Symbolwirkung hat dazu geführt, dass sich sehr viele Leute
    > mittlerweile von Nintendo abgewandt haben und nie mehr was von denen kaufen
    > werden.

    Stimmt die Switch liegt wie Blei in den Regalen. Und am Misserfolg der Wii U war definitiv auch die (zugegeben miserable) YouTube-Politik von Nintendo schuld :-P

  16. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: ecv 24.07.18 - 02:08

    Wenn man nicht gegen die kleinen Fische vorgeht kommen irgendwann die Haie.

    Mit solchen klagen wird das Ökosystem im Gleichgewicht gehalten würde ich sagen ;-)

  17. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: Z101 24.07.18 - 04:10

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > drdoolittle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wegen solcher Emulatorenseiten, die vor allem wegen alter Klassiker
    > beliebt
    > > sind, wird Nintendo nicht einen SNES weniger verkaufen...
    >
    > Vor allem hat schon mal irgendwer irgendeinen verklagt weil er über 20-30
    > Jahre alte Roms runter geladen hat? Klar ist das deren "Recht", dies zu
    > tun. Aber der ganze Aufwand wäre mir für die paar Leuts die wirklich Roms
    > saugen und benutzen viel zu groß.

    Alte Nintendo-Spiele-Roms sind nunmal diejenigen die für solche Seiten zählen, zumal die Marken halt heute noch existieren und mehr Wert sind als jemals zuvor.

    Ob ein ein Turrican oder Arkanoid auf einer Romseite zu finden ist kümmert vermutlich keine Rechteinhaber, weil diese Marken eh tot sind oder die Rechteverhältnisse heutzutage unklärbar sind, weil z.B. die Rechtepakete mittlerweile von vielen Firmen weitergereicht wurden, gerade die Rechte für die Musik vieler alter Spiele ist kaum noch nachvollziehbar. Bei Nintendo-Spielen ist das anders.

    > Die Anwälte müssten ja auch bezahlt werden.
    > Wahrscheinlich wird das ganze Verfahren teurer als man da je nutzen hätte
    > raus ziehen können.
    > Daher sehe ich hier einen kosten nutzen Factor als kaum gegeben an.

    Unternehmen der Größenordnung von Nintendo, zumal ein Unternehmen mit so vielen geschützten und noch wertvollen Marken, hat sowieso "eigene" Anwälte, bzw. eine Rechtsabteilung, die so oder so bezahlt werden müssen.

    Ehrlich gesagt war es auch ziemlich dreist wie die beiden Seiten Geld zu verdienen versuchten mit solchen Roms.

  18. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: Astorek 24.07.18 - 07:23

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt und diese Symbolwirkung hat dazu geführt, dass sich sehr viele Leute mittlerweile von Nintendo abgewandt haben und nie mehr was von denen kaufen werden.

    Nintendo steht fast wie kein Zweiter dafür, wie unterschiedlich die öffentliche Wahrnehmung und die Realität sein können.

    Die Wii hat im Fahrwasser von PS3 und XBox360 keine Rolle gespielt? Tatsächlich hat die Konsole mehr Käufer gefunden als beide Konkurrenten zusammen. Kein Wunder dass der Kurs mit der WiiU erstmal beibehalten wurde, auch wenn die Konsole damit aus fast sämtlichen "klassischen" Berichterstattungen geflogen ist.

    Die WiiU hat sich schlecht verkauft, am Ende ihres Lebenszyklus' haben sie in Europa auf den jeweiligen Monat reduziert mehr Konsolen verkauft als im selben Zeitraum Microsoft eine XBox. Gut, spielt natürlich keine Rolle, weil die WiiU auch nie einen sprunghaften Aufschwung erlebte...

    Die Switch wurde ja auch vor Veröffentlichung quasi zerrissen von Reviewern, Fans und Spielern gleichermaßen, aber irgendwie hat sich das Ding trotzdem wie Blöde verkauft und verkauft sich immernoch...

  19. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: unbuntu 24.07.18 - 08:32

    Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Nintendo hat sich wirklich öfters wie Arsch benommen und könnte sonst eben noch viel mehr Kunden haben.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  20. Re: Nintendo ist einfach nur noch paranoid

    Autor: Astorek 24.07.18 - 08:43

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Nintendo hat sich wirklich öfters wie Arsch benommen und könnte sonst eben noch viel mehr Kunden haben.

    Und in welchem Zusammenhang steht das mit den Seiten, die ROMs verbreiten?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chr. Hansen GmbH, Pohlheim
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  3. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg
  4. abilex GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

  1. 60-GHz-WLAN: Qualcomm kündigt 802.11ay-Chips an
    60-GHz-WLAN
    Qualcomm kündigt 802.11ay-Chips an

    Mit den QCA64x1/QCA64x8-Familien hat Qualcomm erste Logikbausteine für 60-GHz-WLAN nach dem 802.11ay-Standard veröffentlicht. Damit sollen 10 GBit/s für 4K-Video- oder Virtual-Reality-Streaming erzielt werden, allerdings gilt das nur, wenn keine Wände das Signal blocken.

  2. Red Dead Redemption 2: 65 Stunden Spiel und Wochen mit 100 Stunden Arbeit
    Red Dead Redemption 2
    65 Stunden Spiel und Wochen mit 100 Stunden Arbeit

    Mit einem der seltenen Interviews hat Dan Houser von Rockstar Games für eine Diskussion über Arbeitszeiten bei der Spieleentwicklung gesorgt. Außerdem hat der Chefentwickler über den Umfang des Solomodus von Red Dead Redemption 2 gesprochen.

  3. Studie: Wo Frauen in der IT gut verdienen
    Studie
    Wo Frauen in der IT gut verdienen

    Ein Gehaltsvergleich zeigt die IT-Jobs, in denen Frauen am meisten Geld verdienen können. Doch die Entgeltlücke zwischen Frauen und Männern bleibt.


  1. 16:23

  2. 16:10

  3. 15:54

  4. 15:30

  5. 15:30

  6. 15:00

  7. 13:26

  8. 13:11