Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Retrogaming: ROM-Seiten zahlen 12…

Na wenn die 12 Millionen zahlen können...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na wenn die 12 Millionen zahlen können...

    Autor: leed 13.11.18 - 14:56

    Das Paar scheint eine Menge Geld mit der Seite gemacht zu haben. Wenn man sich auf solche Beträge einigen kann, werden die wohl kaum jemals auf einen Job angewiesen sein.

  2. Re: Na wenn die 12 Millionen zahlen können...

    Autor: andy01q 13.11.18 - 15:16

    Der Autor auf heise für dasselbe Thema meinte, dass die tatsächliche Summe evtl. viel niedriger ist und nur auf dem Papier 12Mio.¤ festgelegt wurden um Warez-Hoster abzuschrecken.

  3. Re: Na wenn die 12 Millionen zahlen können...

    Autor: Kakiss 13.11.18 - 15:19

    Die Seiten wurden ja gerade deswegen verklagt, weil sie ziemlich viel Geld damit gemacht haben.

    Es ist halt schon ein Unterschied, ob Fans Dateien austauschen und der Rechtrinhaber Jahrzehnte lang die Augen zudrückt und ob jemand dann Millionen damit in die Tasche schaufelt.

    Das hab ich vor Monaten auch angemahnt, dass die Inhaber keine Robin Hoods sind, die das Beste für die Leute wollen.

  4. Re: Na wenn die 12 Millionen zahlen können...

    Autor: crack_monkey 13.11.18 - 15:34

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Seiten wurden ja gerade deswegen verklagt, weil sie ziemlich viel Geld
    > damit gemacht haben.
    >
    > Es ist halt schon ein Unterschied, ob Fans Dateien austauschen und der
    > Rechtrinhaber Jahrzehnte lang die Augen zudrückt und ob jemand dann
    > Millionen damit in die Tasche schaufelt.
    >
    > Das hab ich vor Monaten auch angemahnt, dass die Inhaber keine Robin Hoods
    > sind, die das Beste für die Leute wollen.

    Und das wird sehr gerne einfach ignoriert oder schön geredet und man verteufelt Nintendo.

  5. Re: Na wenn die 12 Millionen zahlen können...

    Autor: violator 13.11.18 - 16:32

    Warum sollte man Nintendo nicht verteufeln? Bloß weil jemand anders auch nicht ganz sauber ist?

  6. Re: Na wenn die 12 Millionen zahlen können...

    Autor: Keridalspidialose 13.11.18 - 16:39

    Ohne ausführliche Serverlogs oder Zugang zu Konten wird der Streitwert oft nur geschätzt. Gerne auch schön hoch, da man ja auch strafen möchte.

    ___________________________________________________________

  7. Re: Na wenn die 12 Millionen zahlen können...

    Autor: Codemonkey 13.11.18 - 17:00

    Ja, genau!

    Und was ist mit den Kindern die in Afrika verhungern? Da macht Ricoh, die den Chip für die NES hergestellt haben auch nichts gegen, sondern lassen die einfach verhungern.

    Whataboutism vom feinsten...

  8. Re: Na wenn die 12 Millionen zahlen können...

    Autor: Sterling_Archer 14.11.18 - 11:12

    Wenn das paar den vergleich eingegangen ist, muss man schon davon ausgehen, dass sie in etwa diese menge auch mal eben aufbringen können.
    Die werden mit werbung, downloadhostern und premium accounts schon genug verdient haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CYBEROBICS, Berlin
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  3. Consors Finanz, München
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  2. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  3. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  4. (heute u. a. Saugroboter)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort