Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Retrokonsole: Nintendo stellt offenbar…

Gute Verkaufsstrategie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gute Verkaufsstrategie

    Autor: 8Bit4ever 16.04.17 - 08:13

    Statt Regale voller Retro-Konsolen versucht Nintendo mögliche Käufer fast punktgenau zu bedienen. Der Vorteil für Nintendo, keine Preisnachlässe, somit ist der Gewinn höher als bei einer Überproduktion.

    In Zeiten von 1 Euro eBay Computermäusen für den Kunden eine bittere Pille.

    Alternativen wie der RetroPi braucht man auf Golem eigentlich nicht zu erwähnen.

  2. Re: Gute Verkaufsstrategie

    Autor: mw (Golem.de) 16.04.17 - 13:05

    8Bit4ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt Regale voller Retro-Konsolen versucht Nintendo mögliche Käufer fast
    > punktgenau zu bedienen. Der Vorteil für Nintendo, keine Preisnachlässe,
    > somit ist der Gewinn höher als bei einer Überproduktion.
    >
    > In Zeiten von 1 Euro eBay Computermäusen für den Kunden eine bittere
    > Pille.
    >
    > Alternativen wie der RetroPi braucht man auf Golem eigentlich nicht zu
    > erwähnen.

    Die meisten kaufen das Classic Mini nun nicht wegen der Spiele oder der Emulation (die wie im Video gezeigt bescheiden ist), sondern aus Nostalgie, dem Formfaktor und niedlichem Gehäuse wegen.

    Michael Wieczorek (wie@heise.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube

  3. Re: Gute Verkaufsstrategie

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.17 - 11:23

    mw (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 8Bit4ever schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Statt Regale voller Retro-Konsolen versucht Nintendo mögliche Käufer
    > fast
    > > punktgenau zu bedienen. Der Vorteil für Nintendo, keine Preisnachlässe,
    > > somit ist der Gewinn höher als bei einer Überproduktion.
    > >
    > > In Zeiten von 1 Euro eBay Computermäusen für den Kunden eine bittere
    > > Pille.
    > >
    > > Alternativen wie der RetroPi braucht man auf Golem eigentlich nicht zu
    > > erwähnen.
    >
    > Die meisten kaufen das Classic Mini nun nicht wegen der Spiele oder der
    > Emulation (die wie im Video gezeigt bescheiden ist), sondern aus Nostalgie,
    > dem Formfaktor und niedlichem Gehäuse wegen.

    Nun, dann ist es höchstwahrscheinlich so, dass die meisten, die das Gerät haben wollten, es nun mittlerweile auch haben, immerhin hat Nintendo bis Februar 1,5 Millionen Geräte davon abgesetzt. Der Nostalgiemarkt ist begrenzt, es mag Käufer geben, die trotz intensiven Suchens noch kein NES Mini bekommen haben, aber das Gerät flächendeckend verfügbar zu halten, bis die auch versorgt sind, wird ein Verlustgeschäft sein. Alles eine Frage von Angebot und Nachfrage.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.17 11:24 durch Chris23235.

  4. Re: Gute Verkaufsstrategie

    Autor: ManMashine 18.04.17 - 03:08

    Was Nintendo abgesetzt hat steht heisst noch lange nicht dass dies bei den Kunden auch angekommen ist. Ebay ist immer noch voll mit Abzocker angeboten die jeder beschreibung spotten. Man kann also gut und gerne davon ausgehen dass 80-90% der abgesetzten Geräte NICHT bei der Zielgruppe angekommen sind sondern Stapelweise von Halsabschneidern abgegriffen wurden. Es gab ja quasi nirgends eine "Eine Konsole pro Kunde" Aktion sondern da werden sich einige bedient haben wo es nur ging da Gier ja bekanntlich das Hirn auffrisst.

    Schön für die jenigen die tatsächlich ein Gerät bekommen haben um auch damit zu zocken. Aber angesichts der unverkauften Geräte die durch Mondpreise von den echten Fans ferngehalten werden (und das bei einem superbilligen Massenprodukt) ist es eigentlich zum lachen, so bescheuert ist es.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Ottweiler, Hermeskeil, Bitburg, Neuwied, Bad Neuenahr-Ahrweiler
  2. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
  3. Computacenter AG & Co. oHG, München
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 99€ in einigen Märkten. Online nicht mehr verfügbar)
  2. (u. a. 49" für 619,99€ statt 748,90€ im Vergleich)
  3. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 97,68€ + Versand)
  4. 198,04€ + Versand mit Gutschein: NBBTUF15 (Vergleichspreis 232,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55