1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Richard Garriott: Lord British…

Ach Richard...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ach Richard...

    Autor: Mana7ee 13.04.22 - 14:07

    Ich hab in Ultima V bis VII hunderte von Stunden verbracht. Auch mit U8 und U9A hatte ich noch recht viel Spaß, auch wenn beides jeweils in eine komische Richtung entwickelt wurden.

    Warum nicht wieder solch ein klassisches, solides Rollenspiel machen? SoV war schon Mist und der NFT-Quatsch mit Verdienen von ingame-Geld als auch Echtgeld? Da bleibt die Vorfreude mehr als nur im Keller.

  2. Re: Ach Richard...

    Autor: werpu 13.04.22 - 14:35

    Der hat kein Interesse mehr daran, dem gehts nur mehr darum eine Masche zu finden mit der die Leute möglichst viel Geld ausgeben, das sieht man seit Ultimate Collector penetrant.
    Davor meinte er er wär der größte Multiplayer Designer ever, dabei war Ultima Online nichtmal sein Design Werk, die MMRPG Aspekte hat jemand anders designed der aus der Mud Scene kam und später weitere MMRPGs designte.
    Eigentlich war sein letztes wirkliches Werk Ultima 4 danach übernahm Warren Spector bis Ultima 7 bei 8 fing er wieder reinzureden an und bei 9 war er wieder hauptverantwortlich.

  3. Re: Ach Richard...

    Autor: _2xs 13.04.22 - 15:08

    Ich hab Ultima 8 geliebt. Das kann ich von den Vorgängern nicht so behaupten.
    Ist halt das Problem, wenn man sich was anderes gewünscht hat, dann ist man nicht mehr so offen für ein anderes Spielkonzept.

    Ich weiß gar nicht, was sie mit NFT erreichen wollen. Es wird nur mit dem Buzzword rumgeschmissen, aber kein Konzept, wie das Spiel funktionieren soll. Mich hat das Goldauktionshaus in D3 nicht gestört und hätte es auch gern noch nach ROS gehabt. Wenns da Idioten gibt, die für gute Items Geld zahlen, nur zu. Dann hab ich Spielspaß + Cash in der Tasche. Nur sollte halt auch das Spiel spaßig sein. Sein letzte Projekt, war ja eher so mäh, daß ich es mir erst gar nicht zugelegt habe und immer abgewartet hatte, obs noch was wird...

  4. Re: Ach Richard...

    Autor: werpu 15.04.22 - 11:37

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich weiß gar nicht, was sie mit NFT erreichen wollen. Es wird nur mit dem
    > Buzzword rumgeschmissen, aber kein Konzept, wie das Spiel funktionieren

    Gariott ist in seinem eigenen Kopf gefangen. Um gutes Game Design gehts ihm schon lang nimmer, er will seit Jahrzehnten beweisen, dass er der größte Multiplayer Spiel Designer ever ist, dabei hat er noch nie ein gutes Multiplayer Spiel selber designed das waren immer Andere, die die Konzepte erarbeitet haben.
    Zweitens gehts ihm darum möglichst schnell möglichst viel Geld zu machen, sprich er will von der Millionärsliga eine Stufe höher aufsteigen. Beide Konzepte finden sich in sämtlichen Spielen seit Jahren wieder und sind der Grund warum von ihm nix gscheites mehr kommt!
    Ultima war am besten als er einfach ein gutes Team hatte und sich selber nicht einmischte (V - VII). Ultima Online war ziemlich ähnlich das Design stammt von jemanden aus der Muds Szene und Gariott hat dem Team halt übers EA Management den Rücken freigehalten.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Analyst (m/w/d) Digital Marketing
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
  2. Prozessmanager (m/w/d) Testmanagement Logistik
    Dirk Rossmann GmbH, Landsberg
  3. Senior Software Engineer (m/w/d) - Operating Systems
    über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Großraum Düsseldorf, Dortmund
  4. Service-Manager Learning Management System (m/w/d)
    VIWIS GmbH, Hamburg, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 729,99€
  2. (AMD Ryzen 7 5800X, Geforce RTX 3070 Ti, 32GB RAM, 1TB SSD für 1.700€)
  3. (u. a. Werkzeug-Set 16 tlg. für 60,55€, Akku-Bohrhammer für 305€, Akku-LED-Lampe für 32...
  4. 149€ (UVP 189€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Elektromobilität Rock Tech Lithium baut Lithiumhydroxid-Fabrik in Guben
  2. Akkutechnik Our Next Energy baut Akku für 1.000 km-BMW-Prototyp
  3. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030

DERA-Studie: Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus
DERA-Studie
Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus

Laut einer Studie der Deutschen Rohstoffagentur droht ein weltweiter Lithiummangel bis 2030. Doch einige wichtige Faktoren werden ausgeklammert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Akkutechnik Wie Akkus 100 Jahre halten und was uns das bringt
  2. Farasis Bau einer Batteriezellfabrik in Bitterfeld geplatzt
  3. Northvolt Millionenförderung für Batteriezellfabrik in Heide

30 Jahre Fate of Atlantis: Indiana Jones in seinem besten Abenteuer
30 Jahre Fate of Atlantis
Indiana Jones in seinem besten Abenteuer

Mehrere Handlungspfade und Prügeleien: Golem.de hat das vor 30 Jahren veröffentlichte Indiana Jones and the Fate of Atlantis neu ausprobiert.
Von Andreas Altenheimer

  1. Indiana Jones wird 40 Jahre alt Als Harrison Ford zum ersten Mal die Peitsche schwang

  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
    Statt 5G
    Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

    Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


  1. 19:09

  2. 18:54

  3. 18:15

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00