1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Riot Games: Cheater der Closed Beta von…

Die armen Spieler!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die armen Spieler!

    Autor: yumiko 05.06.20 - 16:09

    Was werden die wohl bei einem Free-To-Play Spiel machen?
    Mit anderer Mailadresse einloggen?
    Jepp!

  2. Re: Die armen Spieler!

    Autor: D43 05.06.20 - 16:11

    Hm ich bin zu faul zu um selbst zu suchen ( kein Interesse am Spiel ) aber die bannen doch bestimmt auch Hardwaremerkmale.

    Wenn die es tun ist nix mit neue E-Mail und ab damit.

    #edit

    Im Artikel wird von HWID Bann gesprochen also sollte das auch der Fall sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.20 16:14 durch D43.

  3. Re: Die armen Spieler!

    Autor: yumiko 05.06.20 - 16:19

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm ich bin zu faul zu um selbst zu suchen ( kein Interesse am Spiel ) aber
    > die bannen doch bestimmt auch Hardwaremerkmale.
    >
    > Wenn die es tun ist nix mit neue E-Mail und ab damit.
    >
    > #edit
    >
    > Im Artikel wird von HWID Bann gesprochen also sollte das auch der Fall
    > sein.
    Je nach dem wie die gebildet wird kann man die beim PC problemlos ändern.
    Auch kannst du das Speichern der Daten bei Beendigung der Geschäftsbeziehung untersagen, dann müssen die alles über dich Löschen was nicht zur Geschäftsbeziehung gehört (insbesondere IDs).

  4. Re: Die armen Spieler!

    Autor: D43 05.06.20 - 16:22

    Kp bin ja kein cheater ;)

    Aber es nervt wohl genug davon das die Suchfunktion unzählige Beiträge zeigt wo gefragt wird wie es umgangen werden kann :)

  5. Re: Die armen Spieler!

    Autor: yumiko 05.06.20 - 16:48

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kp bin ja kein cheater ;)
    >
    > Aber es nervt wohl genug davon das die Suchfunktion unzählige Beiträge
    > zeigt wo gefragt wird wie es umgangen werden kann :)
    Das schlimmste ist dann wohl, dass die Leute auf ominöse Seiten kommen wo man "nur diese Software" installieren soll (Admin Zugriff abnicken) und alles soll gut werden ^^

  6. Re: Die armen Spieler!

    Autor: corruption 05.06.20 - 17:22

    "Problemlos ändern"? Kannst du das näher erläutern.
    Auf Reddit steht, dass genau deshalb die Anti-Cheat Software, die direkt ab Bootzeitpunkt als Kerneltreiber läuft dauerhaft den Status dieser HWID überwacht...

    Es wird bestimmt irgendwie gehen, mit viel Wissen in Reverse-Engineering und dynamischer Analyse von Programmen... ABER: das ist alles andere als "Problemlos". Deshalb würde mich interessieren warum du denkst das ist "Problemlos" möglich.

  7. Re: Die armen Spieler!

    Autor: yumiko 05.06.20 - 17:32

    corruption schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Problemlos ändern"? Kannst du das näher erläutern.
    > Auf Reddit steht, dass genau deshalb die Anti-Cheat Software, die direkt ab
    > Bootzeitpunkt als Kerneltreiber läuft dauerhaft den Status dieser HWID
    > überwacht...
    >
    > Es wird bestimmt irgendwie gehen, mit viel Wissen in Reverse-Engineering
    > und dynamischer Analyse von Programmen... ABER: das ist alles andere als
    > "Problemlos". Deshalb würde mich interessieren warum du denkst das ist
    > "Problemlos" möglich.
    Mag etwas aus dem Fenster gelehnt sein, aber nach Deinstallation der Software kann man fröhlich ohne Überwachung am System rumwerkeln. Dann kann man sie wieder aufspielen.
    Für die Noobs gibt's das dann als als Icon zum Doppelklicken, was man gemeinhin als "problemlos" bezeichnet.
    Genausowenig crackt jemand ein Spiel selbst, trotzdem kann er "problemlos" ein gecracktes Spiel spielen, weil man per google & co zu passenden Downloads kommt und diese dann "problemlos" installieren und starten kann.
    Ich kenne jetzt kein Tool für das Spiel, aber von allen anderen existierenden Spielen abgeleitet sollte dies "problemlos" gehen - glaube nicht das dies das einzige Spiel sein wird, wo es nicht geht.

  8. Re: Die armen Spieler!

    Autor: JoeHomeskillet 05.06.20 - 17:34

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D43 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hm ich bin zu faul zu um selbst zu suchen ( kein Interesse am Spiel )
    > aber
    > > die bannen doch bestimmt auch Hardwaremerkmale.
    > >
    > > Wenn die es tun ist nix mit neue E-Mail und ab damit.
    > >
    > > #edit
    > >
    > > Im Artikel wird von HWID Bann gesprochen also sollte das auch der Fall
    > > sein.
    > Je nach dem wie die gebildet wird kann man die beim PC problemlos ändern.
    > Auch kannst du das Speichern der Daten bei Beendigung der
    > Geschäftsbeziehung untersagen, dann müssen die alles über dich Löschen was
    > nicht zur Geschäftsbeziehung gehört (insbesondere IDs).

    Nationales Recht interessiert so einen Konzern nicht. ;)

  9. Re: Die armen Spieler!

    Autor: corruption 05.06.20 - 17:42

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > corruption schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Problemlos ändern"? Kannst du das näher erläutern.
    > > Auf Reddit steht, dass genau deshalb die Anti-Cheat Software, die direkt
    > ab
    > > Bootzeitpunkt als Kerneltreiber läuft dauerhaft den Status dieser HWID
    > > überwacht...
    > >
    > > Es wird bestimmt irgendwie gehen, mit viel Wissen in Reverse-Engineering
    > > und dynamischer Analyse von Programmen... ABER: das ist alles andere als
    > > "Problemlos". Deshalb würde mich interessieren warum du denkst das ist
    > > "Problemlos" möglich.
    > Mag etwas aus dem Fenster gelehnt sein, aber nach Deinstallation der
    > Software kann man fröhlich ohne Überwachung am System rumwerkeln. Dann kann
    > man sie wieder aufspielen.
    > Für die Noobs gibt's das dann als als Icon zum Doppelklicken, was man
    > gemeinhin als "problemlos" bezeichnet.
    > Genausowenig crackt jemand ein Spiel selbst, trotzdem kann er "problemlos"
    > ein gecracktes Spiel spielen, weil man per google & co zu passenden
    > Downloads kommt und diese dann "problemlos" installieren und starten kann.
    > Ich kenne jetzt kein Tool für das Spiel, aber von allen anderen
    > existierenden Spielen abgeleitet sollte dies "problemlos" gehen - glaube
    > nicht das dies das einzige Spiel sein wird, wo es nicht geht.

    Eine HWID wird logischerweise direkt aus der Hardware gelesen. Die ist fest "eingebrannt" und kannst du nicht ändern. Du müsstest beim Auslesen zwischen diese Funktion kommen (z.B. durch sogenanntes function hooking) und dort dann eine andere ID injecten. Wenn das Anti-Cheat nicht läuft kann man das ggf machen, aber sobald man es wieder anschaltet werden die damit wohl ganz klar erneut diese Funktion(en) überwachen. Wie komplex das ist keine Ahnung...

    Warum geht es bei anderen Spielen aber bei Valorant nicht?
    Andere Spiele haben KEINE Kerneltreiber Anti-Cheat Software... deshalb wird Valorant ja so gehated für das Anti-Cheat... wenn du ein Anticheat hast was nur im Userspace läuft dann hast du keine Chance so ein HWID Spoofing zu verhindern.

    Ich bin da auch nicht tief drin, habe aber einige Posts dazu gelesen und "Problemlos" wird das alles nicht. Auch wenn ich nach einen HWID Spoofer für Valorant suche, finde ich keinen... und da das wieder ein Tool wäre was man teuer verkaufen könnte, denke ich das sie es zur Zeit einfach noch nicht hinbekommen... (wenn es auch theoretisch und mit viel Rerverse-Enginnering und einem selbst geschriebenen Kerneltreiber möglich sein könnte...)

    Ansonsten stimme ich dir zu, es wird sobald es sowas gibt, dann eine One-Click Solution geben wo man einen Anti-Anti-Cheat Kerneltreiber installiert :D (Wer sowas installiert muss sich aber immer im klaren sein das sein System nicht mehr vertrauenswürdig ist,... ist aber beim Valorant Anti-Cheat genau so, leider...)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.20 17:48 durch corruption.

  10. Re: Die armen Spieler!

    Autor: quineloe 05.06.20 - 17:52

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D43 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kp bin ja kein cheater ;)
    > >
    > > Aber es nervt wohl genug davon das die Suchfunktion unzählige Beiträge
    > > zeigt wo gefragt wird wie es umgangen werden kann :)
    > Das Beste ist dann wohl, dass die Leute auf ominöse Seiten kommen wo
    > man "nur diese Software" installieren soll (Admin Zugriff abnicken) und
    > alles soll gut werden ^^

    Fixed that for you.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  11. Re: Die armen Spieler!

    Autor: Avarion 05.06.20 - 17:56

    JoeHomeskillet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yumiko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > D43 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hm ich bin zu faul zu um selbst zu suchen ( kein Interesse am Spiel )
    > > aber
    > > > die bannen doch bestimmt auch Hardwaremerkmale.
    > > >
    > > > Wenn die es tun ist nix mit neue E-Mail und ab damit.
    > > >
    > > > #edit
    > > >
    > > > Im Artikel wird von HWID Bann gesprochen also sollte das auch der Fall
    > > > sein.
    > > Je nach dem wie die gebildet wird kann man die beim PC problemlos
    > ändern.
    > > Auch kannst du das Speichern der Daten bei Beendigung der
    > > Geschäftsbeziehung untersagen, dann müssen die alles über dich Löschen
    > was
    > > nicht zur Geschäftsbeziehung gehört (insbesondere IDs).
    >
    > Nationales Recht interessiert so einen Konzern nicht. ;)

    Vor allem dann nicht wenn dieses die Speicherung bei berechtigtem Interesse erlaubt. Und Cheater die einem das Produkt kaputtmachen draussenzuhalten wird dürfte da drunter fallen. Vor allem wenn man keine weiteren Daten mit der Prüfsumme verbindet.

  12. Re: Die armen Spieler!

    Autor: thinksimple 05.06.20 - 18:04

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D43 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hm ich bin zu faul zu um selbst zu suchen ( kein Interesse am Spiel )
    > aber
    > > die bannen doch bestimmt auch Hardwaremerkmale.
    > >
    > > Wenn die es tun ist nix mit neue E-Mail und ab damit.
    > >
    > > #edit
    > >
    > > Im Artikel wird von HWID Bann gesprochen also sollte das auch der Fall
    > > sein.
    > Je nach dem wie die gebildet wird kann man die beim PC problemlos ändern.
    > Auch kannst du das Speichern der Daten bei Beendigung der
    > Geschäftsbeziehung untersagen, dann müssen die alles über dich Löschen was
    > nicht zur Geschäftsbeziehung gehört (insbesondere IDs).

    Ja, wenn du mit nem anderen PC, neuer Spieleinstallation und anderem Account arbeitest.

    Kostet halt Geld. Und du fängst von vorne an. Das von vorne anfangen nervt aber die meisten. Besonders wenn man sich schon so schön "hochgecheatet" hat. Und dann fängt man gaaaanz klein an. Mit normalen Mitteln. Das ist psychologischer Sadismus für solche Cheater. Die cheaten ja weil sie gewinnen wollen bzw. diese Macht spüren wollen. Als kleines Monkey sind solche kurz vorm Suizid.

    Man könnte die Cheater ja wieder zulassen mit der Option das sie noch weiter unten anfangen. Oder eben auf nen Cheatserver gelegt werden. Zusammen mit ihresgleichen. Was wiederum genauso sadistisch ist.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  13. Re: Die armen Spieler!

    Autor: corruption 05.06.20 - 18:08

    corruption schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yumiko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > corruption schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > "Problemlos ändern"? Kannst du das näher erläutern.
    > > > Auf Reddit steht, dass genau deshalb die Anti-Cheat Software, die
    > direkt
    > > ab
    > > > Bootzeitpunkt als Kerneltreiber läuft dauerhaft den Status dieser HWID
    > > > überwacht...
    > > >
    > > > Es wird bestimmt irgendwie gehen, mit viel Wissen in
    > Reverse-Engineering
    > > > und dynamischer Analyse von Programmen... ABER: das ist alles andere
    > als
    > > > "Problemlos". Deshalb würde mich interessieren warum du denkst das ist
    > > > "Problemlos" möglich.
    > > Mag etwas aus dem Fenster gelehnt sein, aber nach Deinstallation der
    > > Software kann man fröhlich ohne Überwachung am System rumwerkeln. Dann
    > kann
    > > man sie wieder aufspielen.
    > > Für die Noobs gibt's das dann als als Icon zum Doppelklicken, was man
    > > gemeinhin als "problemlos" bezeichnet.
    > > Genausowenig crackt jemand ein Spiel selbst, trotzdem kann er
    > "problemlos"
    > > ein gecracktes Spiel spielen, weil man per google & co zu passenden
    > > Downloads kommt und diese dann "problemlos" installieren und starten
    > kann.
    > > Ich kenne jetzt kein Tool für das Spiel, aber von allen anderen
    > > existierenden Spielen abgeleitet sollte dies "problemlos" gehen - glaube
    > > nicht das dies das einzige Spiel sein wird, wo es nicht geht.
    >
    > Eine HWID wird logischerweise direkt aus der Hardware gelesen. Die ist fest
    > "eingebrannt" und kannst du nicht ändern. Du müsstest beim Auslesen
    > zwischen diese Funktion kommen (z.B. durch sogenanntes function hooking)
    > und dort dann eine andere ID injecten. Wenn das Anti-Cheat nicht läuft kann
    > man das ggf machen, aber sobald man es wieder anschaltet werden die damit
    > wohl ganz klar erneut diese Funktion(en) überwachen. Wie komplex das ist
    > keine Ahnung...
    >
    > Warum geht es bei anderen Spielen aber bei Valorant nicht?
    > Andere Spiele haben KEINE Kerneltreiber Anti-Cheat Software... deshalb wird
    > Valorant ja so gehated für das Anti-Cheat... wenn du ein Anticheat hast was
    > nur im Userspace läuft dann hast du keine Chance so ein HWID Spoofing zu
    > verhindern.
    >
    > Ich bin da auch nicht tief drin, habe aber einige Posts dazu gelesen und
    > "Problemlos" wird das alles nicht. Auch wenn ich nach einen HWID Spoofer
    > für Valorant suche, finde ich keinen... und da das wieder ein Tool wäre was
    > man teuer verkaufen könnte, denke ich das sie es zur Zeit einfach noch
    > nicht hinbekommen... (wenn es auch theoretisch und mit viel
    > Rerverse-Enginnering und einem selbst geschriebenen Kerneltreiber möglich
    > sein könnte...)
    >
    > Ansonsten stimme ich dir zu, es wird sobald es sowas gibt, dann eine
    > One-Click Solution geben wo man einen Anti-Anti-Cheat Kerneltreiber
    > installiert :D (Wer sowas installiert muss sich aber immer im klaren sein
    > das sein System nicht mehr vertrauenswürdig ist,... ist aber beim Valorant
    > Anti-Cheat genau so, leider...)

    Nachtrag:
    https://twitter.com/mirageopenguins/status/1268788883631693829
    https://www.unknowncheats.me/forum/valorant/394000-unbanned-valorant.html

    Zur Zeit: Keine Chance. Scheinbar machen die auch noch viel mehr als nur die HWID auszuwerten... mal sehen ob sich in naher Zukunft damit Security-Experten beschäftigen... und dann über ihr Reverse Engineering Blog-Posts schreiben. Vorher kann man die Komplexität, ohne sehr sehr hohen Aufwand, gerade garnicht abschätzen...

  14. Re: Die armen Spieler!

    Autor: LH 05.06.20 - 19:01

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die cheaten ja weil sie
    > gewinnen wollen bzw. diese Macht spüren wollen. Als kleines Monkey sind
    > solche kurz vorm Suizid.

    Nichts für ungut, aber deine Küchenpsychologie ist doch etwas sehr vereinfacht. Das Phänomen Cheaten ist deutlich komplexer, und bildet natürlich die verschiedenen Lebenswirklichkeiten der ausführenden Personen wieder.

    Beispiele von Verhaltensmustern, die wir sicher alle schon gesehen haben:
    Typ A: Cheaten, um ein angekratztes Ego zu befriedigen
    Das dürfte wohl am ehesten deinem Beitrag entsprechen. Meistens eine Person, die von sich glaubt, sie verdiene eigentlich etwas besseres, und verlangt den Erfolg sofort. Selbstüberschätzung, Dummheit und vieles andere "helfen" auf diesem dunklen Weg....

    Typ B: Cheaten, um sein Gesicht nicht zu verlieren
    War oft durchaus mal gut, hat aber irgendwann einen schwachen Tag gehabt, wollte es einfach mal weniger stressig, und ist dann dabei geblieben. Aber auf einmal klappt es auch ohne Cheat nicht mehr, und nun wird es hässlich... solche Fälle sind in der Speedrun Community schon öfters aufgetaucht, auch bei eigentlich guten Leuten. Schaut man sich so um, sind nicht wenige oft erleichtert, wenn sie endlich erwischt werden, dann ist der Spuck wenigstens vorbei.

    Typ C: Cheaten, um anderen den Spaß zu verderben
    Trolle gibt es überall. Diese Kategorie stört der Punkteverlust gar nicht, sie können ja auch mit einem neuen Account andere ärgern. Nach meiner Erfahrung sind solche Cheater sehr häufig zu finden.

    Typ D: Cheaten, weil es ihnen Freude bereitet, ein System zu überlisten
    Irgendwer muss ja auch die Software schreiben, und da fällt nach meiner Beobachtung oft diese Kategorie darunter

    Typ E: Cheaten, weil alle anderen Cheaten
    Wenn andere Gewinnen, müssen diese ja Cheaten, niemand schaft SO einen Headshot! Niemals! CHEATER! ... ;)

    Warum ich das hier schreibe? Weil es immer gut ist, wenn man über den eigenen Tellerrand schaut, zumal wir alle dazu neigen, andere Personen nach unseren eigenen Maßstäben zu beurteilen, was aber eben auch oft daneben gehen kann.

  15. Re: Die armen Spieler!

    Autor: LinuxMcBook 05.06.20 - 19:32

    yumiko schrieb:
    > Auch kannst du das Speichern der Daten bei Beendigung der
    > Geschäftsbeziehung untersagen, dann müssen die alles über dich Löschen was
    > nicht zur Geschäftsbeziehung gehört (insbesondere IDs).


    Klar, und wenn ich bei Amazon noch eine 4000¤ Rechnung offen habe, dann schicke ich denen einfach eine Aufforderung nach der DSGVO alle meine Daten zu löschen.
    Schon wissen die nichts mehr von den 4000¤....

  16. Re: Die armen Spieler!

    Autor: Hotohori 05.06.20 - 20:10

    +1

    Selbst Schuld, kein Mitleid mit Online / Multiplayer Cheatern!

    Bei der Masse an Cheatern heutzutage helfen nur noch schnelle permanente Banns und keinerlei Mitleid mit dem Pack.

    Ich wäre ja dafür Microsoft baut ein AntiCheat tief ins Windows System ein. Wird ein Cheater erwischt, wird er Microsoft gemeldet und von allen Online Multiplayer Spielen geblockt (auch noch kommende), die auf diesen AntiCheat setzen. Mal sehen wie schnell das Cheaten dann aufhört.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.20 20:10 durch Hotohori.

  17. Re: Die armen Spieler!

    Autor: Hotohori 05.06.20 - 20:18

    Und das ist gut so.

    Ich wünschte nur Microsoft selbst würde so einen AntiCheat fest in Windows einbauen, dann bräuchte es keine Dritthersteller Lösung mehr und es könnte noch tiefer ins System greifen und noch effektiver gegen Cheater sein.

  18. Re: Die armen Spieler!

    Autor: Hotohori 05.06.20 - 20:26

    Ja, kann ich alle Punkte aus eigener Erfahrung mit Cheatern bestätigen, alles schon erlebt.

    Daher reicht bei manchen Cheatern Arten eben ein einfacher Bann nicht aus. Vor allem nicht bei einem Free2Play Spiel wo man keine 5 Minuten später einen neuen Account haben kann.

    Um alle Cheater daher hart zu treffen bräuchte es vor allem eines: sehr schnelle Bans und nicht erst Wochen/Monate später sondern so schnell wie möglich. Hier könnte eine KI zukünftig gute Dienste leisten und Cheater zuverlässig erkennen und sehr schnell bannen. Das versaut allen Cheater Typen den Spaß und vor allem Typ E würden schnell die Argumente ausgehen, wenn sie wieder hinter einem lediglich guten Spieler einen Cheater sehen.

  19. Re: Die armen Spieler!

    Autor: bark 05.06.20 - 23:40

    Das haben die mit Xbox live ja.👍


    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    >
    > Selbst Schuld, kein Mitleid mit Online / Multiplayer Cheatern!
    >
    > Bei der Masse an Cheatern heutzutage helfen nur noch schnelle permanente
    > Banns und keinerlei Mitleid mit dem Pack.
    >
    > Ich wäre ja dafür Microsoft baut ein AntiCheat tief ins Windows System ein.
    > Wird ein Cheater erwischt, wird er Microsoft gemeldet und von allen Online
    > Multiplayer Spielen geblockt (auch noch kommende), die auf diesen AntiCheat
    > setzen. Mal sehen wie schnell das Cheaten dann aufhört.

  20. Re: Die armen Spieler!

    Autor: 7of9 06.06.20 - 00:28

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nichts für ungut, aber deine Küchenpsychologie ist doch etwas sehr
    > vereinfacht.

    Sein Name ist Programm :-)

    >Das Phänomen Cheaten ist deutlich komplexer, und bildet
    > natürlich die verschiedenen Lebenswirklichkeiten der ausführenden Personen
    > wieder.
    >
    > Beispiele von Verhaltensmustern, die wir sicher alle schon gesehen haben:
    > Typ A: Cheaten, um ein angekratztes Ego zu befriedigen
    > Das dürfte wohl am ehesten deinem Beitrag entsprechen. Meistens eine
    > Person, die von sich glaubt, sie verdiene eigentlich etwas besseres, und
    > verlangt den Erfolg sofort. Selbstüberschätzung, Dummheit und vieles andere
    > "helfen" auf diesem dunklen Weg....
    >
    > Typ B: Cheaten, um sein Gesicht nicht zu verlieren
    > War oft durchaus mal gut, hat aber irgendwann einen schwachen Tag gehabt,
    > wollte es einfach mal weniger stressig, und ist dann dabei geblieben. Aber
    > auf einmal klappt es auch ohne Cheat nicht mehr, und nun wird es
    > hässlich... solche Fälle sind in der Speedrun Community schon öfters
    > aufgetaucht, auch bei eigentlich guten Leuten. Schaut man sich so um, sind
    > nicht wenige oft erleichtert, wenn sie endlich erwischt werden, dann ist
    > der Spuck wenigstens vorbei.
    >
    > Typ C: Cheaten, um anderen den Spaß zu verderben
    > Trolle gibt es überall. Diese Kategorie stört der Punkteverlust gar nicht,
    > sie können ja auch mit einem neuen Account andere ärgern. Nach meiner
    > Erfahrung sind solche Cheater sehr häufig zu finden.
    >
    > Typ D: Cheaten, weil es ihnen Freude bereitet, ein System zu überlisten
    > Irgendwer muss ja auch die Software schreiben, und da fällt nach meiner
    > Beobachtung oft diese Kategorie darunter
    >
    > Typ E: Cheaten, weil alle anderen Cheaten
    > Wenn andere Gewinnen, müssen diese ja Cheaten, niemand schaft SO einen
    > Headshot! Niemals! CHEATER! ... ;)
    >

    Kann ich so unterschreiben. Am häufigsten sind mir tatsächlich die Typ C Cheater aufgefallen... da es ja nur darum geht die anderen zu trollen, versuchen die ihre Hacks erst gar nicht zu verstecken. Typ A und Typ B gehen da meistens etwas subtiler vor....


    > Warum ich das hier schreibe? Weil es immer gut ist, wenn man über den
    > eigenen Tellerrand schaut, zumal wir alle dazu neigen, andere Personen nach
    > unseren eigenen Maßstäben zu beurteilen, was aber eben auch oft daneben
    > gehen kann.

    +1

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring, Köln
  2. procilon IT-Solutions GmbH, Leipzig-Taucha, Berlin, Dortmund
  3. Wintershall Dea GmbH, Kassel
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 276,99€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Resident Evil HD Remaster für 3,99€, Sega Sci-Fi Angebote (u. a. Alien: Isolation - The...
  3. (u. a. Medion Akyora Laptop 15,6 Zoll i5 16GB für 749,99€, Medion X17575 75-Zoll-TV für 899...
  4. (u. a. Philips Ultra Speed SATA-SSD 480GB für 44,92€, HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

Clubhouse: Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
Clubhouse
Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile

Gute Inhalte muss man bei Clubhouse momentan noch suchen. Fraglich ist, ob das Konzept - sinnvoll angewendet - wirklich so neu ist und ob es dafür eine neue App braucht.
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona