Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Riot Games: Mac-Client für League of…

Linux bitte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux bitte...

    Autor: doctorseus 25.01.13 - 12:51

    ... Danke

  2. Re: Linux bitte...

    Autor: JohnDoes 25.01.13 - 12:54

    Dafür!

  3. Re: Linux bitte...

    Autor: BT90 25.01.13 - 13:06

    Basiert auf Adobe Air. Ob das so leicht zu portieren ist :/

  4. Re: Linux bitte...

    Autor: DarkerTimes 25.01.13 - 13:15

    HoN war da schon um einiges weiter, vorallem unter Linux habe ich das gerne gespielt

  5. Re: Linux bitte...

    Autor: gauss 25.01.13 - 13:15

    Würde ich mir auch wünschen

  6. Re: Linux bitte...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.13 - 13:17

    Hofft lieber auf Dota2 von Valve.

  7. Re: Linux bitte...

    Autor: Kasoki 25.01.13 - 13:27

    labtexc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hofft lieber auf Dota2 von Valve.

    Da gibts nicht viel zu hoffen, Valve wird doch sowieso jedes ihrer aktuellen Spiele auf Linux portieren (wenn sie ihre zukunft wirklich da sehen...) sprich: Dota2, Portal 2, L4D2 und TF2

  8. Re: Linux bitte...

    Autor: Der braune Lurch 25.01.13 - 13:54

    Hast du dir HoN in letzter Zeit mal angesehen? Nächste Woche am 31. kommt 3.0 raus, viele Features, manche davon im Genre einzigartig (zB von Spielern programmierbare Bots, die dann gegeneinander antreten).

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  9. Re: Linux bitte...

    Autor: dippiiduu 25.01.13 - 14:56

    Der braune Lurch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du dir HoN in letzter Zeit mal angesehen? Nächste Woche am 31. kommt
    > 3.0 raus, viele Features, manche davon im Genre einzigartig (zB von
    > Spielern programmierbare Bots, die dann gegeneinander antreten).

    Von Spielern erstellte AI (Bot) Maps für Dota gibt es schon seit mehr als 5 Jahre



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.13 14:58 durch dippiiduu.

  10. Re: Linux bitte...

    Autor: doctorseus 25.01.13 - 15:10

    BT90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Basiert auf Adobe Air. Ob das so leicht zu portieren ist :/

    Jo, dann wär die Portierung wenigstens gleich ein Grund den Launcher auch neu zu schreiben. Ich finde es schade das der genau soviel Ressourcen benötigt wie das eigentliche Spiel. Aber ja... Adobe halt.

  11. Re: Linux bitte...

    Autor: LH 25.01.13 - 15:44

    BT90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Basiert auf Adobe Air. Ob das so leicht zu portieren ist :/

    Wieso, Adobe Air gab es bereits für Linux.

  12. Re: Linux bitte...

    Autor: Der braune Lurch 25.01.13 - 15:49

    Und wie lassen die Teams da ihre Bots gegeneinander antreten, abgesehen davon, dass DotA (mit großem A) von Haus aus gar kein Matchmaking besitzt?

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  13. Re: Linux bitte...

    Autor: Kasoki 26.01.13 - 01:22

    BT90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Basiert auf Adobe Air. Ob das so leicht zu portieren ist :/

    LoL basiert doch nicht auf AIR? Der Launcher ya, der Rest? Meines Wissens nicht Oô... wäre ja mal richtig strange...

  14. Re: Linux bitte...

    Autor: Thaodan 26.01.13 - 03:57

    Gibt es nicht seit langem einen Launcher ohne Adobe Air?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  15. Re: Linux bitte...

    Autor: s1ou 26.01.13 - 04:07

    Es ist jedenfalls einer in Entwicklung:
    http://de.reddit.com/r/leagueoflegends/comments/163922/unofficial_pluginisable_pvpnet_client/

    aber keine Ahnung ob das eingeschlafen ist

  16. Re: Linux bitte...

    Autor: schumischumi 28.01.13 - 17:12

    http://wiki.ubuntuusers.de/Spiele/League_of_Legends

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (-90%) 0,80€
  3. 15,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Ransomware: Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups
    Ransomware
    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

    Nur Backups zu haben, reicht im Fall einer Ransomware-Infektion nicht aus. Unternehmen brauchen auch einen Plan, wie diese im Krisenfall schnell eingespielt werden können, wie ein Krankenhaus im US-Bundesstaat Indiana erfahren musste.

  2. Curie: Google verlegt drei neue Seekabel
    Curie
    Google verlegt drei neue Seekabel

    Von den drei neuen Seekabeln, die Google errichtet, wird auch eines nach Europa führen. Der Konzern erklärte, dass ihm der Bau solcher Infrastrukturprojekte aufgezwungen werde.

  3. Auto: Ferrari plant elektrischen Supersportwagen
    Auto
    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

    Ferrari wird einen batterieelektrischen Supersportwagen bauen, auch ein SUV ist nicht mehr undenkbar. Der elektrische Ferrari werde vor dem Tesla Roadster fertig, hat Sergio Marchionne, der auch Fiat Chrysler leitet, auf der North American International Auto Show in Detroit angekündigt.


  1. 09:46

  2. 09:23

  3. 07:56

  4. 07:39

  5. 07:26

  6. 07:12

  7. 19:16

  8. 17:48