1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rise of the Tomb Raider: D3D12-Patch…

Microsoft hat es schonwilder geschafft!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft hat es schonwilder geschafft!

    Autor: Plany 12.03.16 - 09:54

    Eine Firma bringt etwas neues auf den Markt (AMD-Mantel)
    Microsoft sagt daraufhin "Ja wir arbeiten auch an so etwas (DX12), dass wird dann noch viel viel besser und so! Ihr müsst nur noch ein wenig warten es ist in 3-5Monaten Fertig"

    Alle Studios warten also auf DX12 und niemand benutzt aktiv Mantel.
    5 Monate später kein DX12 draußen - und Mantel ist fast tot da es keiner Verwendet
    1 Jahr Später, Mantel wurde eingestellt, MS released DX12 und es ist Mist, mehr wie eine Schlecht zusammengewickelte BETA als der Performance Segen.

    von DX12 kann man halten was man will aber mit Ruhm hat es sich noch nicht sonderlich bekleckert

  2. Re: Microsoft hat es schonwilder geschafft!

    Autor: RandomCitizen 12.03.16 - 11:19

    Plany schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Firma bringt etwas neues auf den Markt (AMD-Mantel)
    > Microsoft sagt daraufhin "Ja wir arbeiten auch an so etwas (DX12), dass
    > wird dann noch viel viel besser und so! Ihr müsst nur noch ein wenig warten
    > es ist in 3-5Monaten Fertig"
    >
    > Alle Studios warten also auf DX12 und niemand benutzt aktiv Mantel.
    > 5 Monate später kein DX12 draußen - und Mantel ist fast tot da es keiner
    > Verwendet
    > 1 Jahr Später, Mantel wurde eingestellt, MS released DX12 und es ist Mist,
    > mehr wie eine Schlecht zusammengewickelte BETA als der Performance Segen.
    >
    > von DX12 kann man halten was man will aber mit Ruhm hat es sich noch nicht
    > sonderlich bekleckert

    naja, besser als Apple: Vulkan und aktuelle OpenGL version werden zusätzlich zum Eigenprodukt unterstützt.

  3. Re: Microsoft hat es schonwilder geschafft!

    Autor: pythoneer 12.03.16 - 11:35

    Man kann sich auch alles so "drehen", dass es ins eigene Weltbild passt.


    Plany schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Firma bringt etwas neues auf den Markt (AMD-Mantel)
    > Microsoft sagt daraufhin "Ja wir arbeiten auch an so etwas (DX12), dass
    > wird dann noch viel viel besser und so! Ihr müsst nur noch ein wenig warten
    > es ist in 3-5Monaten Fertig"

    Verkennt eigentlich alle wichtigen Aspekte, die damals zu dieser Entwicklung geführt haben, reicht nicht mal als kurzer Abriss.

    > Alle Studios warten also auf DX12 und niemand benutzt aktiv Mantel.

    Das ist schlichtweg falsch. Mantle konnte mal damals gar nicht benutzen, weil Mantle gar nicht dafür gedacht war genutzt zu werden. Mantle war gar nicht veröffentlicht! Ich war selber gespannt auf Mantle aber für "normale" Entwickler war es gar nicht zugänglich. Mantle war ein Testbalon um zu gucken wie einige ausgewählte Entwickler darauf reagieren – auf das was sie selber gefordert hatte. Darum ist dein Abriss von oben auch so falsch. Mantle ist nicht auf eine Initiative von AMD geboren worden, sondern aus dem Verlangen aus der Industrie – vor allem DICE

    Viele Entwickler baten darum etwas ähnliches wie auf den Konsolen zu bekommen und AMD waren die ersten mit einem offenen Ohr. In der Partnerschaft mit DICE haben sie es dann in der Frostbite Engine getestet um Erfahrungen mit dem grundlegenden Konzept zu bekommen.


    > 5 Monate später kein DX12 draußen - und Mantel ist fast tot da es keiner
    > Verwendet

    Mantle war nie dazu gedacht "verwendet" zu werden. Mantle war "nen kleiner Hack" – wenn man das so sagen darf denn es war zu sehr auf AMD Hardware zugeschnitten und das wussten sie auch. Hätte man Mantle so wie es war auf den Markt gebracht, es wäre von ganz allein gescheitert – und viel schlimmer: damit auch die Idee an sich.

    AMD hat ab diesem Punkt ziemlich schlau gehandelt und ihr Baby in die Hände von Khronos übergeben, damit alle wichtigen Industriepartner daran mitarbeiten können um etwas größeres zu schaffen wozu AMD alleine gar nicht in der Laage gewesen wäre.

    Aus dem Testballon Mantle ist dann Vulkan hervorgegangen – der Versucht die Idee hinter Mantle industrieweit etablieren zu können, damit es von allen Verwendet werden kann.

    > 1 Jahr Später, Mantel wurde eingestellt, MS released DX12 und es ist Mist,
    > mehr wie eine Schlecht zusammengewickelte BETA als der Performance Segen.

    Wie viel hast du mit DX12 denn schon gemacht um darüber eine Aussage treffen zu können? Ich würde mal raten – überhaupt nicht!

    Wenn du allerdings von der Implementierung von dritten auf die Güte der API schließt, ist das allerdings schon sehr traurig. Genauso haltlos wie diejenigen die über Vulkan gemeckert haben als ihnen die Benchmarks von The Talos Principle nicht gepasst haben.

    Ist schon interessant wie sich immer wieder Leute zu Wort melden, die nachweislich keinen Schimmer haben wovon sie reden.

    Ich selber habe mich noch nicht so sehr mit DX12 beschäft wie ich es mit Vulkan getan habe, beim ersten überfliegen sieht man aber große Gemeinsamkeiten. Und wie üblich wird Microsoft hier ein sehr solides Softwarepaket abliefern.

    Ich bin zwar persönlich auch gegen DX12, weil man als Entwickler damit zu wenig Kunden erreicht – und dabei spreche ich jetzt nicht von crossplatform etc. sondern alleine unter den eigenen Windowskunden erreicht man mit Vulkan mehr Leute. Und für mich persönlich spielt die Windowswelt und damit DX nicht so eine große Rolle als Linux-User aber es ist manchmal echt lächerlich was manche für Unwahrheiten über Produkte von Microsoft von sich lassen.

    > von DX12 kann man halten was man will aber mit Ruhm hat es sich noch nicht
    > sonderlich bekleckert

    Du allerdings auch nicht.

  4. Re: Microsoft hat es schonwilder geschafft!

    Autor: Kaiser Ming 12.03.16 - 13:01

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil Mantle gar nicht dafür gedacht war genutzt zu werden. Mantle war gar

    Wo hast du denn den Unsinn her?

    Mantel war übrigens systemübergreifend. Irgendwie hast du das vergessen zu erwähnen und damit auch den grössten Vorteil gegenüber DX12. Das DX12 dann auch nur für W10 kam setzt dem ganzen noch die Krone auf.

    Mantel ist gestorben weil sich Nvidia nicht dran beteiligt hat, sonst hätte die Sache anders ausgesehen. Was auch AMD klargeworden ist, weshalb sie dann Mantle abgeblasen haben als DX12 angekündigt wurde.

    > Ist schon interessant wie sich immer wieder Leute zu Wort melden, die
    > nachweislich keinen Schimmer haben wovon sie reden.

    Ist auch interessant wie immer wieder Leute meinen sie hätten die Wahrheit für sich gepachtet.

    > Gemeinsamkeiten. Und wie üblich wird Microsoft hier ein sehr solides
    > Softwarepaket abliefern.

    Hat also die gleiche Qualität wie die üblichen MS Sachen. Ok mehr musste mir nicht sagen.
    Kann man nur hoffen das Vulkan was wird, sonst heissts die nächsten 10 Jahre sich weiter mit MS Sachen rumärgern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.16 13:04 durch Kaiser Ming.

  5. Re: Microsoft hat es schonwilder geschafft!

    Autor: Spiritogre 12.03.16 - 15:33

    Plany schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    MS released DX12 und es ist Mist,
    > mehr wie eine Schlecht zusammengewickelte BETA als der Performance Segen.
    >
    > von DX12 kann man halten was man will aber mit Ruhm hat es sich noch nicht
    > sonderlich bekleckert

    Selektive Wahrnehmung?

    Bei z.B. Hitman bringt DX12 zwischen 10 und 30 Prozent Mehrleistung zu DX11 bei ansonsten gleichen Einstellungen. Damit zieht etwa eine Radeon R9 390 mit einer quasi doppelt so teuren GF980ti gleich! (siehe u.a. die DX12 Tests von Gamestar und PC Games Hardware).

    Auffällig bei den ersten Tests mit DX 12 Spielen war, dass insbesondere Radeon Karten und schwache CPUs profitieren, während der Zuwachs bei GeForce Karten und sehr starken CPUs eher geringer ausfällt.

  6. Re: Microsoft hat es schonwilder geschafft!

    Autor: Dwalinn 14.03.16 - 11:23

    >Auffällig bei den ersten Tests mit DX 12 Spielen war, dass insbesondere Radeon Karten und schwache CPUs profitieren, während der Zuwachs bei GeForce Karten und sehr starken CPUs eher geringer ausfällt.

    Genau das war auch von Anfang an bekannt. Daher verstehe ich nicht warum viele erwarten mit ihren High-End System gratis massenhaft Leistung zu bekommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, München
  2. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Bechtle AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
    Nasa
    Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

    Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
    2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
    3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

    1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
      Neue Infrastruktur
      Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

      Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

    2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
      EU-Kommission
      Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

      Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

    3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
      Shopify
      Libra Association bekommt neues Mitglied

      Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


    1. 15:33

    2. 14:24

    3. 13:37

    4. 13:12

    5. 12:40

    6. 19:41

    7. 17:39

    8. 16:32