1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Risen 3: Die Magier der Donnerinsel

Rockte, komisch, rockt wieder?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: TeK 27.06.14 - 13:09

    Mit Risen 1 hatte ich richtig fun. Risen 2 war so lala. Wird Risen 3 mehr wie Teil zwei oder doch (hoffentlich) mehr wie Teil eins?

  2. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: Tom85 27.06.14 - 13:12

    Ich hoffe, wie Teil 1. :-)

  3. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: acuntex 27.06.14 - 13:21

    Guck mal auf YouTube in Gronkh's channel. Der durfte da eine Beta-Version testen :)

  4. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: Nolan ra Sinjaria 27.06.14 - 13:26

    mit ner Gothic I-Steuerung würde ich mir Risen auch mal ansehen (ja ich weiß dass heute Freitag ist und warte gelduldig auf meinen Fisch)

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  5. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: vlad_tepesch 27.06.14 - 13:26

    risen 1 war genial. da kam das gute Gothic-feeling wieder auf.
    risen 2 hab ich mir wegen Steam nicht geholt. gibts das mittlerweile ohne?

  6. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: vlad_tepesch 27.06.14 - 13:27

    ich fand die G1 Steuerung nach kurzer Eingewöhnung richtig gut.

  7. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: lokidiabel 27.06.14 - 13:32

    vlad_tepesch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > risen 1 war genial. da kam das gute Gothic-feeling wieder auf.
    > risen 2 hab ich mir wegen Steam nicht geholt. gibts das mittlerweile ohne?

    Scheint nicht so. Hab nur das hier gefunden:

    https://www.g2a.com/r/risen3

    aber für 33¤ ist das schon OK. Wenn einen das English nicht stört...

  8. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: Nolan ra Sinjaria 27.06.14 - 13:51

    ich auch - ihre abschaffung war einer der Gründe G3 nicht zu spielen

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  9. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: Nolan ra Sinjaria 27.06.14 - 13:52

    vlad_tepesch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > risen 2 hab ich mir wegen Steam nicht geholt. gibts das mittlerweile ohne?

    yep

    http://www.gog.com/game/risen_2_dark_waters_gold_edition

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  10. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: sf (Golem.de) 27.06.14 - 13:58

    Risen 2 gibt es auch auf gog.com ohne DRM (aktuell im Summer Sale für 10$, die "Risen Saga" gab es für 8$ als Daily Sale).

    Sören Fuhrmann
    (Golem.de)

  11. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: Ekelpack 27.06.14 - 14:12

    Wobei das Steamgebashe mittlerweile zu so eine Hipster-Sache geworden ist.

  12. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: TrollNo1 27.06.14 - 14:38

    Ekelpack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei das Steamgebashe mittlerweile zu so eine Hipster-Sache geworden ist.

    Wieso das denn? Ich bin gegen Steam (Origin, ...), seit es den Dreck gibt. Ich verstehe immer noch nicht, wozu man das braucht. Und bisher hat mich auch keiner überzeugen können.

  13. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: Prypjat 27.06.14 - 14:44

    Ich fand die Steuerung aus G1 auch gut.
    Es war am Anfang ungewohnt, aber die Kämpfe waren weitaus taktischer, als in G3.
    In G2/Nacht des Raben, war die Steuerung auch noch ok.

  14. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: Tobiwan 27.06.14 - 15:29

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ekelpack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wobei das Steamgebashe mittlerweile zu so eine Hipster-Sache geworden
    > ist.
    >
    > Wieso das denn? Ich bin gegen Steam (Origin, ...), seit es den Dreck gibt.
    > Ich verstehe immer noch nicht, wozu man das braucht. Und bisher hat mich
    > auch keiner überzeugen können.

    Automatische Updates, Automatische Installation, Cloud-Savegames, Inhome Streaming, Günstige Angebote. Kaufe mir keine Spiele mehr die nicht bei Steam sind. Kann mit dieser Art von DRM gut leben, ich würde im Leben nicht darauf kommen Teile meiner Spielesammlung zu verkaufen...

  15. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: textless 27.06.14 - 15:38

    Tobiwan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Automatische Updates, Automatische Installation, Cloud-Savegames, Inhome
    > Streaming, Günstige Angebote. Kaufe mir keine Spiele mehr die nicht bei
    > Steam sind. Kann mit dieser Art von DRM gut leben, ich würde im Leben nicht
    > darauf kommen Teile meiner Spielesammlung zu verkaufen...


    Das mit dem Verkaufen würde auch nicht funktionieren ;)

    Ich verstehe auch nicht, warum man sich freiwillig an DRM bindet. Die aufgeführten "Vorteile" gibt's auch ohne DRM. Mit GOG-Galaxy kommt ein optionales Programm, dass sich an den aktuellen DRM-Launchern orientiert, und viele dieser "Vorteile" ohne DRM bietet.

    Die Retail-Version von Risen 3 soll übrigens DRM-frei sein. Möglicherweise erscheint diese dann auch zum Release über GOG.

  16. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: M.Kessel 27.06.14 - 16:27

    Auf Gog.com. Ohne DRM Im Moment 50% runtersetzt.

  17. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: windermeer 27.06.14 - 16:29

    Das Streaming kenne ich so nur von Steam ;)

    GOG ist ganz nett, allerdings lässt die Auswahl teilweise noch zu wünschen übrig und es fehlt oft die Linux / OSX Version. Ich mag es bei Steam, ein Spiel einmal zu kaufen und auf allen 3 Platformen zu spielen (natürlich vorausgesetzt, dass es das Spiel für die entsprechende Platform gibt).
    Zudem funktionieren die Einladungen zum gemeinsamen Spielen in etlichen Games recht gut. Und ich mag es nur einen Account zu haben und alle Spiele leicht installieren und deinstallieren zu können.

  18. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: M.Kessel 27.06.14 - 16:30

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso das denn? Ich bin gegen Steam (Origin, ...), seit es den Dreck gibt.
    > Ich verstehe immer noch nicht, wozu man das braucht. Und bisher hat mich
    > auch keiner überzeugen können.

    Steam verleiht Spiele nur. Deswegen darf man dort auch NIEMALS Vollpreis bezahlen. Ich persönlich "leihe" mir dort Spiele nur dann aus, wenn sie um 66-90% runtergesetzt wurden.

    Dann ist es ganz ok, und der Preis ist angemessen, für etwas, was man nicht besitzt. Das sollten sich die Leute alle bewußt machen, die bei Steam einkaufen. Der Name ist absolut passend. :D

    Origin kommt nur über meinen kalten, toten Körper auf meine Festplatte, da ich EA nicht traue. Wer im Hintergrund die ganzen Festplatten scannt, der hat bei mir verschissen bis in die Steinzeit und zurück.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.14 16:33 durch M.Kessel.

  19. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: M.Kessel 27.06.14 - 16:39

    Zumindest haben sie jetzt eine rudimetäre Familienfreigabe geschaffen. Allerdings muß die noch mal überdacht und ausgebaut werden, so das auch einzelne Spiele an Familienmitglieder verliehen werden können.

    Im Moment ist das nur ein Provisorium, um nicht vor den Kadi gezerrt zu werden. Verkaufen ist die eine Sache, aber niemand kann einem untersagen Spiele an Freunde und Verwandte auszuleihen. Da standen sie schwer unter Zugzwang ...

    Denn verkaufen werden Spielesammler ihre Sammlung wohl nie, aber verschenken und verleihen ist eine ganz andere Sache. Wenn man es intelligent machen würde, dann könnte man Verleihzeiten je Spiel eingeben. Wie oft ich schon Dinge nicht zurückbekommen habe, kann ich gar nicht zählen. Das würde dadurch wesentlich einfacher werden.

    Bei den GOG Spielen hat man es allerdings einfacher. Die, die meine Tochter bekommen hat, lösche ich auf meinem PC, und spiele sie einfach nicht. Hier ist die eigenen Fairnis gefragt. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.14 16:45 durch M.Kessel.

  20. Re: Rockte, komisch, rockt wieder?

    Autor: NoMercyB3n 27.06.14 - 18:03

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest haben sie jetzt eine rudimetäre Familienfreigabe geschaffen.
    > Allerdings muß die noch mal überdacht und ausgebaut werden, so das auch
    > einzelne Spiele an Familienmitglieder verliehen werden können.
    >
    > Im Moment ist das nur ein Provisorium, um nicht vor den Kadi gezerrt zu
    > werden. Verkaufen ist die eine Sache, aber niemand kann einem untersagen
    > Spiele an Freunde und Verwandte auszuleihen. Da standen sie schwer unter
    > Zugzwang ...
    >
    > Denn verkaufen werden Spielesammler ihre Sammlung wohl nie, aber
    > verschenken und verleihen ist eine ganz andere Sache. Wenn man es
    > intelligent machen würde, dann könnte man Verleihzeiten je Spiel eingeben.
    > Wie oft ich schon Dinge nicht zurückbekommen habe, kann ich gar nicht
    > zählen. Das würde dadurch wesentlich einfacher werden.
    >
    > Bei den GOG Spielen hat man es allerdings einfacher. Die, die meine Tochter
    > bekommen hat, lösche ich auf meinem PC, und spiele sie einfach nicht. Hier
    > ist die eigenen Fairnis gefragt. ;)

    Hmmm. Du hast dich anscheinend nicht sehr mit Familie-Sharing von Steam auseinander gesetzt... Steam --> Einstellung --> Familie --> Familienansicht verwalten --> Nur von mir festgelegte Spiele teilen --> und dann die jeweiligen Games aussuchen. Man kann jeder Zeit einem anderen die Rechte entziehen sofern man der "Hauptbesitzer" ist. Auch wenn jemand anderes das Game über Familie-Sharing zockt und du es unbedingt jetzt aber Spielen möchtest kannst du ihn immer noch rausschmeißen und er kann das dann solange nicht spielen wie du ingame bist.

    Zwar wartet Steam standartmäßig 5-10min mit der andere Speichern kann, allerdings hat man auch hier die Möglichkeit das Spiel sofort zu starten. Dennoch bleibt den anderen dann noch mindestens 3Minuten Zeit alles zu speichern.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam
  2. Liganova GmbH, Stuttgart
  3. Evotec SE, Hamburg
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme