Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roam: Untote in prozeduraler Welt

Und täglich grüßen die Zombies - warum?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und täglich grüßen die Zombies - warum?

    Autor: Potty 30.01.13 - 11:50

    Irgendwann muss das Thema doch mal ausgelutscht sein. Die Idee mit der prozedual generierten Spielwelt zum freien durchwandern gefällt mir zwar sehr, aber warum wird diese dann für Zombies vergeudet?

    Es scheint mir so, als würde einmal pro Woche irgendwo ein Zombie-Spiel/ -Film /-Serie erscheinen und gleich tausende Fans finden. Warum sind wir so fixiert of Zombies? Wo liegt die Faszination, die scheinbar von Jahr zu Jahr größer wird?

  2. Re: Und täglich grüßen die Zombies - warum?

    Autor: Puppenspieler 30.01.13 - 12:00

    Bezogen auf Computerspiele hat hier jemand ein paar Theorien:

    [www.gameinformer.com]

  3. Re: Und täglich grüßen die Zombies - warum?

    Autor: Potty 30.01.13 - 12:55

    Das ist ein sehr aufschlussreicher Text. Vielen Dank!

  4. Re: Und täglich grüßen die Zombies - warum?

    Autor: ichbinhierzumflamen 30.01.13 - 13:06

    Puppenspieler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bezogen auf Computerspiele hat hier jemand ein paar Theorien:
    >
    > www.gameinformer.com


    kanns leider nicht lesen, bin auf der arbeit, so ein content wird hier geblockt

    aber zu diesem thema wird es wahrscheinlich hunderte ansätze geben, jedes art ist irgendwann ausgelustscht, oder sagen wir lieber, oft verwendet worden, dies bedeutet aber nicht, das hier das spiel direkt uninteressant wird

    die ganzen baller spiele sind auch immer im kriegsszenario angesiedelt, es sei denn du schiesst auf aliens, obwohl es da auch meistens um krieg geht :P

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. diva-e Digital Value Excellence GmbH, München
  2. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Hays AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Paperino im Interview: "Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
Paperino im Interview
"Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
  1. Kickstarter Soundcam macht Geräusche in Echtzeit sichtbar
  2. Turris Mox Cz.nic plant modularen Router per Crowdfunding
  3. Light Phone 2 Das Mobiltelefon für Abschalter

A Way Out im Test: Knast-Koop mit tiefgründiger Story
A Way Out im Test
Knast-Koop mit tiefgründiger Story
  1. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent
  2. Mobbing Sponsoren distanzieren sich von Bully Hunters
  3. Analogue Super Nt im Test FPGA-Zeitmaschine mit minimaler Realitätskrümmung

IMSI Privacy: 5G macht IMSI-Catcher wertlos
IMSI Privacy
5G macht IMSI-Catcher wertlos
  1. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  2. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase
  3. Mobilfunk 5G-Frequenzen in EU ab 2020 für bis zu 20 Jahre verfügbar

  1. VDE Tec Report: Viele Firmen suchen IT-Experten im Ausland
    VDE Tec Report
    Viele Firmen suchen IT-Experten im Ausland

    Der Mangel an Informatikern, IT-Experten und Ingenieuren verschärft sich weiter. Zugleich gibt es zu wenige betriebliche IT-Ausbildungsplätze und weiterhin viele Arbeitslose aus der Branche.

  2. TV-Kabelnetz: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor
    TV-Kabelnetz
    Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

    Durch den Verkauf von Unitymedia an Vodafone für 16,5 Milliarden Euro dürfte ein nationaler Kabelnetzbetreiber entstehen. Doch die Deutsche Telekom versucht, das zu verhindern.

  3. Kaum FTTH: Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst
    Kaum FTTH
    Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst

    Die Bauern in Deutschland sind zunehmend über das schlechte Internet verärgert. Sie fühlen sich abgehängt. Festnetz und Mobilfunk seien unzureichend ausgebaut.


  1. 14:34

  2. 13:40

  3. 13:00

  4. 12:21

  5. 16:00

  6. 14:00

  7. 12:18

  8. 11:15