Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rockstar Games: Aus Versehen keine…

Verarschen kann ich mich selbst

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: Muhaha 24.10.17 - 16:49

    "Einfach so passiert". Echt? Einfach so? Hat der Hund bei Rockstar die Designs zu SP-Inhalten gefressen? Wirklich?

  2. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: Dwalinn 24.10.17 - 17:17

    +1^^

    Ich finde es sehr schade das man an keiner Erweiterung gearbeitet hat. Die Story hat durchaus das potenzial für spannende Geschichten neben der Hauptmission geboten.... der der Masse an Käufern wäre das auch sicherlich kein Minusgeschäft geworden.

    Gerade Wade und Ron waren verschenktes potential mMn

  3. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: Poison Nuke 24.10.17 - 17:32

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Einfach so passiert". Echt? Einfach so? [...] Wirklich?

    wenn du wüsstest, was bei größeren Unternehmen "einfach so" regelmäßig passiert. Gerade je größer ein Unternehmen ist, desto eher verlassen sich Leute auf andere und vertrauen darauf, dass schon die richtigen Entscheidungen getroffen werden. In dem Fall ist es gut möglich, dass es ausschließlich an ihm "hing" und er hat es vergessen, so wie es jedem mal passieren kann.

    Kann ja durchaus sein, dass Skizzen, Design, Handlung usw schon alles in einer Schublade liegt, es jetzt aber einfach nur zu spät ist. Denn eh die Inhalte produziert sind, vergehen fast ein paar Jahre.

  4. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: mrombado 24.10.17 - 19:40

    Das war eindeutig eine Lüge, das ist nicht einfach so passiert, das war geplant, niemand kann bei der heutigen Gewinn Maximierung etwas anderes glauben. Deswegen haben Indie Entwickler größeres Potential einzigartige Spiele zu machen, die machen noch was ihnen gefällt und nicht was am meisten Geld einbringt.
    Der Schluss des Artikels ist eigentlich das was an den Anfang gehört hätte...

  5. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: ceng1z 24.10.17 - 22:26

    Die haben vor lauter Geld im Multiplayer die geplanten Singleplayer Inhalte nicht mehr gesehen

  6. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: Muhaha 25.10.17 - 08:11

    ceng1z schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die haben vor lauter Geld im Multiplayer die geplanten Singleplayer Inhalte
    > nicht mehr gesehen

    Genau das :)

  7. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: Muhaha 25.10.17 - 08:16

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > wenn du wüsstest, was bei größeren Unternehmen "einfach so" regelmäßig
    > passiert. Gerade je größer ein Unternehmen ist, desto eher verlassen sich
    > Leute auf andere und vertrauen darauf, dass schon die richtigen
    > Entscheidungen getroffen werden. In dem Fall ist es gut möglich, dass es
    > ausschließlich an ihm "hing" und er hat es vergessen, so wie es jedem mal
    > passieren kann.

    Sowas "vergisst" Du nicht. Niemand "vergisst" die Entwicklung eines Produktes, mit dem nötiger Umsatz gemacht werden muss. Du kannst bei der Umsetzung eines Designs essentielle Dinge vergessen, keine Frage, aber sowas NICHT!

    Das war eine bewusste Entscheidung seitens Rockstar gewesen, weil man bei MP-Spielen mit weniger Aufwand deutlich mehr Profit erzielen kann. Ich kann das Rockstar nicht verübeln. Hätte ich als Geschäftsführer ähnlich entschieden. Aber darüber so dreist zu lügen, nur um eine simple kaufmännische Entscheidung nichts als das zu benennen, was sie ist, ist in der Spieleindustrie eh der Normalzustand. Man traut den Kunden nicht zu mit der Wahrheit umgehen zu können, man lügt einfach weiter, weil man die Kunden eh die ganze Zeit über anlügt.

  8. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: Arestris 25.10.17 - 08:20

    "Einfach so passiert" ist ja auch nur eine Umschreibung für "Singleplayer war uns egal, weil kaum lohnend, weil, verglichen mit GTA Online. Bringen wir da ein neues Auto, kaufen die Kunden gleich wie wild Sharkcards um es sich ingame zu holen!"

  9. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: Muhaha 25.10.17 - 09:29

    Arestris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Einfach so passiert" ist ja auch nur eine Umschreibung für "Singleplayer
    > war uns egal, weil kaum lohnend, weil, verglichen mit GTA Online. Bringen
    > wir da ein neues Auto, kaufen die Kunden gleich wie wild Sharkcards um es
    > sich ingame zu holen!"

    Das ist mir ja klar, ich halte diese Begründung nicht ohne Grund für eine schmierige Ausrede. Nur ... warum sagt man das nicht einfach.

    "Hallo, wir haben keine neuen SP-Inhalte für GTA5 gemacht, weil der große Erfolg von MP-Inhalten für GTA5 betriebswirtschaftlich nahelegte, eine Weile nur noch MP-Inhalte zu machen. Aber keine Sorge, wir vergessen die SP-Fans nicht, die GTA erst zu dem großen Franchise gemacht haben, welches es heute ist. Neue SP-Inhalte sind in Vorbereitung."

    Ist nicht so schwer, oder?

  10. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: |=H 25.10.17 - 09:47

    Nur wird es keine neuen SP Inhalte geben. Außer irgendwann mal GTA VI und wie hoch da der SP Anteil bzw. die SP Inhalte sein werden ist jetzt auch noch nicht klar.

  11. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: xy-maps 25.10.17 - 09:50

    Schade eigentlich.... Es waren sogar 3 Singleplayer Addons in Entwicklung, was man den Spieldatein entnehmen kann (Thread dazu gibt im GTA Forum). Es gab sogar ein Addon im Stil von RDR Undead Nightmare, da hatte ich mich schon am meisten drauf gefreut.
    Diese sind wohl den Shark Cards zum Opfer gefallen... Ich bin gespannt auf Red Dead Online und GTA Online 2

  12. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: Clown 25.10.17 - 10:08

    xy-maps schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade eigentlich.... Es waren sogar 3 Singleplayer Addons in Entwicklung,
    > was man den Spieldatein entnehmen kann (Thread dazu gibt im GTA Forum). [...]

    Hast Du da nen Link? Danke schon mal :)

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  13. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: Dwalinn 25.10.17 - 10:33

    >Deswegen haben Indie Entwickler größeres Potential einzigartige Spiele zu machen, die machen noch was ihnen gefällt und nicht was am meisten Geld einbringt.

    Ach die meisten Indie Entwickler bringen auch nur das was eine schnelle Münze verspricht nur weil es immer wieder tollte Indie Spiele gibt ist das noch lange keine regel.

  14. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: gott_vom_see 25.10.17 - 11:35

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Hallo, wir haben keine neuen SP-Inhalte für GTA5 gemacht, weil der große
    > Erfolg von MP-Inhalten für GTA5 betriebswirtschaftlich nahelegte, eine
    > Weile nur noch MP-Inhalte zu machen. Aber keine Sorge, wir vergessen die
    > SP-Fans nicht, die GTA erst zu dem großen Franchise gemacht haben, welches
    > es heute ist. Neue SP-Inhalte sind in Vorbereitung."
    >

    Die letzten beiden Sätze kannst du streichen.

    > Ist nicht so schwer, oder?

    Das zu sagen ist schon schwer. Man müsste zugeben, dass einfach zu produzierende Modelle irgendwelchen Idioten für teuer Geld zu verkaufen, monetär viel lohnender ist, als sich mit erzählerischen Inhalten, welche auch noch produziert werden müssten (igittigitt), auseinander zu setzen.

    Kurze Rechenfrage: Was zahlt sich im Verhältnis zu investierender Aufwand vs. zu erwartenden Umsatz mehr aus: imaginäre Ingame-Währung für bis zu 75¤ vs. 5-10h Spielinhalt für vielleicht 20¤.

    Ja, sie entwickeln Online weiter, aber hier ein Automodell, da ein neues Waffenmodell, das macht ein fähiger 3D Artist zwischen Frühstückspause und Mittagessen ;-) Dann noch ein paar Werte in den Configs anpassen und das „neue” Spielerlebnis ist perfekt.

  15. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: SirFartALot 25.10.17 - 13:54

    Solange es sich rentiert, wird sich daran auch nichts aendern. So ist das mit einem Markt nun mal.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)

  16. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: Bluejanis 25.10.17 - 21:24

    Von den Leuten die sich GTA5 gekauft haben, ist es aber auch nur ein Teil der auch noch Geld für den MP-Modus ausgibt. Wieviel % das sind und was die ausgegeben haben, weiß Rockstar ja.
    Ein Addon würde sich wahrscheinlich auch nicht jeder kaufen, aber dadurch hätte Rockstar noch zusätzlichen Gewinn machen können. Ein Teil der Leute würde beides machen, uum Teil sind es aber auch verschiedene Spielergruppen die man damit bedienen könnte.

  17. Re: Verarschen kann ich mich selbst

    Autor: PmK 30.10.17 - 07:44

    Man sollte vieleicht mal kurz überlegen wann das Game released worden ist..
    Ich kann das schon nachvollziehen das man nicht 5 Jahre später noch ein Addon auf den Markt bringt wenn man kurz vor Konsolenwechsel sowas raushaut und dann für die nächste Konsole auch noch anpasst. Rein wirtschaftlich kräht doch nach 2-3 Jahren kein Hahn mehr danach.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Haufe Group, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. (-75%) 6,99€
  3. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
    Zulassung autonomer Autos
    Der Mensch fährt besser als gedacht

    Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
    Von Friedhelm Greis

    1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
    2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
    3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
    2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
    3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
      Apple
      Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

      Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

    2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
      Kreis Kleve
      Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

      Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

    3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
      Codemasters
      Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

      Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


    1. 21:33

    2. 18:48

    3. 17:42

    4. 17:28

    5. 17:08

    6. 16:36

    7. 16:34

    8. 16:03