Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rockstar Games: Waffenschiebereien in…

Riesenerfolg von GTA 5 Online

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Autor: KTVStudio 26.05.17 - 17:04

    2016 hat Rockstar mehr als 700 Millionen Dollar mit den Microtransaktionen verdient, das finde ich ziemlich erstaunlich, dabei braucht man das bei dem Spiel nun wirklich nicht um Erfolg zu haben.

    Aber ich bin dankbar für die regelmäßigen kostenlosen DLCs, weiter so Rockstar, auch wenn das wahrscheinlich das GTA-6-Releasedatum immer weiter in die Zukunft schiebt.

    Das bedeutet bei 75 Millionen verkauften Exemplaren statistisch ~10 USD pro verkaufte Einheit. Das kann ich mir nur schwer vorstellen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.05.17 17:08 durch KTVStudio.

  2. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Autor: Hotohori 26.05.17 - 17:26

    Was dann aber auch bedeuten könnte, dass GTA 6 noch mal eines oben drauf legen kann, was nach GTA 5 schon schwer genug wird.

    So langsam sollte ich mir GTA Online doch noch mal ansehen. Allerdings soll es auf dem PC noch immer ein Cheater Paradies sein.

  3. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Autor: LH 26.05.17 - 17:27

    KTVStudio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das bedeutet bei 75 Millionen verkauften Exemplaren statistisch ~10 USD pro
    > verkaufte Einheit. Das kann ich mir nur schwer vorstellen

    In der Realität geben oft viele nichts aus, und wenige viel. Dann passt es.

  4. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Autor: xxsblack 26.05.17 - 18:12

    KTVStudio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2016 hat Rockstar mehr als 700 Millionen Dollar mit den Microtransaktionen
    > verdient, das finde ich ziemlich erstaunlich, dabei braucht man das bei dem
    > Spiel nun wirklich nicht um Erfolg zu haben.

    Hatte das Spiel erst für den PC. Nachdem ich dann kurz Online gespielt hatte, habe ich mir relativ schnell eine "Shark-Card" (die niedrigste) gekauft. Grund hierfür...ich war jedes Mal schneller tot als ich schauen konnte. Kaum Muni gehabt und kein gescheit, gepanzertes Auto. Selbst danach war es chancenlos mal in Ruhe online spielen zu können.
    Hatte es mir vor 2 Monaten nochmal für die Xbox One geholt und habe den Onlinemodus bis heute nicht angerührt.
    Ich kann schon verstehen warum die Microtransactions so viel Geld bringen. Ohne Geld fühlt man sich einfach nur...komplett Machtlos in dem Spiel.

  5. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Autor: grumbazor 26.05.17 - 18:33

    Versuch erst gar nicht in einer großen Lobby irgendwas zu reißen. Das ist nur ein großes Deathmatch. Spiel lieber Kontaktmissionen und Heists, tritt einer Crew bei und macht zusammen CEO und Bikersachen und wechselt bei zu vielen Randoms die Lobby. Damit machste locker 300k pro Stunde. Mit etwas Spielverständnis ist das Spiel echt entspannt, aber als Solokämpfer ohne Spielerfahrung, Verständnis oder Kenntnis der gängigen Spielstrategien kackste echt ab.

  6. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Autor: Cystasy 26.05.17 - 18:43

    xxsblack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KTVStudio schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2016 hat Rockstar mehr als 700 Millionen Dollar mit den
    > Microtransaktionen
    > > verdient, das finde ich ziemlich erstaunlich, dabei braucht man das bei
    > dem
    > > Spiel nun wirklich nicht um Erfolg zu haben.
    >
    > Hatte das Spiel erst für den PC. Nachdem ich dann kurz Online gespielt
    > hatte, habe ich mir relativ schnell eine "Shark-Card" (die niedrigste)
    > gekauft. Grund hierfür...ich war jedes Mal schneller tot als ich schauen
    > konnte. Kaum Muni gehabt und kein gescheit, gepanzertes Auto. Selbst danach
    > war es chancenlos mal in Ruhe online spielen zu können.
    > Hatte es mir vor 2 Monaten nochmal für die Xbox One geholt und habe den
    > Onlinemodus bis heute nicht angerührt.
    > Ich kann schon verstehen warum die Microtransactions so viel Geld bringen.
    > Ohne Geld fühlt man sich einfach nur...komplett Machtlos in dem Spiel.

    1) Passiv Modus aktivieren, dann hast das Problem nicht mehr
    2) Es gibt zig Möglichkeiten in GTA Online Geld zu verdienen, auch ohne das du Waffen besitzt oder sonstiges als Vorausetzung. Da kannst du dir sehr leicht Geld zusammenkratzen um ein Startkapital zu haben.

    Aber ist klar wenn man sich nicht genug Informiert, das man sich dann Wehrlos fühlt ohne Geld, Waffen usw.. aber das ist kein Problem des Spiels, sondern von dir. Du hättest dich mehr informieren müssen, dann wär das alles kein Problem gewesen. Ich kenne soviele Leute die keine Sharkcard gekauft haben (halte ich für unnötig, auch wenns die Server+Entwicklung finanziert usw) und trotztdem extrem viel Waffen, Autos usw haben.. Gta Online ist kein Spiel wo du dazu genötigt bist ne Sharkcard zu kaufen.. jetzt echt nicht.

  7. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Autor: TC 26.05.17 - 18:56

    Netzwerkkabel für 10s abziehen / WLAN trennen, dann bist auf deinem eigenen Server.

  8. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Autor: Areon 27.05.17 - 09:52

    geht viel leichter, in den Windows Ressourcenmonitor gehen und die gta5.exe für 8 Sekunden anhalten, danach wieder fortsetzen, schon hostest du deine eigene Session.

  9. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Autor: Ela123 27.05.17 - 14:40

    Geht noch einfacher, einfach in der Firewall Port 6672 für GTAV.exe sperren. Dann bist du garantiert allein in ner Public Session, auch wenn du ne neue Session suchst. Und wenn du doch was mit anderen machen willst, deaktivierst du die Regel einfach, wodurch Verbindungen zu anderen Spielern wieder möglich sind. Kannst du beliebig ein- und ausschalten, je nachdem wie/was du spielen willst.

  10. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Autor: RTC 27.05.17 - 22:08

    GTA V ist meiner Ansicht nach das beste Open World Spiel am Markt und da hat sich in den Jahren seit Erscheinen nichts daran geändert. Die Grafik wurde laufend verbessert und die vielen DLCs halten den Spaß am Laufen.
    Es fehlen zwar immer noch ein paar Highlights (z.B. Schiffskanonen oder Bomber...) aber ansonsten ein tolles Spiel und in der Spielphysik wohl immer noch unerreicht.

  11. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Autor: forenuser 28.05.17 - 09:30

    Naja, im Passiv-Modus kann man noch immer auf der Straße gehend überfahren und im Auto sitzend gesprengt werden...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  12. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Autor: Reudiga 29.05.17 - 06:27

    Riesen Erfolg durch Verkäufe?
    Ich weiß ja nicht... aber mich und einige Kumpels haben sie dadurch verloren.

    Für mich ist es irgendwie auch nen Pay2win Spiel geworden.
    Die Leute haben im Spiel alle viel zu viel Geld. Dadurch einige Kampfhubschrauber, Panzer oder sonst was und kein normales (reales) Spielen möglich.

    Außerdem macht Rockstar viel zu wenig gegen Hacker. Ein Kumpel der ebenfalls nicht spielt, hatte vor 1-2 Wochen reingeschaut und hatte immer noch alles, was ihm "erhackt" wurde. Duplizierte Fahrzeuge, Geld ohne Ende usw...

    Da bringt das einfach kein Spaß. Da bringt auch ein Update nicht viel, wenn man im Endeffekt nichts von den Missionen hat. Das was man dort bekommt ist halt oft nen witz, im Gegensatz zu dem was andere so haben.

  13. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Autor: StickYY 29.05.17 - 10:11

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, im Passiv-Modus kann man noch immer auf der Straße gehend überfahren
    > und im Auto sitzend gesprengt werden...


    Nicht am PC,.. da bist du für die anderen ein leicht durchsichtiger "Ghost" und die fahren durch dich hindurch und können dich auch nicht Sprengen. Find ich schade, dass es an den Konsolen anders ist, versteh auch nicht, wieso man das nie gleichgestellt hat. Im Passivmode (PC) kann dir NIEMAND was..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf
  3. Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg, Regensburg
  4. LGC Genomics GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 269,90€
  3. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Konzeptstudio: Toyota zeigt futuristisches Elektroauto von Lexus
    Konzeptstudio
    Toyota zeigt futuristisches Elektroauto von Lexus

    Die Luxusmarke von Toyota will im kommenden Monat ihr erstes vollelektrisches Auto präsentieren. So ungewöhnlich wie der nun gezeigte Lexus LF-30 Electrified Concept dürfte das Serienmodell aber nicht aussehen.

  2. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  3. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.


  1. 07:13

  2. 22:46

  3. 19:16

  4. 19:01

  5. 17:59

  6. 17:45

  7. 17:20

  8. 16:55