Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rollenspielklassiker: Enhanced Edition…

Wie verblödet muss man sein ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie verblödet muss man sein ...

    Autor: Milber 21.11.17 - 17:00

    ... um in einem zwar guten aber hoffnungslos veralteten Spiel für hochauflösende Kampfbalken zu bezahlen?
    Eine Neuauflage mit aktueller Grafik wäre aber auch zum Tode verurteilt:

    - wenn es GENAU das gleiche Spiel ist dann weg damit, das hatte man schon und neue Kunden kommen nicht

    - wenn man das Spiel auch außerhalb der Grafik erneuert ist es dem Gott des Verhunzens geopfert

    So oder so: lasst es, irgend wo kann man ja einen alten PC mit ebenso altem Monitor auftreiben. NUR dann machen original Spiele Spaß. Denn Daumenkino auf einem23-Zöller ist dekadent bis dumm.

  2. Re: Wie verblödet muss man sein ...

    Autor: Brok3n_Mind 21.11.17 - 17:31

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie verblödet müsste ich sein um in einem zwar guten aber hoffnungslos veralteten Spiel für
    > hochauflösende Kampfbalken zu bezahlen?

    Habe es für dich korrigiert.

    > - wenn es GENAU das gleiche Spiel ist dann weg damit, das hatte man schon
    > und neue Kunden kommen nicht

    Falsch. Ich habe das Orginal nicht und liebäugle seit Wochen mir das Game zu kaufen. Nun werde ich zuschlagen.

  3. Re: Wie verblödet muss man sein ...

    Autor: the_doctor 21.11.17 - 17:32

    Alleine schon ein neuer Installer ohne die Update- und Patchorgie der Vergangenheit ist definitiv einen Neukauf für echte Fans wert.
    Ich habe NWN1 sehr gemocht und werde es mir definitiv zulegen, alleine schon wegen der Zusatzmodule, die ich noch nicht kenne.

    Und vielleicht kommt ja auch eine mobile Version dabei zustande, wobei BG auf dem Tablet mit Touchsteuerung sehrbegrenzt spielbar ist. Aber man kann ja eine Maus anschliessen ...

    Und die Umsetzung wird sich finanziell schon lohnen, sonst wären die Beamdog-Leute da nicht drangegangen. Erfahrung haben sie ja in dem Bereich.

  4. Re: Wie verblödet muss man sein ...

    Autor: Milber 21.11.17 - 17:36

    Korrektur akzeptiert

  5. Re: Wie verblödet muss man sein ...

    Autor: Youkai 22.11.17 - 07:57

    Also Ich denke auch das es genug junge Menschen gibt die das Spiel möglicherweise noch nicht kennen ... aber genau für diese Zielgruppe müsste das Spiel doch schon enorm aufgehübscht werden ... nur die grafik von SD zu HD anpassen wird wohl kaum einen hervorlocken obwohl ich zugegebenermaßen nicht weis wie das bei Starcraft ausgegangen ist, könnte mir vorstellen das tatsächlich einige zugeschlagen haben.


    Mich stört es tatsächlich eher das das ganze alte zeug mit wenig arbeit wieder zu einem voll Preis spiel wird :/
    So kann man sich das leben als publisher auch leicht machen indem man immer wieder das alte zeug aufwärmt.
    mit Pokemon wird das ja seit vielen Jahren erfolgreich gemacht weil die Kunden scheinbar wirklich so doof sind für ein und das selbe Spiel immer und immer wieder voll zu bezahlen aber ich glaube bei NeverWinter könnte das clientel ein anderes sein als bei Pokemon.


    Lieber einen guten nachvolger raus bringen das wäre super.

  6. Re: Wie verblödet muss man sein ...

    Autor: quineloe 22.11.17 - 09:14

    Neukunden waren bei SC remastered gar nicht das Ziel. Das Spiel ist weiterhin ein top esports titel - SC 2 strauchelt hier gerade - und einen aktuellen client haben ist da halt ein großer Vorteil.

    Die neuen Features sind definitiv auf esports ausgelegt - z.B. rauszoomen um die ganze Karte in der Engine zu zeigen.

  7. Re: Wie verblödet muss man sein ...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.11.17 - 09:17

    > Korrektur akzeptiert

    Nee, so nich, mein Freund! Du hast jetzt gefälligst auf Deinem Standpunkt zu beharren bis das hier auf den Bolzplatz eskaliert. Damit das klar ist! Komm' wir denn hin, wenn sich hier die Leute anfangen zu vertragen!1elf!

    ;-)

  8. Re: Wie verblödet muss man sein ...

    Autor: Rufus20 22.11.17 - 10:38

    Und immer wieder gibt es Leute, die den Sinn hinter einem Remake/Remastered nicht verstanden haben...

  9. Re: Wie verblödet muss man sein ...

    Autor: Milber 22.11.17 - 10:42

    Chodverdamich, da habe ich doch glatt die Forenregel N0.1 missachtet.
    Kommt nicht mehr vor, kurva!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  3. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  2. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)
  3. (u. a. GRID - Day One Edition (2019) für 27,99€ und Hunt Showdown für 26,99€)
  4. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 32,99€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07