1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ron Gilbert: Chefentwickler von…

Wutgamer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wutgamer

    Autor: Retsamikit 01.07.22 - 17:42

    Die Zeiten haben sich halt geändert. Früher kaufte man einfach ein Produkt nicht, das nicht den Erwartungen entsprach. Heute flippen manche halt sofort online aus, wenn ihre persönlichen Erwartungen nicht komplett erfüllt werden. Egal ob es um Stil oder Inhalte geht. Als der Flugsimulator rauskam, schimpfte einer mit Beleidigungen darüber, dass es keine Kühe gäbe, zb, andere darüber, dass Flugzeuge abstürzen, wenn man vom Gas geht, etc. Die Wutgamer gehen um. Wie? In der Lieblingsserie ist der Hauptdarsteller jetzt weiblich? Erstmal ausrasten. (Dr. Who damals) oder die Erzählstruktur hat sich geändert? -> Erstmal ausrasten... (Star Trek Discovery)
    Früher, als man ein Produkt einfach nur nicht kaufen musste, war es einfacher.. :-)

  2. Re: Wutgamer

    Autor: Kakiss 01.07.22 - 17:57

    Retsamikit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Zeiten haben sich halt geändert. Früher kaufte man einfach ein Produkt
    > nicht, das nicht den Erwartungen entsprach. Heute flippen manche halt
    > sofort online aus, wenn ihre persönlichen Erwartungen nicht komplett
    > erfüllt werden. Egal ob es um Stil oder Inhalte geht. Als der Flugsimulator
    > rauskam, schimpfte einer mit Beleidigungen darüber, dass es keine Kühe
    > gäbe, zb, andere darüber, dass Flugzeuge abstürzen, wenn man vom Gas geht,
    > etc. Die Wutgamer gehen um. Wie? In der Lieblingsserie ist der
    > Hauptdarsteller jetzt weiblich? Erstmal ausrasten. (Dr. Who damals) oder
    > die Erzählstruktur hat sich geändert? -> Erstmal ausrasten... (Star Trek
    > Discovery)
    > Früher, als man ein Produkt einfach nur nicht kaufen musste, war es
    > einfacher.. :-)

    Flippst du nicht gerade auch aus ;D

  3. Re: Wutgamer

    Autor: xPandamon 02.07.22 - 10:38

    Früher wusste man oft nicht was man kauft.. Wie können das so viele verdrängen?

  4. Re: Wutgamer

    Autor: gadthrawn 02.07.22 - 13:29

    Retsamikit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Zeiten haben sich halt geändert. Früher kaufte man einfach ein Produkt
    > nicht, das nicht den Erwartungen entsprach. Heute flippen manche halt
    > sofort online aus, wenn ihre persönlichen Erwartungen nicht komplett
    > erfüllt werden. Egal ob es um Stil oder Inhalte geht. Als der Flugsimulator
    > rauskam, schimpfte einer mit Beleidigungen darüber, dass es keine Kühe
    > gäbe, zb, andere darüber, dass Flugzeuge abstürzen, wenn man vom Gas geht,
    > etc. Die Wutgamer gehen um. Wie? In der Lieblingsserie ist der
    > Hauptdarsteller jetzt weiblich? Erstmal ausrasten. (Dr. Who damals) oder
    > die Erzählstruktur hat sich geändert? -> Erstmal ausrasten... (Star Trek
    > Discovery)
    > Früher, als man ein Produkt einfach nur nicht kaufen musste, war es
    > einfacher.. :-)


    Früher (tm) kann dann so ein Teil nachdem es rauskamen in der ASM als 'Flop des Monats' unter und es hat kaum jemand gekauft.

    Früher (tm) floppten Spiele als The dig die eben nicht den Massengeschmack trafen

  5. Re: Wutgamer

    Autor: LH 03.07.22 - 12:08

    Retsamikit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher kaufte man einfach ein Produkt nicht, das nicht den Erwartungen entsprach.

    Das wird sicherlich auch passieren, trotzdem hat man das Recht, sich mit anderen über etwas zu unterhalten. Es gibt ja keinen Zwang, diese Diskussionen zu lesen.

    > Heute flippen manche halt sofort online aus, wenn ihre persönlichen Erwartungen nicht komplett
    > erfüllt werden.

    Mir scheint eher, dass viele einfach empfindlich geworden sind. Diese Art von Diskussionen gab es schon vor 30 Jahren um Usenet. Das ist weder neu, noch hat sich der Ton oder der Stil verändert. Heute wird es nur von mehr Menschen gesehen.

    > In der Lieblingsserie ist der
    > Hauptdarsteller jetzt weiblich? Erstmal ausrasten. (Dr. Who damals)

    Das ist zwar eine tatsächlich geäußerte Kritik mancher Fans (ich gehöre nicht dazu), jedoch ist es klar eine Minderheitsmeinung. Leider ignorieren viele die berechtigen Kritiken an den letzten 3 Staffeln. Die Mehrheit der Fans hat Probleme mit den Staffeln, die nichts mit Whitakers Geschlecht zu tun haben. Aber es ist wohl einfacher diese zu ignorieren und so zu tun, als gehe es einfach nur um das Geschlecht.

    Diese Unhäufigkeit, wirklich bei der Kritik zuzuhören, ist mir schon oft begegnet.

    > die Erzählstruktur hat sich geändert? -> Erstmal ausrasten... (Star Trek
    > Discovery)

    Das war nicht das Problem von Discovery. Diese Art der Erzählungen gab es vorher schon hundertfach, auch die SciFi Fans kannten das bereits. Viele ihrer Lieblingsserien folgten diesem Muster (DS9 zum Ende hin, das Battlestar Reboot usw.). Das Problem bei Discovery war die schlechte Umsetzung, die ihren Hintergrund auch in internen Problemen der Produktion hatte.
    Es gab und gibt hervorragende Analysen von Discovery, die aber oftmals ignoriert werden. Es ist wohl einfacher so zu tun, als wären die Fans das Problem.

    > Früher, als man ein Produkt einfach nur nicht kaufen musste, war es
    > einfacher.. :-)

    Früher wusste man oft gar nicht, ob ein Produkt gut ist, oder nicht. Heute kann man sich schon vorab über vieles informieren, hat besseren Einblick in die Produktionsprozesse und kann sich leicht mit anderen austauschen.

    Das effektive Mittel gehen Kritik ist Qualität.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.22 12:08 durch LH.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior ERP Manager / Inhouse Consultant (m/w/d) Focus NetSuite
    myneva Group GmbH, Hamburg, Remote, Homeoffice
  2. Expert* Operational Excellence / Strategy - Digitalization
    SCHOTT AG, Mainz
  3. Senior Projektleiter - IT Betrieb (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. IT Specialist (m/w / divers)
    Continental AG, Waltershausen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 29,99€ (UVP 39€)
  3. (u. a. Uncharted: Legacy of Thieves Collection PS5 für 15,38€, Horizon Forbidden West PS5 für...
  4. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

  1. Vom Anfänger zum Profi Was macht einen Senior-Entwickler aus?
  2. IT-Jobs Informatiker müssen nicht jede Technologie beherrschen
  3. Befristung bei IT-Jobs Illegale Hinhaltetaktik

In eigener Sache: Golem Karrierewelt feiert ersten Geburtstag
In eigener Sache
Golem Karrierewelt feiert ersten Geburtstag

Wir feiern ein Jahr Golem Karrierewelt und wollen virtuell mit euch darauf anstoßen - mit 25 Prozent Rabatt auf alle Fachtrainings und E-Learning-Kurse!

  1. In eigener Sache Golem.de startet Plus-Angebot
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Hardware-Guru (m/w/d)
  3. In eigener Sache Webinar zu Pentesting und Hacking zum Nachgucken

Rollerdrome im Test: Ballern beim Rollen
Rollerdrome im Test
Ballern beim Rollen

Wer Bunny Hop oder Rocket Jump schon kann, wirft einen Blick auf Rollerdrome: Das Actionspiel bietet Kämpfe mit fortgeschrittener Steuerung.
Von Peter Steinlechner