Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Runaway wird fortgesetzt und beendet

Brian echt tot?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Brian echt tot?

    Autor: Nutzungsbedingung 22.08.09 - 15:44

    Ich bin geschockt! Das ist ja eine herbe Kehrtwendung - in einem Adventure!

  2. Re: Brian echt tot?

    Autor: debrian 23.08.09 - 10:04

    ne man, am Ende stellt sich heraus, dass die Beerdigung nur gefaked war.

    Ansonsten hast du Recht.

  3. Re: Brian echt tot?

    Autor: Awak 23.08.09 - 16:43

    debrian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ne man, am Ende stellt sich heraus, dass die Beerdigung nur gefaked war.
    >
    > Ansonsten hast du Recht.


    Plot-Twists sind ja heutzutage in, insbesondere, wenn der offizielle Ausgang schon von Anfang an gespoilert wird

  4. ALWAYS LOOK ON THE BRIDE SIDE OF LIFE

    Autor: kikimi 23.08.09 - 16:49

    Jaja, das Leben des Brian -- gezeichnet von Absonderlichkeiten bis zu seinem Tode :D

  5. Re: Brian echt tot?

    Autor: kikimi 23.08.09 - 16:58

    Awak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > debrian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ne man, am Ende stellt sich heraus, dass die Beerdigung nur gefaked war.
    >
    > >
    > > Ansonsten hast du Recht.
    >
    > Plot-Twists sind ja heutzutage in, insbesondere, wenn der offizielle
    > Ausgang schon von Anfang an gespoilert wird

    Das hat mit heutzutage nicht viel zu tun. Auch "Citizen Kane" hat mit einer Eröffnungsszene des Todes des vereinsamten Kane begonnen. "Rosebud ..." und da fiel die Schneekugel zu Boden. Und der Film versuchte dann aufzuzeigen, wie der Mann zu dem wurde, was wir am Anfang sahen.

    Das ganze ist durchaus eine legitime Erzählmethode, auch in Spielen, die die manchmal stärker sein kann, als das Hinarbeiten auf ein Finale, dass lächerlich einfach zu bewältigen ist.

    Besonders schlimm habe ich da das Finale von Gothic 2 in Erinnerung (als Zauberer "Monster Schrumpfen" auf den Untoten Drachen angewandt, und er ist dann vor mir geflohen) oder einen Monkey-Teil (3?) in Erinnerung, wo es gen Ende alles sehr gerafft hingeworfen wurde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin-Tempelhof
  2. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren
  3. ec4u expert consulting ag, Böblingen bei Stuttgart, Düsseldorf, Karlsruhe, München
  4. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 51,99€
  3. (-90%) 5,99€
  4. 2,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

  1. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  2. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.

  3. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
    Lufttaxi
    Volocopter hebt in Stuttgart ab

    In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.


  1. 12:41

  2. 11:39

  3. 15:47

  4. 15:11

  5. 14:49

  6. 13:52

  7. 13:25

  8. 12:52