Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Satellite Reign: Cyberpunk von den…

Imagine a world controlled by supercorporations

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: hei_zen 29.06.13 - 14:41

    Allzu viel Vorstellungskraft braucht man dazu nicht mehr.

    Könnte ein interessantes Game werden, die Grafik wirkt auch schon vielversprechend.

  2. Re: Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: Winterreifen 29.06.13 - 14:59

    > Allzu viel Vorstellungskraft braucht man dazu nicht mehr.

    Wieso?! Wenn man sich die gegenwärtigen Whistleblower-Skandale anschaut, sollte sich doch eher Angst vor dem Government manifestieren. Differenziere:
    Lobbyismus <> Korporatismus

  3. Re: Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: Raketen angetriebene Granate 29.06.13 - 16:41

    Nein, im Gegenteil. Die NSA verhält sich wie ein großes Unternehmen mit Macht ÜBER die Regierung. Die NSA lügt ja sogar den Senat und den Präsidenten an.

    So groß unterscheidet sich die NSA nicht von Google und Facebook. Allein schon das Personalkarussel, das da in dem letzten Jahrzehnt zwischen Silicon Valley und Fort Meade statt fand...

  4. Re: Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: kmork 29.06.13 - 18:50

    Winterreifen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Allzu viel Vorstellungskraft braucht man dazu nicht mehr.
    >
    > Wieso?! Wenn man sich die gegenwärtigen Whistleblower-Skandale anschaut,
    > sollte sich doch eher Angst vor dem Government manifestieren.


    Schau dir doch mal die Regierung insb. in den USA an, da kann praktisch niemand Präsident werden ohne Milliarden an Wahlkampfspenden reicher Interessengruppen einzusammeln. Hinzu kommt, dass alle bedeutsamen Zeitungen und Fernsehsender in der Hand von ein paar wenigen Konglomeraten sind, was dazu führt, dass eine Berichterstattung über kleine Parteien neben Republikanern und Demokraten praktisch nicht stattfindet.

    Wer die Lobby der reichsten 1% gegen sich hat, aus dem wird nie etwas in der Politik.

  5. Re: Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: theFiend 29.06.13 - 19:40

    Egal wie rum, aber es zeichnet sich schon ab das die reale Welt dem Gedankenmodell "Cyberpunk" immer näher kommt.

  6. Re: Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: mike_hh 30.06.13 - 16:46

    Genau das gleiche habe ich mir auch gedacht, fehlen echt nur noch die futuristischen Soldaten und Fahrzeuge auf der Straße.
    Hätte nicht gedacht dass das mal realität wird.

  7. Re: Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: lock_vogell 01.07.13 - 10:15

    Winterreifen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Allzu viel Vorstellungskraft braucht man dazu nicht mehr.
    >
    > Wieso?! Wenn man sich die gegenwärtigen Whistleblower-Skandale anschaut,
    > sollte sich doch eher Angst vor dem Government manifestieren.
    > Differenziere:
    > Lobbyismus <> Korporatismus

    von wem bekommen denn die regierungen immer diese "superideen" wie vorratsdatenspeicherung und netzsperren denn eingeflüstert?
    das fällt denen ganz sicher nicht von selber ein...
    auch acta wurde von großen konzernen angetrieben im übrigen weniger von den rechtinhabern der unterhaltungsbranche, sondern eher von großen kraken wie monsanto, wo niemand genau weiß wo die überall ihre finger im spiel haben.

  8. Re: Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: strauch 01.07.13 - 10:25

    Raketen angetriebene Granate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So groß unterscheidet sich die NSA nicht von Google und Facebook.

    Ich muss sagen ich finde Konzerne wie Monsanto viel beängstigerend als Google und Co. Die stehen nicht so im Fokus der Öffentlichkeit und haben viel tiefgreiferendes Wirken, dadurch das sie in lebenswichtige Bereiche vordringen. Ebenso wie die ganzen Lebensmittelriesen, die einem so viele Märchen auftischen (Leitungswasser ist schlecht, nehmt Flaschenwasser), das man deren Produkte kauft und das funktioniert leider auch noch.
    Ich muss sagen viel Vorstellungskraft brauche ich da auch nicht, umschauen reicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. intelliAd Media GmbH, München
  2. Deutsche Rentenversicherung Nord Ost West Informationstechnik GmbH, Düsseldorf
  3. MTRIX GmbH, Lüneburg
  4. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hannover, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 799,90€
  2. (u. a. Guild Wars 2 - Path of Fire 15,99€, PUBG Survivor Pass 3 6,99€, Die Sims 4 10,99€)
  3. (aktuell u. a. NZXT H500 Overwatch Special Edition Gehhäuse 129,90€, NZXT RGB Kit 79,90€)
  4. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. P30 Pro Teardown gewährt Blick auf Huaweis Periskop-Teleobjektiv
  2. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  3. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

  1. Milla: Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab
    Milla
    Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    Der Vorschlag der CDU für eine KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform im Design von Netflix kommt nicht durch. "Die lautstarke Ankündigung von Milla war offenbar viel heiße Luft um nichts", sagte der bildungspolitische Sprecher der FDP, Jens Brandenburg.

  2. Days Gone im Test: Postapokalyptische Rocker-Romantik
    Days Gone im Test
    Postapokalyptische Rocker-Romantik

    Ein Mann und sein Motorrad stehen im Mittelpunkt, dazu kommt das weitgehend von Untoten und Banditen beherrschte Oregon: Das gelungene, aber nicht großartige Days Gone schickt uns auf der Playstation 4 in eine zerstörte Welt.

  3. Geforce GTX 1650 im Test: Sparsam, schlank, speicherarm
    Geforce GTX 1650 im Test
    Sparsam, schlank, speicherarm

    Die Geforce GTX 1650 ist Nvidias günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur und kommt ohne Stromstecker aus. Der Pixelbeschleuniger kostet jedoch 160 Euro und konkurriert mit der Radeon RX 570 von AMD. Die rechnet schneller und hat gleich doppelt so viel Videospeicher.


  1. 14:20

  2. 14:01

  3. 13:51

  4. 13:22

  5. 12:30

  6. 12:09

  7. 11:59

  8. 11:55