Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Satellite Reign: Cyberpunk von den…

Imagine a world controlled by supercorporations

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: hei_zen 29.06.13 - 14:41

    Allzu viel Vorstellungskraft braucht man dazu nicht mehr.

    Könnte ein interessantes Game werden, die Grafik wirkt auch schon vielversprechend.

  2. Re: Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: Winterreifen 29.06.13 - 14:59

    > Allzu viel Vorstellungskraft braucht man dazu nicht mehr.

    Wieso?! Wenn man sich die gegenwärtigen Whistleblower-Skandale anschaut, sollte sich doch eher Angst vor dem Government manifestieren. Differenziere:
    Lobbyismus <> Korporatismus

  3. Re: Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: Raketen angetriebene Granate 29.06.13 - 16:41

    Nein, im Gegenteil. Die NSA verhält sich wie ein großes Unternehmen mit Macht ÜBER die Regierung. Die NSA lügt ja sogar den Senat und den Präsidenten an.

    So groß unterscheidet sich die NSA nicht von Google und Facebook. Allein schon das Personalkarussel, das da in dem letzten Jahrzehnt zwischen Silicon Valley und Fort Meade statt fand...

  4. Re: Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: kmork 29.06.13 - 18:50

    Winterreifen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Allzu viel Vorstellungskraft braucht man dazu nicht mehr.
    >
    > Wieso?! Wenn man sich die gegenwärtigen Whistleblower-Skandale anschaut,
    > sollte sich doch eher Angst vor dem Government manifestieren.


    Schau dir doch mal die Regierung insb. in den USA an, da kann praktisch niemand Präsident werden ohne Milliarden an Wahlkampfspenden reicher Interessengruppen einzusammeln. Hinzu kommt, dass alle bedeutsamen Zeitungen und Fernsehsender in der Hand von ein paar wenigen Konglomeraten sind, was dazu führt, dass eine Berichterstattung über kleine Parteien neben Republikanern und Demokraten praktisch nicht stattfindet.

    Wer die Lobby der reichsten 1% gegen sich hat, aus dem wird nie etwas in der Politik.

  5. Re: Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: theFiend 29.06.13 - 19:40

    Egal wie rum, aber es zeichnet sich schon ab das die reale Welt dem Gedankenmodell "Cyberpunk" immer näher kommt.

  6. Re: Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: mike_hh 30.06.13 - 16:46

    Genau das gleiche habe ich mir auch gedacht, fehlen echt nur noch die futuristischen Soldaten und Fahrzeuge auf der Straße.
    Hätte nicht gedacht dass das mal realität wird.

  7. Re: Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: lock_vogell 01.07.13 - 10:15

    Winterreifen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Allzu viel Vorstellungskraft braucht man dazu nicht mehr.
    >
    > Wieso?! Wenn man sich die gegenwärtigen Whistleblower-Skandale anschaut,
    > sollte sich doch eher Angst vor dem Government manifestieren.
    > Differenziere:
    > Lobbyismus <> Korporatismus

    von wem bekommen denn die regierungen immer diese "superideen" wie vorratsdatenspeicherung und netzsperren denn eingeflüstert?
    das fällt denen ganz sicher nicht von selber ein...
    auch acta wurde von großen konzernen angetrieben im übrigen weniger von den rechtinhabern der unterhaltungsbranche, sondern eher von großen kraken wie monsanto, wo niemand genau weiß wo die überall ihre finger im spiel haben.

  8. Re: Imagine a world controlled by supercorporations

    Autor: strauch 01.07.13 - 10:25

    Raketen angetriebene Granate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So groß unterscheidet sich die NSA nicht von Google und Facebook.

    Ich muss sagen ich finde Konzerne wie Monsanto viel beängstigerend als Google und Co. Die stehen nicht so im Fokus der Öffentlichkeit und haben viel tiefgreiferendes Wirken, dadurch das sie in lebenswichtige Bereiche vordringen. Ebenso wie die ganzen Lebensmittelriesen, die einem so viele Märchen auftischen (Leitungswasser ist schlecht, nehmt Flaschenwasser), das man deren Produkte kauft und das funktioniert leider auch noch.
    Ich muss sagen viel Vorstellungskraft brauche ich da auch nicht, umschauen reicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wolfsburg
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart
  3. SCHWENK Zement KG, Ulm
  4. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

  1. Elektroauto: Kia Niro EV mit 485 km Reichweite
    Elektroauto
    Kia Niro EV mit 485 km Reichweite

    Kia will die Elektroversion seines SUV Niro beim Pariser Autosalon Anfang Oktober vorstellen. Das Elektroauto soll mit dem größten Akku 485 km weit kommen. Dem Fahrer stehen reichweitenverlängernde Assistenten zur Seite.

  2. Bürosoftware: Microsoft veröffentlicht Office 2019 für Windows und Mac
    Bürosoftware
    Microsoft veröffentlicht Office 2019 für Windows und Mac

    Microsoft hat Office 2019 für Windows und Mac freigegeben. Dabei handelt es sich um eine Standalone-Version ohne Cloudzwang und mit Funktionen, die der Office-365-Dienst in den vergangenen drei Jahren bereits erhalten hat-

  3. Telefónica: 5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"
    Telefónica
    5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"

    Laut Berechnungen der Telefónica wäre ein breiter 5G-Ausbau mit den bisher diskutierten Frequenzen praktisch unbezahlbar. In Deutschland wären dafür über 200.000 Mobilfunkstandorte erforderlich.


  1. 07:27

  2. 07:18

  3. 19:29

  4. 18:44

  5. 18:07

  6. 17:30

  7. 17:10

  8. 16:50