Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schatten des Krieges: Mittelerde ohne…

CSGO und PUBG sind besonders ärgerlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. CSGO und PUBG sind besonders ärgerlich

    Autor: Lord Gamma 03.04.18 - 14:17

    Das ist nur rein subjektiv, aber ich hasse es, da Kisten zu bekommen, die nur gegen Echtgeld geöffnet werden können. Und da halfen auch die 2 Cent, die man auf dem Steam-Markt für so eine Kiste bekommt nicht wirklich über den Ärger hinweg. Ich möchte lieber ausschließlich Standardkisten bekommen, die man auch einfach ohne Schlüssel öffnen kann, statt mit Premium-Kisten penetriert zu werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.18 14:17 durch Lord Gamma.

  2. Re: CSGO und PUBG sind besonders ärgerlich

    Autor: Dwalinn 03.04.18 - 14:36

    Da hast du recht. Eigentlich sind mir die Kisten vollkommen egal da man beim Outfit eh nicht viel sieht.
    Aber die Tatsache das ich sie im Inventar habe stört mich schon etwas, mir würde es auch reichen wenn ich einfach die Kisten nach Erhalt gleich löschen könnte .

  3. Re: CSGO und PUBG sind besonders ärgerlich

    Autor: tomatentee 04.04.18 - 12:45

    Stell sie halt für 3ct in den Steam Market, dann siehst du sie auch nicht mehr :-D

  4. Re: CSGO und PUBG sind besonders ärgerlich

    Autor: tomatentee 04.04.18 - 12:48

    Ja und Nein. Einerseits finde ich Microtransactions auch zum kotzen.
    Andererseits sind die bei CSGO wirklich vollkomen gameplay-irrelevant. In einem Game für 14¤ kann ich das ehrlich gesagt tolerieren.

    Zumal ich grade nur von gedroppten Skins/Cases, ohne da je auch nur 1¤ rein gesteckt zu haben, abgesehen vom Kaufpreis des Spiels, knapp 60¤ auf meinem Steam-Acc habe :-D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt
  2. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal
  3. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  4. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Powerbanks ab 22,49€, 5-Port-Powerport für 26,39€)
  2. 53,99€ (Release am 27. August)
  3. ab 349,00€ (für 49-Zoll 4K UHD)
  4. ab 49,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. Tor-Netzwerk: Oberster Datenschützer kritisiert Darknet-Gesetzentwurf
    Tor-Netzwerk
    Oberster Datenschützer kritisiert Darknet-Gesetzentwurf

    Das Tor-Netzwerk ist nach Ansicht des Bundesdatenschutzbeauftragten Ulrich Kelber nicht pauschal mit dem Darknet gleichzusetzen. Er warnt vor Plänen von Bundesrat und Bundesregierung.

  2. Sony ZG9: Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
    Sony ZG9
    Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft

    In den nächsten Wochen wird Sony eine neue Generation an Fernsehern an den Handel ausliefern. Die 85 und 98 Zoll großen Smart-TVs mit sehr hoher Auflösung werden allerdings einen fünfstelligen Betrag kosten und dank der Leistungsaufnahme im Kilowattbereich auch langfristig teuer.

  3. T-Online-Navigationshilfe: Telekom beendet DNS-Hijacking nach Strafanzeige
    T-Online-Navigationshilfe
    Telekom beendet DNS-Hijacking nach Strafanzeige

    Die Telekom beendet bei ihren Internetzugängen die Praxis, Anfragen nach nichtexistenten Domainnamen auf eine Navigationshilfe eines Drittanbieters weiterzuleiten. Der Hintergrund ist eine Strafanzeige eines Nutzers.


  1. 15:15

  2. 15:00

  3. 14:38

  4. 14:23

  5. 14:08

  6. 13:51

  7. 13:36

  8. 12:45