1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara…

Ist die Übersetzung überall so mies?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist die Übersetzung überall so mies?

    Autor: anyone_23 10.09.18 - 18:03

    Bin ich da alleine oder würdet ihr mir zustimmen, dass die Übersetzung auf den Screenshots sehr seltsam ist?

    z. B. "Sehen Sie Fallen mit Überlebensinstinkte". Also entweder heißt es "Überlebensinstinkten" oder sie müssten das Wort anderweitig markieren (farblich, Großbuchstuben, o. ä.) wenn sie von der Fähigkeit "Überlebensinstinkte" reden.

    Oder dieser Satz, der sich komplett unflüssig liest:
    "Erledigen Sie nach Lautlos-Ausschalten einen zweiten Feind, um eine AUSSCHALTEN-KETTE durchzuführen".

    Wer kommt auf die Idee solche Sätze zu schreiben? :D

    Sind die Dialoge ebenfalls so merkwürdig oder klingt es da wenigstens natürlich?

    Naja das Spiel wird bei mir auf jeden Fall auf Englisch gespielt alleine schon wegen dem britischen Akzent von Lara. :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.18 18:06 durch anyone_23.

  2. Re: Ist die Übersetzung überall so mies?

    Autor: countzero 11.09.18 - 01:52

    Ja, das liest sich alles ziemlich komisch. Die Benutzeroberfläche wir oft von anderen Leuten übersetzt als die Dialoge, bzw. das Tonstudio, in dem die deutschen Dialoge aufgenommen werden, hat im Idealfall auch noch ein Mitspracherecht.

    Ich habe nur den ersten Teil (also den von 2013) komplett gespielt und dabei hin und wieder mal zwischen den Sprachen gewechselt. Ich fand Nora Tschirner als Lara echt gut. Leider war sie im zweiten Teil ja dann nicht mehr dabei. Auch die restlichen Stimmen fand ich gut, auch wenn wie so oft die meisten Akzente verloren gegangen sind. Dafür war die englische Version fast schon zu übertrieben. Da hatte jeder einzelne Character jeweils einen anderen Akzent.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Frankfurt am Main, Stuttgart
  2. Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. DRÄXLMAIER Group, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Tower 5i Gaming PC i7 32GB 1TB SSD RTX 2070 für 1.343,70€ inkl. Direktabzug)
  2. (u. a. Sony WH-CH700N Over-Ear-Kopfhörer für 80,91€, Sony KD55XH9505BAEP 55-Zoll-LED für 1.114...
  3. 119,99€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland