1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sim City 5 angespielt: Die Stadt als…

ITT: Origin und Always-On abschaffen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: SkaveRat 28.01.13 - 14:33

    Streicht Origin und Always-On und ihr bekommt mein Geld



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.13 14:33 durch SkaveRat.

  2. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: Trollster 28.01.13 - 14:42

    Origin reicht (für mich schon).

  3. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: deutscher_michel 28.01.13 - 15:00

    Mir leider auch.. Origin kommt mir nicht mehr auf die Platte.
    Schade..aber die Welt dreht sich auch ohne Sim City 5 weiter.. :)

  4. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: 3dgamer 28.01.13 - 15:05

    Alles ganz einfach.
    Hotmail, Origin-Account, Spiel spielen, Account verschenken und den nächsten aufmachen..

  5. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: asic 28.01.13 - 15:06

    Ganz ehrlich, da wäre mir Origin lieber als Always-On.

    Für Origins (bzw. gegen Origin) gibt's Workarounds, bei Always-On ist man immer auf die Willkür von EA angewiesen und auf die Kapazitäten der Server.

  6. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: .radde. 28.01.13 - 15:06

    Meine Meinung,

    Nicht nur das ich es nicht mag, eine extra Software installieren zu müssen nur um ein Spiel starten zu können, ich bin auch recht häufig unterwegs und da kann es schon mal seien, das ich mich in Gebieten aufhalte in denen mobiles Internet einfach nicht zur Verfügung steht - oder ich bin im Zug unterwegs bzw. mit dem Flugzeug; Auch bei mir zu hause kommt es des öfteren vor, dass die dortige Internetverbindung abreißt für mehrere Minuten. Aus diesem Grund verabscheue ich auch die stetig steigende Implementierung von always-on "features".

    So wie es aussieht, werde ich dieses Spiel wohl nicht holen, wie schon so viele zuvor.
    (;><)o

  7. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: Emulex 28.01.13 - 15:09

    Was ist denn das große Problem bei Origin ?
    Verglichen mit z.B. Steam, Windows Live Games usw ?

  8. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: Anonymer Nutzer 28.01.13 - 15:10

    always online ist schon ein no-go. Zumindest für SP Spiele, und egal welche faule Argumentation von EA da verwendet wird, es bleibt faul bei z.B. einem SP Spiel wie SC.

    Origin ebenfalls ein no-go.

    Also ist dieses Spiel, obgleich wirklich interessant, ein no-go.

    Schade für die Entwickler, die das programmiert haben.

    Ich verzichte.

  9. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: Muhaha 28.01.13 - 15:18

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn das große Problem bei Origin ?
    > Verglichen mit z.B. Steam, Windows Live Games usw ?

    Es gibt kein größeres Problem.

  10. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: Algo 28.01.13 - 15:18

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn das große Problem bei Origin ?
    > Verglichen mit z.B. Steam, Windows Live Games usw ?


    Das frage ich mich auch immer. Gut die AGBs waren am Anfang sehr komisch und da wurde sich zu Recht aufgeregt, Aber das haben sie ja geändert und sind nun anscheinend akzeptabel und auch net schlimmer als bei Steam. Und genug versierte haben mal ausgetestet was Origin alles auf dem Rechner macht und eventuell zu EA schickt und da kam auch nur raus, dass nix schlimmes dabei ist und auch nicht der Inhalt der gesammten Festplatten gescannt wird wie oft behauptet wurde.

    Ich nutze Steam und Origin und kaufe manchmal auch bei GOG.com (da gibt es ältere Spiele komplett DRM frei).

    Den ständigen Onlinezwang finde ich da viel schlimmer.

  11. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: Emulex 28.01.13 - 15:22

    Ja so seh ich das auch - habe selber am Anfang immer den ProcessMonitor laufen lassen und meinen gemounteten TrueCrypt-Container überwacht (den Rest der Platte könnens gern scannen, da ist nix privates dabei).
    Absolut nix auffälliges - weder von Steam, noch von Origin oder irgend ner andren Software die da nix zu suchen hat.

  12. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: Emulex 28.01.13 - 15:30

    P.S: Was ich denen aber niemals verzeihe ist, dass sie den altehrwürdigen Namen "Origin" benutzt haben... ;)

  13. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: Lemo 28.01.13 - 15:53

    Algo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das frage ich mich auch immer. Gut die AGBs waren am Anfang sehr komisch
    > und da wurde sich zu Recht aufgeregt, Aber das haben sie ja geändert und
    > sind nun anscheinend akzeptabel und auch net schlimmer als bei Steam. Und
    > genug versierte haben mal ausgetestet was Origin alles auf dem Rechner
    > macht und eventuell zu EA schickt und da kam auch nur raus, dass nix
    > schlimmes dabei ist und auch nicht der Inhalt der gesammten Festplatten
    > gescannt wird wie oft behauptet wurde.

    Das war alles nur große Stimmungsmache und wir kennen ja unsere Pappenheimer hier im Forum. Die nutzen alle Linux, ein total super modifiziertes Android (oder bald Ubuntu auf dem Handy? ;)... ) und hüten ihr Geld daheim in der Bude, denn die Banken machen ja eh einen gläsernen Kunden aus dir.

    Sinnlose Panikmache und komische Ansichten sind das, mehr nicht. Origin lief bei mir zuvor schon als EA Download Manager (es war nichts anderes) und läuft auch jetzt weiterhin. Steam habe ich auch und Probleme mit dem Online-Zwang hatte ich bisher bei anderen Spielen auch noch keine großen.

    Man meint ja hier seien 99% der Leute ständig ohne Internet und spielen dann auch nur SimCity, so ein Käse immer...

  14. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: Liriel 28.01.13 - 15:54

    ja steam ist nicht schlimmer als origin.
    dieses ja ausspoinieren war doch nur ein hype den bestimmte leute entfachten

  15. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: Sphinx2k 28.01.13 - 15:59

    Ja wäre ein Kauf den ich tätigen würde wenn sie nicht mit ihrem DRM Mist daher kämen. Aber auch meine Welt dreht sich ohne Sim City 5 weiter also können sie bleiben wo der Pfeffer wächst.

  16. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: denoe 28.01.13 - 16:16

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man meint ja hier seien 99% der Leute ständig ohne Internet und spielen
    > dann auch nur SimCity, so ein Käse immer...

    Warts nur ab! Gleich packt einer wieder die Glaskugel aus und kommt dir mit der Abschaltung der Server nach 2 Jahren.

    Das aber ein Spiel wie "Die Sims 2", das 2004 erschien, bis vor ein paar Tagen immernoch funktionierende Server hatte, obwohl bereits 2009 der Nachfolger erschien, wird da gerne mal ausgelassen.

  17. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: Lemo 28.01.13 - 16:20

    denoe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warts nur ab! Gleich packt einer wieder die Glaskugel aus und kommt dir mit
    > der Abschaltung der Server nach 2 Jahren.
    >
    > Das aber ein Spiel wie "Die Sims 2", das 2004 erschien, bis vor ein paar
    > Tagen immernoch funktionierende Server hatte, obwohl bereits 2009 der
    > Nachfolger erschien, wird da gerne mal ausgelassen.

    Stimmt, die Wahrsager im Forum hab ich ganz vergessen... ;)

    Sagen wir es mal so: Früher wurden Server gerne abgeschaltet weil sie evtl. nur für diesen einen Zweck angeschafft wurden. Heutzutage werden viel mehr Spiele online gespielt und dementsprechend haben die Unternehmen größere Cluster und müssen nicht mehr knallhart für jedes Spiel kalkulieren.
    Ich hab auch keine fundierten Kenntnisse darüber, aber ich vermute, dass es so ist. In anderen Bereichen der Privatwirtschaft ist das ja ähnlich, hier werden auch gerne viele Sachen auf VMs ausgelagert, die Hardware dafür steht meistens sowieso in ausreichender Menge zur Verfügung.

  18. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: Xstream 28.01.13 - 16:24

    für mich persönlich: es ist nicht steam, ich habe absolut keine bock darauf mehrere clients für mehrere game shops zu installieren, noch dazu wenn diese jeweils nur von einem publisher betrieben werden und dementsprechend uninteressante preise haben.

  19. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: Lemo 28.01.13 - 16:45

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für mich persönlich: es ist nicht steam, ich habe absolut keine bock darauf
    > mehrere clients für mehrere game shops zu installieren, noch dazu wenn
    > diese jeweils nur von einem publisher betrieben werden und dementsprechend
    > uninteressante preise haben.

    Wieso nicht? So hast du die Spiele halt unsortiert im Startmenü. Musst sie einzeln updaten. Hast keinen zentralen Ordner dafür außer du legst es immer so an. Kriegst keine Sonderangebote (Beispiel Steam, manchmal echt gute Angebote!).

    Für mich liegen die Vorteile klar auf der Hand. Die Nachteile sind wieder nur für Datenschutzhyper 20x größer. ;)

  20. Re: ITT: Origin und Always-On abschaffen

    Autor: Wurzelknecht 28.01.13 - 18:41

    Mach bei EA auf die Missstände aufmerksam und werde gebannt:

    http://www.reddit.com/r/gaming/comments/17c6g4/why_i_wont_be_buying_simcity/
    http://imgur.com/a/8gNl2/layout/blog



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.13 18:42 durch Wurzelknecht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CREATON GmbH, Wertingen
  2. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  3. Trium Analysis Online GmbH, München
  4. ADAC Hansa e.V., Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. 4,99€
  3. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  2. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.

  3. Carsharing: Mit Share Now in der Tiefgarage gefangen
    Carsharing
    Mit Share Now in der Tiefgarage gefangen

    Bei Carsharing-Anbietern wie Share Now ist es wichtig, dass die Autos vernetzt sind und jederzeit geortet werden können. Doch das kann in Funklöchern zu unerwarteten Problemen führen.


  1. 19:04

  2. 18:13

  3. 17:29

  4. 16:49

  5. 15:25

  6. 15:07

  7. 14:28

  8. 14:13